Lächelndes Paar sitzt am Küchentisch und schaut auf ein iPhone
© picture alliance / PhotoAlto | Dinoco Greco
Frau hält ein Smartphone in der Hand.
: : :

iPhone und iPad: Das musst Du zur Freigabe von Mikrofon und Kamera wissen

Du willst Deine iPhone-Kam­era freigeben, zum Beispiel für eine App? Oder das Mikro­fon auf dem iPad? Dazu sind ein paar Schritte erforder­lich, die wir Dir im Fol­gen­den erläutern. Außer­dem erfährst Du, wann es sin­nvoll ist, auf dem iPhone Mikro­fon und Kam­era freizugeben – und wann Du es bess­er ver­mei­den soll­test, um Deine Pri­vat­sphäre nicht zu gefährden.

So kannst Du die iPhone-Kamera freigeben

Um auf dem iPad oder iPhone die Kam­era oder das Mikro­fon für Apps freizugeben, gehst Du vor wie fol­gt:

  • Öffne auf Deinem iPhone zunächst die „Ein­stel­lun­gen”.
  • Scrolle herunter und tippe auf den Menüpunkt „Daten­schutz”.
  • Im fol­gen­den Menü kannst Du wahlweise „Kam­era” oder „Mikro­fon” auswählen.
  • Nun siehst Du ein Menü mit Apps, die auf die Kam­era zugreifen möcht­en.
  • Über den Schal­ter neben den Apps kannst Du die Kam­era freigeben – oder die Freiga­be wieder entziehen.

Kamera und Mikrofon freigeben – für welche Apps?

Wenn eine App Zugriff auf Deine iPhone-Kam­era ver­langt, soll­test Du Dich grund­sät­zlich fra­gen, ob dies wirk­lich nötig ist. Mitunter ver­lan­gen manche Anwen­dun­gen eine Freiga­be, deren Funk­tio­nen die Kam­era oder das Mikro­fon gar nicht bein­hal­ten. In solchen Fällen soll­test Du den Zugriff grund­sät­zlich ver­weigern.

Schwierig wird es dann, wenn Apps eine Freiga­be für bes­timmte Fea­tures erfordern. Insta­gram beispiel­sweise möchte auf Deine Kam­era zugreifen – auch dann, wenn Du nur ein Foto aus Dein­er Mediathek hochladen willst.

iPhone: Stan­dort auss­chal­ten – so schützt Du Deine Pri­vat­sphäre

In solchen Fällen ist es empfehlenswert, die Freiga­be für die Kam­era nur tem­porär zu erlauben. Das heißt, dass Du sie nach der aus­ge­führten Aktion wieder entziehst. Das ist zwar mitunter etwas umständlich, schützt aber Deine Pri­vat­sphäre. Gle­ich­es gilt übri­gens für Fea­tures wie Blue­tooth oder den Stan­dort.

Kon­ntest Du mith­il­fe unser­er Tipps Deine iPhone-Kam­era freigeben? Welche Erfahrun­gen hast Du mit der Hard­ware-Freiga­be auf dem iPhone für bes­timmte Apps gemacht? Schreibe uns dazu gerne einen Kom­men­tar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren