Den Kalender aufschlagen.
Frauenhände tippen auf iPad mit Tastatur
Rothaarige Frau am Meer guckt auf ihr Smartphone
:

Deinen Mac-Kalender mit dem Gratis-Tool Itsycal verbessern

Du organ­isierst Deine wichtig­sten Ter­mine am Com­put­er mit dem Mac-eige­nen Kalen­der? Dann kön­nte dieser Tipp für Dich hil­fre­ich sein: Du kannst den Kalen­der über das Gratis-Tool Itsy­cal deut­lich verbessern und mit zusät­zlichen Funk­tio­nen ausstat­ten. Mehr dazu erfährst Du hier.

Der Stan­dard-Kalen­der unter macOS ist aufs Nötig­ste beschränkt: Über die Sta­tusleiste Deines Com­put­ers kannst Du also lediglich Datum und Wochen­tag ein­se­hen. Möcht­est Du darüber hin­aus auch auf Deine Ter­mine zugreifen, bietet sich Itsy­cal an. Die Soft­ware ver­ste­ht sich bestens mit dem Mac-Kalen­der, ist kosten­los und quellof­fen. Zudem ver­braucht sie nur sehr wenig Arbeitsspe­ich­er und wird vom Entwick­ler stets aktuell gehal­ten.

So funktioniert Itsycal

Hast Du Itsy­cal auf Deinen Mac herun­terge­laden und instal­liert, macht es sich das Tool in der Menüleiste gemütlich – direkt neben der Uhrzeit. Klickst Du auf diese Anzeige, öffnet sich Itsy­cal in Form eines Mini-Kalen­ders, der nicht nur Wochen­t­age und Kalen­der­woche anzeigt, son­dern auch Deine anste­hen­den Ter­mine. Klickst Du auf einen Ter­min, wird dessen Beschrei­bung aufgeklappt. Du möcht­est über Itsy­cal schnell auf Deinen Mac-Kalen­der zugreifen? Dann wäh­le ein­fach das Kalen­der-Sym­bol neben dem Zah­n­rad-Icon aus.

Mit Itsycal neue Termine anlegen & mehr

Möcht­est Du einen neuen Ter­min erstellen, brauchst Du im Mini-Kalen­der lediglich das dor­tige Plus-Icon auszuwählen. Prak­tisch: Alle Ter­mine, die Du via Itsy­cal erstellst, wer­den mit dem Mac-Kalen­der syn­chro­nisiert. Einziger Nachteil ist, dass Du die Ter­mine in Itsy­cal lediglich erstellen und löschen, aber nicht bear­beit­en kannst.

Mac und Kalender im Büro.

Itsy­cal ist kosten­los, quellof­fen und ver­braucht nur wenig Arbeitsspe­ich­er.

Foto: Unsplash (Roman Bozhko)

Dafür kannst Du die Soft­ware über die Ein­stel­lun­gen Deinen Bedürfnis­sen anpassen und zum Beispiel die Datum­sanzeige aus­blenden. Klicke dafür ein­fach auf das Zah­n­rad-Icon, welch­es sich an der recht­en Seite befind­et. Nach einem Update ist über die Ein­stel­lun­gen außer­dem ein dun­kler Modus ver­füg­bar, falls Du kein Fan der hellen Optik des Kalen­ders bist – und schon den Dark Mode von macOS Mojave ver­wen­d­est.

Zusammenfassung

  • Itsy­cal ist ein quellof­fenes Gratis-Tool, das mit dem macOS-Kalen­der kom­pat­i­bel ist.
  • Ist die Soft­ware instal­liert, kannst Du dessen Mini-Kalen­der jed­erzeit über die Sta­tusleiste aufrufen.
  • Erstellst Du in Itsy­cal einen Ter­min, wird dieser mit dem macOS-Kalen­der syn­chro­nisiert, sodass er auch dort auf­taucht.
  • Zudem gibt es direkt in Itsy­cal einen Short­cut, mit dem Du den Apple-Kalen­der aufrufen kannst.

Welche Kalen­der­soft­ware ver­wen­d­est Du auf Deinem Mac? Wir freuen uns auf Deine Rück­mel­dung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren