Frauenhände tippen auf iPad mit Tastatur
Eine Frau schaut auf ihr Smartphone
:

Siri funktioniert nicht: Das kannst Du nun tun

Der dig­i­tale Assis­tent Siri soll eigentlich jed­erzeit für unsere Sprach­be­fehle bere­it sein. Doch was kannst Du tun, wenn die Soft­ware ein­mal nicht funk­tion­ieren sollte? Das ver­rat­en wir Dir in diesem Rat­ge­ber.

Zunächst ein­mal: Dass Siri am iPhone oder iPad nicht so wie gewohnt reagiert, kann ver­schiedene Ursachen haben. In manchen Fällen lei­det das Gerät schlicht an Net­zw­erkprob­le­men; in anderen Fällen sind wichtige Ein­stel­lun­gen deak­tiviert. Zudem funk­tion­iert der dig­i­tale Assis­tent nicht auf allen iOS-Geräten kabel­los.

Internetverbindungen überprüfen

Siri muss mit dem Inter­net ver­bun­den sein, um auf den eige­nen Serv­er zugreifen und Deine Fra­gen beant­worten zu kön­nen. Bist Du allerd­ings nicht im WLAN, im mobilen Netz, oder hast Verbindung­sprob­leme, sendet Dir der Assis­tent meis­tens eine Fehler­mel­dung. Diese weist dann auf das beste­hende Prob­lem hin. In dem Fall kannst Du eine Weile warten und dann erneut ver­suchen, Siri zu nutzen. Zudem soll­test Du über­prüfen, ob die Inter­netverbindung funk­tion­iert oder es vielle­icht sog­ar ein generelles Prob­lem damit gibt. Dafür kannst Du beispiel­sweise den Safari-Brows­er öff­nen und den Ver­such starten, im Netz zu sur­fen. Falls die beste­hende WLAN-Verbindung nicht aus­re­icht, kannst Du zudem auch ins mobile Netz wech­seln und dann erneut ver­suchen, Siri zu aktivieren.

In dem sel­te­nen Fall, dass dies Dein Prob­lem nicht löst, soll­test Du über­prüfen, ob wichtige Ein­stel­lun­gen stim­men. Dafür gehst Du im Ein­stel­lungs­menü auf den Punkt „Siri & Suchen“. Dort checkst Du, ob fol­gende Punk­te aktiviert sind:

  • „Auf ‚Hey Siri‘ acht­en“
  • „Für Siri Home-Taste drück­en“
  • „Für Siri Seit­en­taste drück­en“ (gilt nur für iPhone X-User)

Fehlen die entsprechen­den Ein­stel­lun­gen, soll­test Du sie über den Schiebere­gler ein­schal­ten, indem Du diesen nach rechts wis­chst. Er sollte dann grün leucht­en. Falls Du den Assis­ten­ten bei aktiviertem Sper­rbild­schirm nutzen willst, musst Du zudem die Option „Siri im Sper­rzu­s­tand erlauben“ ein­schal­ten. Wenn Siri Dich trotz­dem nicht ver­ste­ht oder nicht reagiert, wech­selst Du am besten über die Ein­stel­lun­gen zu „All­ge­mein“ und tippst auf „Ein­schränkun­gen“. Dort checkst Du, ob die Option „Siri & Dik­tieren“ aktiviert ist.

Junge Frau schaut auf ihr Tablet und denkt nach.

Siri funk­tion­iert nicht? Dies kann ver­schiedene Ursachen haben. Starte Dein iOS-Gerät in jedem Fall neu und über­prüfe, ob alle wichti­gen Siri-Optio­nen aktiviert sind.

Neustart behebt oft kleine Fehler

Auf jeden Fall soll­test Du Dein iOS-Gerät neu starten, denn dies kann einige Prob­leme automa­tisch beheben. Im Anschluss gehst Du auf „Siri & Suchen“ und deak­tivierst alle wichti­gen Siri-Optio­nen, um sie dann zu reak­tivieren. Danach kön­nte die Soft­ware im Ide­al­fall wieder ord­nungs­gemäß funk­tion­ieren.

Wenn „Hey Siri“ keine Reaktion auslöst

Wenn Dein iPhone nicht auf „Hey Siri“ reagiert, soll­test Du sich­er­stellen, dass der Geräte-Dis­play beim Sprach­be­fehl nach oben und nicht nach unten zeigt. Son­st reagiert der dig­i­tale Assis­tent nicht. Auch darf Dein Smart Cov­er nicht geschlossen sein, falls Du eines benutzt.

Ist Dein Gerät an eine Stromquelle angeschlossen?

Zudem kann es an ein­er fehlen­den Stromquelle liegen, dass Siri die Arbeit ver­weigert: Bei älteren Mod­ellen wie dem iPhone 6 oder iPhone 5 funk­tion­iert der Assis­tent näm­lich nicht kabel­los. Dies gilt auch für so manch­es iPad, mit Aus­nahme der neueren Mod­elle (iPad Pro 12.9, iPad Pro 10.5 und iPad Pro 9.7). In diesem Fall muss das Gerät nicht an ein­er Stromquelle angeschlossen sein, damit der dig­i­tale Assis­tent reagiert.

Hoher Akkuverbrauch kann ursächlich sein

Ist ger­ade der Stromspar­modus eingeschal­tet, passiert es mitunter, dass Siri nicht starten will. Schließe in diesem Fall Dein iPhone oder iPad an ein Ladegerät an und/oder deak­tiviere den Energies­par­modus, um das Prob­lem zu beheben.

Junge Frau steht lächelnd im Schnee und hält dabei ein Smartphone in der Hand.

Wende Dich am besten an den Apple-Sup­port, wenn alles nicht hil­ft.

Aktuelle Software installiert?

Ste­ht ger­ade ein neues Update für die Betrieb­ssoft­ware bere­it, soll­test Du dieses herun­ter­laden und instal­lieren. Dadurch wer­den oft bekan­nte Fehlerquellen beseit­igt. Zudem wird meist die Leis­tung des Smart­phones verbessert. Das Update kannst Du durch­führen, indem Du am iPhone dem Pfad „Ein­stel­lun­gen | All­ge­mein | Soft­ware­up­date“ fol­gst. Oder Du verbind­est Dein iOS-Gerät mit iTunes am PC, um im Pro­gramm erst Dein Smart­phone auszuwählen und dann auf die Option „Aktu­al­isieren“ zu klick­en.

An den Apple-Support wenden

Wenn Siri weit­er­hin nicht funk­tion­iert: Kon­tak­tiere den Apple-Sup­port. Der kann Dir sich­er weit­ere Ratschläge geben – oder sog­ar helfen, Dein Gerät zu repari­eren, falls dies von Nöten ist.

Zusammenfassung

  • Starte das iPhone oder iPad neu, wenn Siri nicht reagiert – und checke, ob das Gerät richtig mit dem Inter­net ver­bun­den ist.
  • Stelle sich­er, dass in den Ein­stel­lun­gen alle wichti­gen Siri-Optio­nen aktiviert sind.
  • Die entsprechen­den Punk­te find­est Du unter dem Menüpunkt „Siri & Suchen“ oder „Ein­schränkun­gen“.
  • Schließe das iPhone oder iPad an ein Ladegerät an. In eini­gen Fällen ist eine fehlende Stromquelle schuld daran, dass der Assis­tent nicht reagiert.
  • Ver­sichere Dich, dass auf Deinem iOS-Gerät auch die aktuell­ste Soft­ware instal­liert ist. Updates beheben näm­lich oft bekan­nte Fehlerquellen.

Benutzt Du regelmäßig Siri und hat­test dabei schon ein­mal ein tech­nis­ches Prob­lem? Wie hast Du dieses behoben? Ver­rate es uns gerne in den Kom­mentaren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren