Galaxy S21+ und Galaxy S9+ nebeneinander von hinten
© Samsung | Eigenkreation
Smartphones Xperia 1 IV und iPhone 13 Pro Max von vorne und hinten nebeneinander vor rotem Hintergrund
Frau mit gelbem Pullover hält iPad Pro 2021 im herbstlichen Park
:

Galaxy S21+: Lohnt sich das Upgrade, wenn Du ein Galaxy S9+ besitzt?

Welch­es Smart­phone ist bess­er – Galaxy S21+ oder Galaxy S9+? Die Antwort auf diese Frage ist ein­fach: Das neuere Top-Smart­phone über­flügelt das ältere Mod­ell in eini­gen Bere­ichen lock­er. Schwieriger ist da schon die Frage, ob sich der Umstieg lohnt, wenn Du aktuell das Gerät aus dem Jahr 2018 nutzt. Wir haben die bei­den Sam­sung-Handys miteinan­der ver­glichen und Pro- und Kon­tra-Argu­mente für das Upgrade gesam­melt.

Argumente für das Upgrade auf das Galaxy S21+

Du ziehst den Umstieg auf das Galaxy S21+ in Erwä­gung? Dafür gibt es gute Gründe – die wir im Fol­gen­den auf­führen.

Das Display

Das Dis­play des Galaxy S9+ gehörte zur Spitzen­klasse, als das Gerät 2018 erschien. Der Bild­schirm nutzt Super-AMOLED-Tech­nolo­gie, misst in der Diag­o­nale 6,2 Zoll und löst mit 2.960 x 1.440 Pix­eln auf. Das Dis­play nimmt knapp 84 Prozent der Vorder­seite ein. Als Schutz ver­baut Sam­sung Corn­ing Goril­la Glass 5.

Doch seit­dem hat sich einiges getan: Das Dis­play des Galaxy S21+ fällt zum Beispiel mit 6,7 Zoll etwas größer aus – und nimmt so knapp 89 Prozent der Vorder­seite ein. Als Tech­nolo­gie set­zt Sam­sung hier auf Dynam­ic AMOLED, die Auflö­sung beträgt 2.400 x 1.080 Pix­el. Damit ist sie zwar niedriger als beim Galaxy S9+, doch dafür ist das Dis­play heller und bietet mehr Far­ben. Ein beson­deres Fea­ture ist die adap­tive Bild­wieder­hol­fre­quenz von bis zu 120 Hertz, die beson­ders flüs­sige Ani­ma­tio­nen ermöglicht. Durch Goril­la Glass Vic­tus, dem Nach­fol­ger von Goril­la Glass 6, ist das Handy zudem sehr gut gegen Kratzer geschützt.

Performance

Auch im Bere­ich Per­for­mance war das Galaxy S9+ im Jahr 2018 spitze: Als Antrieb kommt der Exynos 9810 zum Ein­satz. Doch dem Exynos 2100 im Galaxy S21+ kann der drei Jahre alte Chip nicht das Wass­er reichen. Der neue Prozes­sor ist nahezu dop­pelt so schnell wie sein Vorgänger, sowohl in Bezug auf die Rechen- als auch auf die Grafik­leis­tung. Außer­dem ist er deut­lich energieef­fizien­ter. Wenn Du Apps startest, spielst oder Mul­ti­task­ing nutzt, wirst Du den Unter­schied deut­lich merken.

Auch die übrige Ausstat­tung dürfte zum Per­for­mance-Schub beitra­gen. Das Galaxy S9+ bietet Dir einen 6 Giga­byte großen Arbeitsspe­ich­er – im Galaxy S21+ hinge­gen fällt der Arbeitsspe­ich­er mit 8 Giga­byte etwas größer aus. Dem 64 Giga­byte großen inter­nen Spe­ich­er in der Basisver­sion des Galaxy S9+ ste­hen 128 Giga­byte im gün­stig­sten Galaxy S21+ gegenüber.

Kameras

Welch­es Smart­phone hat die bessere Kam­era, Galaxy S21+ oder Galaxy S9+? Auch hier fällt die Antwort leicht: Das S9+ bietet Dir eine Dualka­m­era, deren Haup­to­b­jek­tiv mit 12 Megapix­eln auflöst. Das Galaxy S21+ ver­fügt über eine Dreifach-Kam­era, das Haup­to­b­jek­tiv löst mit 64 Megapix­eln auf – ein­deutiger Sieger.

Nicht nur die Fotos, auch die Videos des Galaxy S21+ sind merk­lich bess­er als die des Galaxy S9+. Das neuere Sam­sung-Smart­phone unter­stützt zum Beispiel Videos in 8K UHD. Das S9+ bietet immer­hin die Auflö­sung 4K UHD. Ein ähn­lich­es Bild ergibt der Ver­gle­ich der Fron­tkam­eras: Das S9+ hat eine Self­ie-Kam­era mit 8 Megapix­eln, das S21+ eine mit 10 Megapix­eln.

Garantierte Updates für vier Jahre

Das Galaxy S9+ ist mit Android 8 als Betrieb­ssys­tem auf den Markt gekom­men. Sam­sung spendierte dem Smart­phone noch die Updates auf Android 9 und Android 10. Seit­dem erscheinen nur noch Sicher­heit­sup­dates für das ein­stige Flag­gschiff.

Das Galaxy S21+ ist mit Android 11 erschienen. Sam­sung hat zuge­sagt, das Smart­phone mit min­destens drei großen Android-Updates auszus­tat­ten. Darüber hin­aus soll es min­destens noch ein Jahr lang Sicher­heit­sup­dates geben. Somit sind Dir vier Jahre lang wichtige Updates sich­er – ein guter Grund, das Upgrade vom Galaxy S9+ auf das S21+ in Betra­cht zu ziehen.

Weitere Argumente für den Kauf des Galaxy S21+:

  • Schnellerer Mobil­funk­stan­dard 5G
  • Größer­er Akku, kürzere Ladezeit­en
  • Mod­erneres Design
  • Kein Bix­by-But­ton

Galaxy S21+ oder Galaxy S9+: Argumente gegen den Umstieg

Tat­säch­lich gibt es auch ein paar Argu­mente, die gegen das Upgrade sprechen. Zum Beispiel bietet Dir das Galaxy S9+ eine ganze Rei­he an Fea­tures, auf die Du beim Galaxy S21+ verzicht­en musst.

microSD-Karte und Kopfhöreranschluss

Das Galaxy S9+ hat zwar weniger inter­nen Spe­icher­platz als das Galaxy S21+, aber dafür kannst Du den Spe­ich­er per microSD-Karte erweit­ern. Diese Möglichkeit bietet das aktuelle Top-Smart­phone von Sam­sung nicht. Das Unternehmen hat erst­mals seit fünf Jahren in der S-Rei­he auf dieses Fea­ture verzichtet. Vor allem für Hob­by­fo­tografen stellt eine SD-Karte eine prak­tis­che Option dar, um den Spe­ich­er zu erweit­ern, denn so ist auch das Über­tra­gen und Teilen der Bilder sehr ein­fach.

Darüber hin­aus bietet Dir das Galaxy S9+ einen klas­sis­chen Kopfhör­eran­schluss. Auf die 3,5-mm-Klinke musst Du beim Galaxy S21+ verzicht­en. Wenn Du also kabel­ge­bun­dene Kopfhör­er bess­er find­est als Blue­tooth-Kopfhör­er, ist das S9+ das richtige Handy für Dich.

Irisscanner und Herzfrequenzmesser

Das Galaxy S9+ ver­fügt über einen Iriss­can­ner, sodass Du das Smart­phone mit Deinen Augen entsper­ren kannst. Diese Möglichkeit gibt es beim Galaxy S21+ nicht. Hier musst Du alter­na­tiv zur Entsper­rung per Gesicht­serken­nung einen Code eingeben – oder den Fin­ger­ab­druck­sen­sor nutzen.

Frau legt ihren Finger auf den Fingerabdrucksensor des Samsung Galaxy S9 Plus.

Das Sam­sung Galaxy S9+ bietet auch im Jahr 2021 noch einige beson­dere Fea­tures. — Bild: Sam­sung

Das Galaxy S9+ hat einen Sen­sor zur Herzfre­quenzmes­sung. Außer­dem gibt es einen soge­nan­nten SPO2-Sen­sor, mit dem Du den Sauer­stof­fge­halt im Blut messen kannst. Bei­des ist zum Beispiel prak­tisch für Sportler – und lei­der nicht an Bord des Galaxy S21+.

Lieferumfang: Netzteil und Kopfhörer

Wenn Du ein Galaxy S9+ kauf­st, find­est Du in der Box neben dem Smart­phone auch ein Net­zteil und (ein­fache) Kopfhör­er. Dieses Zube­hör gibt es beim Galaxy S21+ nicht. Wenn Du also noch kein kom­pat­i­bles Net­zteil besitzt, musst Du es zusät­zlich zu dem Top-Smart­phone erwer­ben. Dieser Umstand kann den Vorteil des rel­a­tiv niedri­gen Kauf­preis­es wieder aufheben.

Fazit: Es kommt auf Deine Vorlieben an

Ob für Dich das Galaxy S21+ oder das Galaxy S9+ bess­er geeignet ist, hängt davon ab, welche Fea­tures Dir beson­ders wichtig sind. Unser Ver­gle­ich zeigt: Das Sam­sung-Handy von 2018 hat auch drei Jahre später noch seine Daseins­berech­ti­gung – und kann unter Umstän­den das bessere Smart­phone für Dich sein.

Das ist zum Beispiel der Fall, wenn Du gerne die Möglichkeit zur Spe­icher­erweiterung hast oder einen Klinke­nan­schluss für Kopfhör­er brauchst. Wenn Du aber das aktuell neueste und schnell­ste Galaxy-Handy haben möcht­est, führt kein Weg am Galaxy S21+ vor­bei. Es sei denn, Du set­zt mit dem Galaxy S21 Ultra auf Sam­sungs Flag­gschiff des Jahres 2021.

Welch­es Smart­phone find­est Du bess­er, Galaxy S21+ oder Galaxy S9+? Nutzt Du derzeit das Handy von 2018 und denkst über einen Wech­sel nach? Oder hast Du vielle­icht ein ganz anderes Sam­sung-Smart­phone im Auge? Teile es uns gerne in einem Kom­men­tar mit.

Das kön­nte Dich auch inter­essieren:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren