Google Assistant: Erinnerung einem Familienmitglied zuweisen

: : :

Google Assistant: Erinnerung einem Familienmitglied zuweisen

In Zukunft lassen sich Google-Assistant-Erinnerungen auch Mitgliedern aus Deiner Familie zuweisen. So kannst Du Deinen Bruder schnell mal via Google Home an die Wäsche erinnern oder Deinen Partner auf einen bevorstehenden Arzttermin hinweisen.

„Hey Google, erinnere mich in 10 Minuten an das Kino“: Sprachbefehle wie diese sind super praktisch im Alltag. Bisher konntest Du die Funktion jedoch nur für Dich selbst nutzen – und nicht, um einen Familienkontakt an etwas zu erinnern. Aktuell rollt Google aber ein neues Update für den Assistant aus, das genau das möglich macht.

Die Aktualisierung ist zunächst nur in den USA, Großbritannien und Australien für Android- und iOS-Nutzer verfügbar. Später sollte sie aber auch den deutschen Raum erreichen. Wann das der Fall sein wird, ist aktuell (August 2019) nicht abzusehen. Oftmals dauert es einige Monate, bis Google ein neues Assistant-Feature auch in Deutschland ausrollt.

So funktioniert das neue Feature für den Assistant

Damit Du eine Erinnerung einer anderen Personen zuweisen kannst, muss sie in Deiner Google-Kontaktliste aufgelistet und Deiner Familiengruppe beigetreten sein. Letztere kannst Du beispielsweise im Browser unter families.google.com erstellen. Stelle auch sicher, dass „Voice Match“ eingerichtet ist, damit der Google Assistant alle Familienmitglieder voneinander unterscheiden kann.

Sind die Voraussetzungen erfüllt, kannst Du die Funktion laut Google sowohl mit dem Smartphone, Smart Speaker als auch Smart Display nutzen. Es braucht dann nur einen Sprachbefehl wie „Hey Google, erinnere Marc in zwei Stunden an die Wäsche“. Sobald die Zeit abgelaufen sind, erscheint die Erinnerung auf dem aktuell von ihm genutzten Gerät.

Ein Hinweis: Du möchtest nicht, dass Deine Kontakte Dir Erinnerungen zuweisen können? In diesem Fall kannst Du die Funktion in den Einstellungen des Assistant deaktivieren.

Erinnerungen für Familienmitglieder – die Kurzfassung

  • Google-Assistant-Erinnerungen kannst Du bald anderen Kontakten zuweisen.
  • Dafür muss Google diese jedoch kennen.
  • So müssen sich die Personen in Deiner Familiengruppe und Deiner Kontaktliste befinden.
  • Und die Funktion „Voice Match“ muss eingerichtet sein.

Welche Funktion sollte der Google Assistant noch beherrschen? Hinterlasse uns hierzu gerne einen Kommentar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren