Downgrade: Wie Du ein iOS-Update rückgängig machen kannst

Google Assistant am Valentinstag: Diese Befehle machen Dein Zuhause romantischer

Downgrade: Wie Du ein iOS-Update rückgängig machen kannst

Hast Du auf Deinem iPad, iPhone oder iPod touch Prob­leme mit ein­er neuen Soft­ware-Ver­sion? Es gibt eine Lösung: Du kannst die Geräte auch wieder auf eine alte iOS-Ver­sion zurück­set­zen. Wir erk­lären Dir, wie das funk­tion­iert.

Eine schwierige Sit­u­a­tion: Du hast die Beta-Ver­sion von iOS 11 auf Deinem iPhone, iPod oder iPad instal­liert, aber die Testver­sion läuft noch nicht so rund wie gewün­scht. Sollte sich das Stot­tern der Soft­ware als beson­ders hart­näck­ig erweisen, bleibt Dir im Not­fall oft nur eines übrig: Das Update wieder rück­gängig machen. Aber Achtung: Nach dem Release der neuen Soft­ware sind ältere iOS-Ver­sio­nen nur noch auf bes­timmte Zeit ver­füg­bar. Hebt Apple die soge­nan­nte Sig­nierung auf, also die Gültigkeit eines Betrieb­ssys­tems, ist kein Down­grade mehr möglich. Außer­dem beste­ht dabei immer die Gefahr eines Daten­ver­lustes. Daher emp­fiehlt sich vor dem Down­grade ein Back­up – so bleiben Bilder, Doku­mente & Co. auch dann erhal­ten, wenn etwas schief läuft. Um kom­plett auf Num­mer sich­er zu gehen, hast Du im besten Fall schon vor dem Update auf die neue iOS-Ver­sion Deine Dat­en gesichert.

Schritt 1: Besorge Dir die vorherige iOS-Version

Willst Du das Update wieder rück­gängig machen, brauchst Du erst ein­mal eine frühere iOS-Ver­sion. Logisch, oder? Web­sites wie IPSW Down­loads bieten Dir dafür zum Glück alte Soft­ware-Ver­sio­nen für iPhones, iPads und iPods kosten­los an. Du musst sie von dort nur auf Deinen Com­put­er herun­ter­laden.

Schritt 2: Verbindung zum Computer herstellen

Anschließend verbind­est Du Dein iPhone, iPad oder iPod per USB-Kabel mit dem Com­put­er. Hast Du das getan, ruf­st Du auf Deinem Mac oder PC iTunes auf. Dort find­est Du oben rechts im soge­nan­nten „Device“-Menü Dein ver­bun­denes Mobil­gerät.

Mann macht ein Update auf dem Smartphone rückgängig.

Um ein iOS-Update rück­gängig zu machen, benötigst Du die Hil­fe von iTunes.

Schritt 3: iOS-Update rückgängig machen

Im „Device“-Bereich drückst Du anschließend die Shift-Taste und klickst mit der Maus auf die Option „Wieder­her­stellen“. Besitzt Du anstelle eines PCs einen Mac, drückst Du die Alt-Taste, bevor Du auf „Wieder­her­stellen“ klickst. Et voilà: Jet­zt kannst Du die herun­terge­ladene iOS-Soft­ware auswählen und auf „Update“ klick­en. Anschließend hast Du genug Zeit, Dir in Ruhe einen Tee zu kochen – das Update wieder rück­gängig zu machen, nimmt näm­lich ein paar Minuten in Anspruch.

Schritt 4: Ein Neustart macht’s möglich

Nach dem erfol­gre­ichen Down­grade startet sich Dein iPhone, iPad oder iPod von selb­st neu. Halte schon ein­mal den PIN-Code Deines Geräts bere­it, den musst Du nach dem Neustart näm­lich eingeben. Ist die Anmel­dung erfol­gre­ich abgeschlossen, kannst Du wieder die alte iOS-Ver­sion genießen.

Du möcht­est noch mehr über iOS 11 wis­sen? Schau Dich zur Ori­en­tierung doch ein­fach in unseren anderen Rat­ge­bern zum The­ma um: In diesen stellen wir Dir unter anderem den ver­steck­ten Dark-Mode vor, nen­nen Dir die neuen iMes­sage-Fea­tures und ver­rat­en, wie Du mit­tels des neuen Betrieb­ssys­tems ganz ein­fach Dein WLAN-Pass­wort mit Deinen Fre­un­den teilst.

Zusammenfassung

  • Willst Du ein Update rück­gängig machen, darf­st Du das Back­up davor nicht vergessen – so ver­hin­der­st Du einen möglichen Daten­ver­lust.
  • Lade von Web­sites wie IPSW Down­loads die alte iOS-Ver­sion auf Deinen PC oder Mac herunter.
  • Schließe Dein iPhone, iPad oder iPod an den Com­put­er an, starte iTunes und wäh­le dort im „Device“-Bereich das angeschlossene Gerät aus.
  • Drücke am PC die Shift-Taste und wäh­le mit einem Mausklick gle­ichzeit­ig „Wieder­her­stellen“ im „Device“-Menü aus – danach kannst Du das Update aus­führen.
  • Achtung: Hast Du einen Mac, musst Du statt Shift auf Alt drück­en.
  • Nach erfol­gre­ichem Neustart funk­tion­iert Dein Gerät wieder auf Basis der alten iOS-Ver­sion.

Bist Du schon Profi im Umgang mit iOS 11 oder nutzt Du die bish­erige Ver­sion noch so lange Du kannst? Teile uns Deine Erfahrun­gen gerne in den Kom­mentaren mit.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren