Eine Grafik die den Einsatz von Technologien bei der Waldbrandbekämpfung zeiigt
Elternratgeber digital: Die besten Smartwatches für Kids
: : :

Amazon Echo Spot: Tipps für die Nutzung des smarten Weckers

Intel­li­gen­ter Speak­er mit Dis­play: Der Ama­zon Echo Spot ist seit Anfang 2018 in Deutsch­land ver­füg­bar. Er mag zwar deut­lich klein­er als der Echo Show sein, bietet aber weitaus mehr an als nur eine smarte Weck­funk­tion. Mit fol­gen­den Tipps holst Du mehr aus Deinem Ama­zon Echo Spot her­aus.

Die Einstellungen des Gerätes verwalten

Hast Du den Ama­zon Echo Spot für die Erstver­wen­dung ein­gerichtet, gibt es zwei Möglichkeit­en, seine Funk­tio­nen zu ver­wal­ten: Du öffnest die Alexa-App auf Deinem Smart­phone und tippst unten rechts auf den Geräte-But­ton. Wäh­le über „Echo und Alexa“ Deinen Weck­er aus und schon hast Du Zugriff auf viele sein­er Funk­tio­nen:

  • Du kannst zum Beispiel den Namen des Weck­ers ändern („Namen bear­beit­en“).
  • Oder Verbindun­gen zu anderen Blue­tooth-Geräten, zum Beispiel Laut­sprech­ern, her­stellen („Blue­tooth-Geräte“).
  • Zudem lässt sich der Spot mit anderen Alexa-Gad­gets kop­peln („Alexa Gad­get verbinden“).
  • Unter dem Punkt „Kom­mu­nika­tion“ kannst Du zudem die Drop-in-Funk­tion des Gerätes ein- oder auss­chal­ten (dazu später mehr).

Hast Du Dein Smart­phone ger­ade nicht zur Hand, nimmst Du einige Ein­stel­lun­gen alter­na­tiv direkt am Gerät vor: Wis­che dafür vom oberen Dis­playrand des Echo Spot nach unten und wäh­le das Zah­n­rad-Sym­bol aus. Du lan­d­est somit in den Ein­stel­lun­gen des smarten Weck­ers – und kannst zum Beispiel seine „Nicht stören“-Funktion oder den Nacht­modus aktivieren.

So schaltest Du den Nachtmodus des Amazon Echo Spot ein

Der Echo Spot besitzt einen Nacht­modus, der das Dis­play stark abdunkelt, sodass es weniger hell ist und Du ungestört schlafen kannst. Prak­tisch: Schal­test Du mit­ten in der Nacht das Licht an, steigert das Gad­get seine Hel­ligkeit automa­tisch.

Um den Nacht­modus zu aktivieren, wech­selt Du am Dis­play des Gerätes in seine Ein­stel­lun­gen. Wäh­le den Menüpunkt „Start­seite und Uhr“ aus und scrolle ein wenig nach unten, bis Du auf „Nacht­modus“ tip­pen kannst. Anschließend kannst Du das Fea­ture über den Schiebere­gler ein- oder auss­chal­ten. Zudem ver­fügt der Nacht­modus über eine Plan-Funk­tion, sodass Du fes­tle­gen kannst, zu welch­er Uhrzeit er stan­dard­mäßig aktiv wer­den soll.

Video: YouTube / TBLT.de

Das musst Du über den „Nicht stören“-Modus wissen

Der Echo Spot hat einen „Nicht stören-Modus inte­gri­ert, der zum Beispiel ver­hin­dert, dass Dich Deine Kon­tak­te über die Drop-in-Funk­tion anrufen kön­nen. Das ist beson­ders nachts nüt­zlich, denn ein Nachteil des Nacht­modus beste­ht darin, dass er kein „Nicht stören“-Feature mit sich bringt. Deine Kon­tak­te kön­nten Dich also mit­ten in der Nacht aus dem Schlaf klin­geln.

Möcht­est Du das ver­hin­dern: Sag „Alexa, aktiviere ‚Bitte nicht stören‘“ oder wis­che auf dem Dis­play Deines Echo Spot nach unten. Tippe dann auf das Mond-Sym­bol, um den „Nicht stören“-Modus einzuschal­ten. Du erhältst somit keine Benachrich­ti­gun­gen mehr – nur Deine Timer und Weck­er bleiben aktiv.

Du find­est die Funk­tion übri­gens auch in den Ein­stel­lun­gen Deines Weck­ers: Öffne dort ein­fach den Menüpunkt „Bitte nicht stören“.

Das eigene Foto als Hintergrund einstellen

Die Start­seite des Echo Spot zeigt Dein Zif­fern­blatt an, für das es ver­schiedene Design­möglichkeit­en gibt, die Du über die Ein­stel­lun­gen ein­richt­en kannst. Alter­na­tiv hast Du die Option, eines Dein­er eige­nen Fotos als Hin­ter­grund zu ver­wen­den: Öffne die Alexa-App auf Deinem Smart­phone und wech­sle ins Geräte-Menü. Wäh­le unter „Echo und Alexa“ Deinen Weck­er aus, scrolle nach unten und gehe auf „Start­seit­en­hin­ter­grund“. Tippe dann auf „Ein Foto auswählen“ und suche in der Galerie Deines Smart­phones nach einem passenden Hin­ter­grund.

Über die Alexa-App auf dem Smartphone den Echo Spot verwalten.

Du kannst einige zen­trale Ein­stel­lun­gen Deines Echo Spot auch über die Alexa-App auf Deinem Smart­phone ver­wal­ten.

Foto: Eigenkreation: Amazon Mobile LLC / Pixabay (Mariamichelle)

Die Drop-in-Funktion des Echo Spot verwalten

Mit Ama­zons Echo-Geräten sind Audio- und – sofern das jew­eilige Gerät ein Dis­play besitzt – auch Videoan­rufe möglich. Die dahin­ter­ste­hende Funk­tion nen­nt sich Drop In: Hast Du sie über die Alexa-App ein­gerichtet und die Kom­mu­nika­tion mit Deinen Kon­tak­ten erlaubt, kön­nen Dich Fre­unde und Fam­i­lie, sofern sie eben­falls ein Echo-Gerät besitzen, jed­erzeit darüber kon­tak­tieren.

Um die Funk­tion für den Echo Spot zu ver­wal­ten, wählst Du über die Alexa-App das Gerät aus. Tippst Du dann auf den Punkt „Kom­mu­nika­tion“, hast Du drei Optio­nen:

  • „Nur Kon­tak­te mit Erlaub­nis“: Ist diese Option aktiv, kön­nen Dich alle Kon­tak­te via Drop In kon­tak­tieren, denen Du es vor­ab erlaubt hast.
  • „Mein Haushalt“: Tippe auf diesen Punkt und Drop In ist nur mit Geräten möglich, die mit Deinem Ama­zon-Kon­to verknüpft sind.
  • „Aus“: Möcht­est Du das Fea­ture dage­gen kom­plett deak­tivieren, sodass Dich kein­er über Deinen Echo Spot anrufen kann, wählst Du diese Option aus.

Die Kamera des Gadgets deaktivieren

Da der Echo Spot auch Videoan­rufe ermöglicht, ver­fügt er über eine eigene Kam­era. Ger­ade im Schlafz­im­mer möcht­est Du die aber vielle­icht nicht ständig eingeschal­tet haben: Sag „Alexa, schalte die Kam­era aus“ oder wech­sle am Spot in dessen Ein­stel­lun­gen. Unter „Gerä­teop­tio­nen“ kannst Du dann die „Kam­era“ über den Schiebere­gler deak­tivieren.

So schaltest Du das Display des Echo Spot aus

Du kannst den Bild­schirm des Ama­zon Echo Spot auch ganz auss­chal­ten, indem Du ein­fach „Alexa, schalte das Dis­play aus“ sagst. Er wird dann voll­ständig abge­dunkelt und erst wieder aktiv, wenn Du mit Deinem Fin­ger darauf tippst.

Dein Gerät zurücksetzen

Bei Prob­le­men mit einem Ama­zon Echo hil­ft es manch­mal, das Gerät zurück­zuset­zen. Bedenke aber, dass dabei alle Deine per­sön­lichen Ein­stel­lun­gen ver­loren gehen. Du müsstest das Echo-Mod­ell dem­nach kom­plett neu ein­richt­en.

So set­zt Du den Echo Spot zurück: Wis­che auf dessen Dis­play nach unten, um die Ein­stel­lun­gen zu öff­nen. Tippe auf den Punkt „Gerä­teop­tio­nen“. Wäh­le „Auf Werk­se­in­stel­lun­gen zurück­set­zen“ aus und bestätige den Vor­gang. Das Gerät führt im Anschluss den Reset durch.

Falls das Dis­play des Echo Spot nicht mehr reagieren sollte: Öffne die Alexa-App auf Deinem Smart­phone und wäh­le über das Geräte-Menü den Weck­er aus. Anschließend kannst Du ganz unten auf die Option „Auf Werk­se­in­stel­lun­gen zurück­set­zen“ tip­pen.

Zusammenfassung

  • Der Ama­zon Echo Spot ist nicht nur über Sprachkom­man­dos steuer­bar: Wis­che auf dem Dis­play des smarten Weck­ers nach unten und Du gelangst in seine Ein­stel­lun­gen.
  • Zudem lässt sich das Gerät über die Alexa-App auf Deinem Smart­phone ver­wal­ten.
  • Das Gerät ver­fügt über einen Nacht­modus, der das Dis­play abdunkelt, sodass Du nachts ungestört schlafen kannst.
  • Zudem gibt es eine „Nicht stören”-Funktion, welche die Benachrich­ti­gungs­funk­tion des Echo Spot deak­tiviert.
  • Du kannst die Start­seite des Geräts über die Alexa-App mit einem eige­nen Hin­ter­grund indi­vid­u­al­isieren.
  • Falls Du den Echo Spot bei Prob­le­men zurück­set­zen möcht­est: Das geht über das Gerät selb­st oder alter­na­tiv die Alexa-App.

Welche Funk­tion des Ama­zon Echo Spot find­est Du beson­ders nüt­zlich? Oder bevorzugst Du andere Echo-Mod­elle? Wir freuen uns auf Deine Rück­mel­dung.

Titelbild: picture alliance / dpa Themendienst / Andrea Warnecke

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren