Vodafone Radio

E-Mail: kontakt@vodafone.com

Siri funktioniert nicht: Das kannst Du nun tun

von

Der digitale Assistent Siri soll eigentlich jederzeit für unsere Sprachbefehle bereit sein. Doch was kannst Du tun, wenn die Software einmal nicht funktionieren sollte? Das verraten wir Dir in diesem Ratgeber.

Zunächst einmal: Dass Siri am iPhone oder iPad nicht so wie gewohnt reagiert, kann verschiedene Ursachen haben. In manchen Fällen leidet das Gerät schlicht an Netzwerkproblemen; in anderen Fällen sind wichtige Einstellungen deaktiviert. Zudem funktioniert der digitale Assistent nicht auf allen iOS-Geräten kabellos.

 

Internetverbindungen überprüfen

Siri muss mit dem Internet verbunden sein, um auf den eigenen Server zugreifen und Deine Fragen beantworten zu können. Bist Du allerdings nicht im WLAN, im mobilen Netz, oder hast Verbindungsprobleme, sendet Dir der Assistent meistens eine Fehlermeldung. Diese weist dann auf das bestehende Problem hin. In dem Fall kannst Du eine Weile warten und dann erneut versuchen, Siri zu nutzen. Zudem solltest Du überprüfen, ob die Internetverbindung funktioniert oder es vielleicht sogar ein generelles Problem damit gibt. Dafür kannst Du beispielsweise den Safari-Browser öffnen und den Versuch starten, im Netz zu surfen. Falls die bestehende WLAN-Verbindung nicht ausreicht, kannst Du zudem auch ins mobile Netz wechseln und dann erneut versuchen, Siri zu aktivieren.

In dem seltenen Fall, dass dies Dein Problem nicht löst, solltest Du überprüfen, ob wichtige Einstellungen stimmen. Dafür gehst Du im Einstellungsmenü auf den Punkt „Siri & Suchen“. Dort checkst Du, ob folgende Punkte aktiviert sind:

  • „Auf ‚Hey Siri‘ achten“
  • „Für Siri Home-Taste drücken“
  • „Für Siri Seitentaste drücken“ (gilt nur für iPhone X-User)

 

Fehlen die entsprechenden Einstellungen, solltest Du sie über den Schieberegler einschalten, indem Du diesen nach rechts wischst. Er sollte dann grün leuchten. Falls Du den Assistenten bei aktiviertem Sperrbildschirm nutzen willst, musst Du zudem die Option „Siri im Sperrzustand erlauben“ einschalten. Wenn Siri Dich trotzdem nicht versteht oder nicht reagiert, wechselst Du am besten über die Einstellungen zu „Allgemein“ und tippst auf „Einschränkungen“. Dort checkst Du, ob die Option „Siri & Diktieren“ aktiviert ist.

 

Junge Frau schaut auf ihr Tablet und denkt nach.

Siri funktioniert nicht? Dies kann verschiedene Ursachen haben. Starte Dein iOS-Gerät in jedem Fall neu und überprüfe, ob alle wichtigen Siri-Optionen aktiviert sind.

 

Neustart behebt oft kleine Fehler

Auf jeden Fall solltest Du Dein iOS-Gerät neu starten, denn dies kann einige Probleme automatisch beheben. Im Anschluss gehst Du auf „Siri & Suchen“ und deaktivierst alle wichtigen Siri-Optionen, um sie dann zu reaktivieren. Danach könnte die Software im Idealfall wieder ordnungsgemäß funktionieren.

 

Wenn „Hey Siri“ keine Reaktion auslöst

Wenn Dein iPhone nicht auf „Hey Siri“ reagiert, solltest Du sicherstellen, dass der Geräte-Display beim Sprachbefehl nach oben und nicht nach unten zeigt. Sonst reagiert der digitale Assistent nicht. Auch darf Dein Smart Cover nicht geschlossen sein, falls Du eines benutzt.

 

Ist Dein Gerät an eine Stromquelle angeschlossen?

Zudem kann es an einer fehlenden Stromquelle liegen, dass Siri die Arbeit verweigert: Bei älteren Modellen wie dem iPhone 6 oder iPhone 5 funktioniert der Assistent nämlich nicht kabellos. Dies gilt auch für so manches iPad, mit Ausnahme der neueren Modelle (iPad Pro 12.9, iPad Pro 10.5 und iPad Pro 9.7). In diesem Fall muss das Gerät nicht an einer Stromquelle angeschlossen sein, damit der digitale Assistent reagiert.

 

Hoher Akkuverbrauch kann ursächlich sein

Ist gerade der Stromsparmodus eingeschaltet, passiert es mitunter, dass Siri nicht starten will. Schließe in diesem Fall Dein iPhone oder iPad an ein Ladegerät an und/oder deaktiviere den Energiesparmodus, um das Problem zu beheben.

 

Junge Frau steht lächelnd im Schnee und hält dabei ein Smartphone in der Hand.

Wende Dich am besten an den Apple-Support, wenn alles nicht hilft.

 

Aktuelle Software installiert?

Steht gerade ein neues Update für die Betriebssoftware bereit, solltest Du dieses herunterladen und installieren. Dadurch werden oft bekannte Fehlerquellen beseitigt. Zudem wird meist die Leistung des Smartphones verbessert. Das Update kannst Du durchführen, indem Du am iPhone dem Pfad „Einstellungen | Allgemein | Softwareupdate“ folgst. Oder Du verbindest Dein iOS-Gerät mit iTunes am PC, um im Programm erst Dein Smartphone auszuwählen und dann auf die Option „Aktualisieren“ zu klicken.

 

An den Apple-Support wenden

Wenn Siri weiterhin nicht funktioniert: Kontaktiere den Apple-Support. Der kann Dir sicher weitere Ratschläge geben – oder sogar helfen, Dein Gerät zu reparieren, falls dies von Nöten ist.

 

Zusammenfassung

  • Starte das iPhone oder iPad neu, wenn Siri nicht reagiert – und checke, ob das Gerät richtig mit dem Internet verbunden ist.
  • Stelle sicher, dass in den Einstellungen alle wichtigen Siri-Optionen aktiviert sind.
  • Die entsprechenden Punkte findest Du unter dem Menüpunkt „Siri & Suchen“ oder „Einschränkungen“.
  • Schließe das iPhone oder iPad an ein Ladegerät an. In einigen Fällen ist eine fehlende Stromquelle schuld daran, dass der Assistent nicht reagiert.
  • Versichere Dich, dass auf Deinem iOS-Gerät auch die aktuellste Software installiert ist. Updates beheben nämlich oft bekannte Fehlerquellen.

 

Benutzt Du regelmäßig Siri und hattest dabei schon einmal ein technisches Problem? Wie hast Du dieses behoben? Verrate es uns gerne in den Kommentaren.

 

Alle Kommentare ausblenden (0)
Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

×