iPhone mit WhatsApp auf dem Bildschirm.
Ein iPhone-Bildschirm
:

iPhone: Benachrichtigungen aktivieren und deaktivieren

iPhone-Benachrich­ti­gun­gen sind infor­ma­tiv und prak­tisch – doch wie gehst Du vor, wenn Du sie für einzelne Apps aktivieren oder deak­tivieren willst? Das erk­lären wir Dir in diesem Rat­ge­ber genauer.

Mit den App-Benachrich­ti­gun­gen von What­sApp & Co. bist Du immer up to date und weißt sofort Bescheid, wenn Dir Fre­unde oder Fam­i­lie Nachricht­en geschickt haben. Doch je mehr Anwen­dun­gen Du auf Deinem iPhone instal­lierst, umso mehr Benachrich­ti­gun­gen kön­nen in der Sta­tusleiste und auf dem Sper­rbild­schirm erscheinen. Für einige Pro­gramme willst Du vielle­icht sog­ar über­haupt keine Mel­dun­gen emp­fan­gen. Die Lösung: Du schal­test sie aus – und zwar in den Ein­stel­lun­gen.

Roter Brief wird in gelben Briefkasten gesteckt.

Je mehr Apps mit Benachrich­ti­gun­gen Du hast, umso voller wird Dein Smart­phone-Briefkas­ten.

iOS: iPhone-Benachrichtigungen verwalten

Um die iPhone-Benachrich­ti­gun­gen für einzelne Anwen­dun­gen zu aktivieren oder zu deak­tivieren, wech­selst Du in die Ein­stel­lun­gen Deines Geräts. Suche den Menüpunkt „Mit­teilun­gen“ und öffne ihn. Anschließend präsen­tiert Dir Dein Handy eine Liste aller Dein­er auf dem Smart­phone instal­lierten Apps. Wäh­le eine davon aus, um deren Benachrich­ti­gungs­funk­tio­nen zu bear­beit­en.

Fol­gende Optio­nen sind nun bedeut­sam:

  • Mit­teilun­gen erlauben“: Leuchtet der Schiebere­gler hier grün, sind Benachrich­ti­gun­gen für diese App aktiviert. Willst Du sie auss­chal­ten, musst Du also nur den Schiebere­gler nach links wis­chen, sodass er grau wird.
  • Im Sper­rbild­schirm“: Einige Apps senden Dir Benachrich­ti­gun­gen, die vom iPhone zudem auf dem Sper­rbild­schirm angezeigt wer­den. Willst Du dies deak­tivieren, brauchst Du auch hier nur den Schiebere­gler zu betäti­gen.

Warum Du die Sperrbildschirm-Anzeige einschränken solltest

Eigentlich ist es sehr prak­tisch, sich Benachrich­ti­gun­gen auf dem Sper­rbild­schirm anzeigen zu lassen. So musst Du nicht erst das Smart­phone entsper­ren, um zu sehen, zu welchen Apps Du neue Mel­dun­gen erhal­ten hast. Es gibt jedoch einen kleinen Nachteil: Die Anzeige dieser Benachrich­ti­gun­gen kostet Energie und ver­ringert somit Deine Akku­laufzeit. Schal­test Du die Funk­tion also für einige Apps aus, sparst Du Strom.

iPhone, Tasse Tee und Kamera liegen auf Hocker aus Holz.

Das Deak­tivieren von Benachrich­ti­gun­gen kann Akku sparen.

Foto: StockSnap / Bino Storyteller

Näheres zu den roten Punkten

Wie Du unter „Mit­teilun­gen“ siehst, gibt es dort auch die Option „Kennze­ichen­zäh­ler“: Damit sind die roten Punk­te gemeint, die Dir bei jed­er App die Anzahl unge­le­sen­er Benachrich­ti­gun­gen anzeigen. Auch dabei läuft alles über den Schiebere­gler, wie wir Dir an dieser Stelle genauer erk­lärt haben. Übri­gens: Hast Du eigentlich schon unsere anderen neuen Rat­ge­ber gele­sen? So haben wir Dir vor Kurzem erk­lärt, wie Du die Akku-Anzeige Deines Smart­phones kalib­ri­erst und Deine Air­Pods richtig reinigst.

Zusammenfassung

  • Benachrich­ti­gun­gen kannst Du auf dem iPhone in den Ein­stel­lun­gen unter „Mit­teilun­gen“ ver­wal­ten.
  • Deak­tivieren und Aktivieren kannst Du die Benachrich­ti­gun­gen einzel­ner Apps über den Schiebere­gler.
  • Das­selbe gilt für die Anzeige der Mel­dun­gen auf dem Sper­rbild­schirm: Willst Du dies aus- oder ein­schal­ten, tippst Du auf den Schiebere­gler.

Schränkst Du die Anzeige von Benachrich­ti­gun­gen auf Deinem iPhone ein oder hält der Akku Deines Handys auch so den ganzen Tag gut durch? Wir hören gerne von Dir in den Kom­mentaren.

Titelbild: Pexels / picjumbo.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren