iOS 12 auf dem iPhone X
Smartphones Xperia 1 IV und iPhone 13 Pro Max von vorne und hinten nebeneinander vor rotem Hintergrund
Frau mit gelbem Pullover hält iPad Pro 2021 im herbstlichen Park
: :

iOS 12: So richtest Du Face ID für eine zweite Person ein

Face ID wies gegenüber der Entsper­rmeth­ode via Fin­ger­ab­druck immer einen entschei­den­den Nachteil auf: Es kon­nte immer nur ein Gesicht für den Unlock ver­i­fiziert wer­den. Unter iOS 12 wird sich das nun ändern. Wie die Ein­rich­tung für eine zweite Per­son funk­tion­iert, erfährst Du hier in diesem Rat­ge­ber.

Das „Alternative Erscheinungsbild“ einrichten

Wenn Du Dir beispiel­sweise ein Fir­men-iPhone mit einem Kol­le­gen oder ein Freizeit­gerät mit Dein­er besseren Hälfte teilen und via Face ID entsper­ren möcht­est, musst Du die Option „Alter­na­tives Erschei­n­ungs­bild“ nutzen. Dafür gehst Du als Nutzer der iOS 12-Beta ein­fach in die Ein­stel­lun­gen Deines Geräts und tippst auf den Reit­er „Face ID & Code“.

An dieser Stelle fragt Dich das Sys­tem aus Sicher­heits­grün­den noch ein­mal nach Deinem Entsper­rcode. Hast Du ihn kor­rekt eingegeben, gelangst Du zu den Optio­nen, die mit dem Face ID-Fea­ture verknüpft sind. Weit­er unten in der angezeigten Auswahl find­est Du nun den Menüpunkt „Alter­na­tives Erschei­n­ungs­bild kon­fig­uri­eren“. Das Antip­pen dieses Reit­ers ini­ti­iert die Face ID-Ein­rich­tung, wie Du sie schon von der Erstein­rich­tung Deines iPhone X her ken­nen soll­test: Das Gesicht muss im Kam­er­arah­men posi­tion­iert und in dem angezeigten Kreis entsprechend bewegt wer­den. Folge dann ein­fach den Anweisun­gen Deines Smart­phones, bis das Gesicht des zweit­en Benutzers zweimal kor­rekt ges­can­nt wurde.

Junge Frau öffnet die Alexa-App auf ihrem Smartphone.

Face ID ist ein viel genutztes Fea­ture auf dem iPhone X, das in Zukun­ft auch auf anderen iOS-Geräten Einzug hal­ten kön­nte.

Der Vorteil von Face ID mit mehreren Nutzern

Nach der Ein­rich­tung kön­nen direkt zwei Per­so­n­en auf das Gerät zugreifen. Bei einem iPhone, das in den aller­meis­ten Fällen doch nur von einem User ver­wen­det wird, mag sich der prak­tis­che Nutzen dieses Fea­tures vielle­icht in Gren­zen hal­ten. In Zukun­ft kön­nte die Meth­ode auf einem im Fam­i­lien­ver­bund genutzten iPad aber enorm prak­tisch sein.

Wir haben übri­gens noch viele weit­ere Tipps rund um das The­ma Face ID für Dich in pet­to: Unter anderem ver­ri­eten wir Dir auf fea­tured bere­its, wie Du die Gesicht­serken­nung unter der bish­eri­gen Ver­sion des Betrieb­ssys­tems noch etwas beschle­u­ni­gen kannst. Über iOS 12 erfährst Du hinge­gen in diesem Artikel noch etwas mehr.

Zusammenfassung

  • Unter iOS 12 kön­nen mehrere Per­so­n­en auf einem Gerät Face ID als Entsper­rmeth­ode nutzen.
  • Die Ein­rich­tung des soge­nan­nten „Alter­na­tiv­en Erschei­n­ungs­bildes“ erfol­gt über die Ein­stel­lun­gen.
  • Das Sys­tem erk­lärt die Kon­fig­u­ra­tion Schritt für Schritt – sie funk­tion­iert im Prinzip genau wie bei der Erstein­rich­tung Deines Geräts.
  • In Zukun­ft kön­nte die Funk­tion vor allem bei gemein­sam genutzten iPads prak­tisch sein.

Wie find­est Du diese neue Option unter iOS 12? Oder nutzt Du generell eine andere Entsper­rmeth­ode? Schreibe uns Deine Antwort gerne in die Kom­mentare.

Titelbild: picture alliance / Qianlong / Imaginechina / dpa

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren