iPhone X mit gelber Hülle
Junger Mann hält Samsung Galaxy S20 FE in der Hand.
Mann hält Huawei P30 in der Hand
: :

iOS 12: Benachrichtigungen verwalten & gruppieren

Wenn Du in iOS 11 bis­lang eine Möglichkeit ver­misst hast, einge­hende Nachricht­en sin­nvoll zu grup­pieren, kannst Du Dich auf iOS 12 freuen. In der Entwick­ler-Beta ist näm­lich eine prak­tis­che Funk­tion aufge­taucht, mit der Du Deine Benachrich­ti­gun­gen entwed­er ins­ge­samt oder für jede instal­lierte App sep­a­rat zusam­men­fassen kannst. 

Nor­maler­weise wer­den Benachrich­ti­gun­gen beispiel­sweise über neue E-Mails, neue What­sApp-Nachricht­en oder Face­book-Kom­mentare in iOS ein­fach chro­nol­o­gisch untere­inan­der angezeigt. Das kann ger­ade dann, wenn Du beson­ders gefragt bist oder in sehr aktiv­en Grup­pen und Diskus­sion­srun­den vertreten bist, schnell unüber­sichtlich wer­den. In der Folge kann es passieren, dass Du bes­timmte Benachrich­ti­gun­gen über­li­est und somit eventuell Dinge ver­passt, die wichtig gewe­sen wären. Aus diesem Grund lassen sich Benachrich­ti­gun­gen dem­nächst grup­pieren – was zur Folge hat, dass diese pro App sortiert angezeigt wer­den. So siehst Du auf einen Blick, wo was los ist, und kannst Deine Aufmerk­samkeit genau hier­auf richt­en.

So funktioniert die neue Benachrichtigungszentrale in iOS 12

Um die Benachrich­ti­gungszen­trale in iOS 12 aufzu­rufen, rufe zunächst „Ein­stel­lun­gen | Mit­teilun­gen” auf. Hier hast Du nun für jede Dein­er instal­lierten Apps ganz unten unter „Mit­teilungs­grup­pierung” drei Auswahlmöglichkeit­en:

  • Automa­tisch (Stan­dard): Das Sys­tem entschei­det für Dich, welche Nachricht­en wie grup­piert wer­den, auch inner­halb von Apps.
  • Nach App:  Alle Mit­teilun­gen dieser App wer­den zusam­menge­fasst.
  • Aus: Nachricht­en wer­den nicht grup­piert und erscheinen wie gehabt in chro­nol­o­gis­ch­er Rei­hen­folge.

Wenn Du die Ein­stel­lung beispiel­sweise für What­sApp auf „Automa­tisch” belässt, entschei­det Dein iOS-Gerät selb­st­ständig, ob und wie es einge­hende Mit­teilun­gen grup­piert. Das kann beispiel­sweise bedeuten, dass Nachricht­en, die inner­halb ein­er What­sApp-Gruppe einge­hen, ins­ge­samt nur ein Benachrich­ti­gungs­feld erhal­ten, während darüber hin­aus gehende Direk­t­nachricht­en eben­falls ein Benachrich­ti­gungs­feld bekom­men. In der Ein­stel­lung „Nach App” bekommst Du grund­sät­zlich nur ein Benachrich­ti­gungs­feld, egal wie viele Nachricht­en in dieser App ankom­men. Über „Aus” find­et über­haupt keine Zusam­men­fas­sung statt und jede einge­hende Nachricht erscheint gegebe­nen­falls einzeln. Außer­dem kannst Du fes­tle­gen, wo und in welch­er Form Du Benachrich­ti­gun­gen erhal­ten willst (eine Mehrfachauswahl ist möglich):

  • Sper­rbild­schirm: Die einge­hen­den Nachricht­en wer­den bei ges­per­rtem iPhone (oder iPad) auf dem Sper­rbild­schirm einge­blendet.
  • Mit­teilungszen­trale: Die Nachricht­en erscheinen in der Mit­teilungszen­trale Deines Geräts angezeigt.
  • Ban­ner: Die einge­hen­den Nachricht­en erscheinen als Ban­ner am oberen Bild­schirm­rand.

Auch der Ban­ner­stil lässt sich ein­stellen, genau wie die Frage, ob genau diese App Töne und Kennze­ichen ver­wen­den darf. Des Weit­eren kannst Du fes­tle­gen, ob eine Vorschau der Nachricht gezeigt und ob die oben erwäh­nte Mit­teilungs­grup­pierung erfol­gen soll.

Video: YouTube / JOCR hilft! Support für Apple, Mac & iPhone

Mitteilungen direkt verwalten: Mit 3D Touch

Eine weit­ere prak­tis­che Funk­tion ist das „Still zustellen” oder „Deak­tivieren” einge­hen­der Nachricht­en direkt aus der Mit­teilungsüber­sicht her­aus. Führe ein­fach einen 3D Touch auf eine einge­hende Nachricht aus (oder tippe sie ein­fach etwas länger an), um ein Kon­textmenü aufzu­rufen, das dann für die jew­eilige App gilt. Hier hast Du fol­gende Auswahlmöglichkeit­en:

  • „Still zustellen”: Die Mit­teilung erscheint nur noch in der Mit­teilungszen­trale.
  • „Deak­tivieren”: Die Mit­teilun­gen wer­den nicht mehr angezeigt.
  • „Ein­stel­lun­gen”: Rufe das oben beschriebene Ein­stel­lungs­menü für die jew­eilige App auf und lege dort weit­ere Ein­stel­lun­gen fest.
Video: YouTube / Technik Video Welt

Kein störendes Brummen und Piepen mehr – es sei denn, Du bestehst darauf

Die neuen Möglichkeit­en sind nicht nur Teil von Apples Bemühun­gen, eine mögliche Smart­phone-Sucht zu ver­hin­dern – sie sor­gen auch dafür, dass Dein Gerät in Sit­u­a­tio­nen, in denen es auf dem Tisch liegt, vor allzu neugieri­gen Augen geschützt bleibt. Eine App, für die „Still zustellen” aktiviert ist, macht sich nicht mehr auf dem Sper­rbild­schirm bemerk­bar, son­dern liefert die einge­hende Nachricht in der Mit­teilungszen­trale ab. Hier erhöht sich ein­fach nur der Sym­bol-Zäh­ler der entsprechen­den App, sodass trotz­dem nichts ver­loren geht.

Ob das Sys­tem bis zum Erscheinen der Pub­lic Beta von iOS 12 noch angepasst wird und ob es in dieser Form seinen Weg in die endgültige Fas­sung find­en wird, ist unklar – es spricht aber einiges für die Inte­gra­tion dieser prak­tis­chen Funk­tion. Wenn Du allerd­ings weit­er­hin alle Benachrich­ti­gun­gen wie gewohnt erhal­ten willst, soll­test Du die Grup­pierun­gen kom­plett abschal­ten. Dann bleibt alles so wie in iOS 11.

Einige Freunde bei Kaffee und Kuchen

Unter iOS 12 kannst Du selb­st entschei­den, welche Benachrich­ti­gun­gen immer ankom­men sollen und welche nicht.

Zusammenfassung

  • In der aktuellen Entwick­ler-Beta von iOS 12 wurde die Möglichkeit einge­führt, Benachrich­ti­gun­gen grup­pieren zu lassen.
  • Entschei­de für jede App einzeln, ob Dein Gerät diese auch inner­halb der App intel­li­gent grup­pieren soll oder nicht.
  • Lege außer­dem fest, wo und wie Du für jede App über einge­hende Mit­teilun­gen benachrichtigt wer­den willst.
  • Nutze die 3D Touch-Funk­tion, um direkt aus ein­er Mit­teilung her­aus das Ver­hal­ten bei zukün­fti­gen Mit­teilun­gen festzule­gen.
  • Ob das Fea­ture in genau dieser Form in iOS 12 endgültig einge­baut wer­den wird, bleibt abzuwarten.

Wün­schst Du Dir mehr Über­sicht bei den Benachrich­ti­gun­gen auf iPhone und iPad? Wie find­est Du das neue Fea­ture in iOS 12? Ver­rate uns Deine Mei­n­ung gern in den Kom­mentaren.

Titelbild: Pexels (Essow Kedelina)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren