Apple Keynote: Das sind die neuen iPhone-Modelle und die Apple Watch Series 4

:

Apple Keynote: Das sind die neuen iPhone-Modelle und die Apple Watch Series 4

+++ Das iPhone XS und iPhone XS Max kannst Du jetzt vorbestellen +++

Endlich war es soweit: Gestern Abend um 19 Uhr unserer Zeit stellte Apple-Boss Tim Cook die – wie jedes Jahr – im Vorfeld heiß diskutierten, neuen iPhone-Modelle vor: iPhone XS, iPhone XS Max und iPhone XR. Auch mit von der Partie: die Apple Watch Series 4 mit integriertem Kardiogramm. 

Was sagst Du zum neuen iPhone?

Gewinne einen SONOS PLAY: 5 Speaker im Wert von 579€

Du bist beim Gewinnspiel dabei!

Wir wüschen dir viel Erfolg bei der Verlosung.

Ups, da ist etwas schief gelaufen.

Bitte versuche es zu einem späteren Zeitpunkt noch einmal.

Die Presse vor Ort und der Rest der Welt waren per Livestream mit dabei: Am gestrigen Abend hatte jeder die Möglichkeit, die Neuheiten des Apple-Universums aus dem Steve Jobs Theater in Cupertino live mitzuverfolgen. Der Einstiegsfilm erinnerte an einen actionreichen Blockbuster mit auffälliger Produktplatzierung. Doch was wurde vorgestellt? Die Apple Watch Series 4 und gleich drei neue iPhone-Modelle.

Endlich offiziell: Das iPhone XS und das iPhone XS Max

Nun hat es Apple offiziell bestätigt. Das iPhone XS ist 5,8 Zoll groß, während das iPhone XS Max mit einem 6,5-Zoll-Display ausgestattet sein wird. In beiden Geräten schlummert ein neuer A12 Prozessor, der rund 30 Prozent schneller sein soll als sein Vorgänger. Natürlich wurde auch bei der Dualkamera nachgebessert, die zwar weiterhin mit zwölf Megapixel auflöst, dafür aber mit einem größeren Sensor ausgestattet ist, der mehr Licht einfangen kann. Auch die Bokeh-Funktion wurde mit neuen Features ausgestattet. So sorgt die neue Bokeh- und Tiefen-Kontrolle der TrueDepth-Kamera für eine flexiblere Anpassung der Tiefenschärfe – auch nach der Aufnahme.

Die Frontkamera löst mit sieben Megapixeln auf und beherrscht nun den Bokeh-Effekt für Selfies.

Für noch bessere Fotos soll die künstliche Intelligenz des A12 Prozessors sorgen, die Objekte erkennen kann und aus den aufgenommenen Fotos die beste Qualität herausholen soll. Die sogenannte Smart-HDR-Funktion nimmt gleich mehrere Fotos hintereinander auf und wählt daraus das beste Ergebnis aus.

Mit der IP68-Schutzklasse ausgestattet ist das neue iPhone nun übrigens noch etwas robuster und wasserfester als das iPhone X. Das iPhone XS wird mit 64, 256 oder 512 Gigabyte Speicher erhältlich sein. Das größere iPhone XS Max ist entweder mit 256 oder 512 Gigabyte erhältlich. Beide Geräte sind ab dem 21. September erhältlich und bereits ab dem 14. September im Vorverkauf.

Apple Watch Series 4: Größeres Display und EKG-Funktion

Die Gerüchte haben sich bestätigt: Die neue Apple Watch kommt mit einem 35 Prozent größeren Display daher. Außerdem: Der interne Lautsprecher ist nun 50 Prozent lauter als zuvor.

Das verbaute Gyroskop arbeitet zudem deutlich schneller als das des Vorgänger-Modells. Somit kann die Apple Watch 4 nun auch schwere Stürze erkennen, woraufhin Siri selbstständig einen Notruf mit Standortangaben versendet.

Im Mittelpunkt standen allerdings drei neue Funktionen, mit denen die Herzfrequenz aufgezeichnet, eventuelle Herzrhythmusstörungen festgestellt und ganz nebenbei ein EKG durchgeführt werden können – das Ganze innerhalb von 30 Sekunden. Damit handelt es sich um das erste, für den Nutzer direkt zugängliche EKG-Gerät. Eine entsprechende Zulassung hat Apple zumindest für US-Nutzer von der zuständigen US-Behörde FDA bekommen. Apple arbeitet daran, die Funktion auch in anderen Ländern zertifizieren zu lassen.

In diesem Zusammenhang betonte Apple ausdrücklich, dass sämtliche Gesundheitsdaten nur dem Nutzer selbst zur Verfügung stehen. Die Apple Watch Series 4 kommt ab dem 21. September in den Handel.

Das Einsteigermodell: Mit dem iPhone XR erscheint ein drittes Modell

Neben den zwei leistungsstarken iPhones hatte Apple außerdem noch das iPhone XR in petto. Das sogenannte „Einsteigermodell“ ist mit einem 6,1 Zoll-Display ausgestattet und wird als abgespeckte Variante angeboten: Es verzichtet auf auf eine Dualkamera und wird von einem A12-Bionic-Prozessor angetrieben. Die einfache Kamera ist dieselbe wie im iPhone XS und löst mit zwölf Megapixeln auf. Der interne Speicher fasst dabei höchstens 256 Gigabyte.

Außerdem wird das iPhone XR farbenfroh: Es wird in den Farben Blau, Gelb, Rot, Weiß, Koralle und Schwarz erhältlich sein. Das XR soll ab dem 26. Oktober ausgeliefert werden. Der Vorverkauf startet bereits ab dem 19. Oktober.

Was hältst Du von Apples neuen Geräten? Einen Kauf Wert oder kannst Du darauf verzichten? Schreib es uns in die Kommentare.

Titelbild: Lisa Peachy

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren