iOS 12: Benachrichtigungen verwalten & gruppieren

: :

iOS 12: Benachrichtigungen verwalten & gruppieren

Wenn Du in iOS 11 bislang eine Möglichkeit vermisst hast, eingehende Nachrichten sinnvoll zu gruppieren, kannst Du Dich auf iOS 12 freuen. In der Entwickler-Beta ist nämlich eine praktische Funktion aufgetaucht, mit der Du Deine Benachrichtigungen entweder insgesamt oder für jede installierte App separat zusammenfassen kannst. 

Normalerweise werden Benachrichtigungen beispielsweise über neue E-Mails, neue WhatsApp-Nachrichten oder Facebook-Kommentare in iOS einfach chronologisch untereinander angezeigt. Das kann gerade dann, wenn Du besonders gefragt bist oder in sehr aktiven Gruppen und Diskussionsrunden vertreten bist, schnell unübersichtlich werden. In der Folge kann es passieren, dass Du bestimmte Benachrichtigungen überliest und somit eventuell Dinge verpasst, die wichtig gewesen wären. Aus diesem Grund lassen sich Benachrichtigungen demnächst gruppieren – was zur Folge hat, dass diese pro App sortiert angezeigt werden. So siehst Du auf einen Blick, wo was los ist, und kannst Deine Aufmerksamkeit genau hierauf richten.

So funktioniert die neue Benachrichtigungszentrale in iOS 12

Um die Benachrichtigungszentrale in iOS 12 aufzurufen, rufe zunächst „Einstellungen | Mitteilungen” auf. Hier hast Du nun für jede Deiner installierten Apps ganz unten unter „Mitteilungsgruppierung” drei Auswahlmöglichkeiten:

  • Automatisch (Standard): Das System entscheidet für Dich, welche Nachrichten wie gruppiert werden, auch innerhalb von Apps.
  • Nach App:  Alle Mitteilungen dieser App werden zusammengefasst.
  • Aus: Nachrichten werden nicht gruppiert und erscheinen wie gehabt in chronologischer Reihenfolge.

Wenn Du die Einstellung beispielsweise für WhatsApp auf „Automatisch” belässt, entscheidet Dein iOS-Gerät selbstständig, ob und wie es eingehende Mitteilungen gruppiert. Das kann beispielsweise bedeuten, dass Nachrichten, die innerhalb einer WhatsApp-Gruppe eingehen, insgesamt nur ein Benachrichtigungsfeld erhalten, während darüber hinaus gehende Direktnachrichten ebenfalls ein Benachrichtigungsfeld bekommen. In der Einstellung „Nach App” bekommst Du grundsätzlich nur ein Benachrichtigungsfeld, egal wie viele Nachrichten in dieser App ankommen. Über „Aus” findet überhaupt keine Zusammenfassung statt und jede eingehende Nachricht erscheint gegebenenfalls einzeln. Außerdem kannst Du festlegen, wo und in welcher Form Du Benachrichtigungen erhalten willst (eine Mehrfachauswahl ist möglich):

  • Sperrbildschirm: Die eingehenden Nachrichten werden bei gesperrtem iPhone (oder iPad) auf dem Sperrbildschirm eingeblendet.
  • Mitteilungszentrale: Die Nachrichten erscheinen in der Mitteilungszentrale Deines Geräts angezeigt.
  • Banner: Die eingehenden Nachrichten erscheinen als Banner am oberen Bildschirmrand.

Auch der Bannerstil lässt sich einstellen, genau wie die Frage, ob genau diese App Töne und Kennzeichen verwenden darf. Des Weiteren kannst Du festlegen, ob eine Vorschau der Nachricht gezeigt und ob die oben erwähnte Mitteilungsgruppierung erfolgen soll.

Video: YouTube / JOCR hilft! Support für Apple, Mac & iPhone

Mitteilungen direkt verwalten: Mit 3D Touch

Eine weitere praktische Funktion ist das „Still zustellen” oder „Deaktivieren” eingehender Nachrichten direkt aus der Mitteilungsübersicht heraus. Führe einfach einen 3D Touch auf eine eingehende Nachricht aus (oder tippe sie einfach etwas länger an), um ein Kontextmenü aufzurufen, das dann für die jeweilige App gilt. Hier hast Du folgende Auswahlmöglichkeiten:

  • „Still zustellen”: Die Mitteilung erscheint nur noch in der Mitteilungszentrale.
  • „Deaktivieren”: Die Mitteilungen werden nicht mehr angezeigt.
  • „Einstellungen”: Rufe das oben beschriebene Einstellungsmenü für die jeweilige App auf und lege dort weitere Einstellungen fest.
Video: YouTube / Technik Video Welt

Kein störendes Brummen und Piepen mehr – es sei denn, Du bestehst darauf

Die neuen Möglichkeiten sind nicht nur Teil von Apples Bemühungen, eine mögliche Smartphone-Sucht zu verhindern – sie sorgen auch dafür, dass Dein Gerät in Situationen, in denen es auf dem Tisch liegt, vor allzu neugierigen Augen geschützt bleibt. Eine App, für die „Still zustellen” aktiviert ist, macht sich nicht mehr auf dem Sperrbildschirm bemerkbar, sondern liefert die eingehende Nachricht in der Mitteilungszentrale ab. Hier erhöht sich einfach nur der Symbol-Zähler der entsprechenden App, sodass trotzdem nichts verloren geht.

Ob das System bis zum Erscheinen der Public Beta von iOS 12 noch angepasst wird und ob es in dieser Form seinen Weg in die endgültige Fassung finden wird, ist unklar – es spricht aber einiges für die Integration dieser praktischen Funktion. Wenn Du allerdings weiterhin alle Benachrichtigungen wie gewohnt erhalten willst, solltest Du die Gruppierungen komplett abschalten. Dann bleibt alles so wie in iOS 11.

Einige Freunde bei Kaffee und Kuchen

Unter iOS 12 kannst Du selbst entscheiden, welche Benachrichtigungen immer ankommen sollen und welche nicht.

Zusammenfassung

  • In der aktuellen Entwickler-Beta von iOS 12 wurde die Möglichkeit eingeführt, Benachrichtigungen gruppieren zu lassen.
  • Entscheide für jede App einzeln, ob Dein Gerät diese auch innerhalb der App intelligent gruppieren soll oder nicht.
  • Lege außerdem fest, wo und wie Du für jede App über eingehende Mitteilungen benachrichtigt werden willst.
  • Nutze die 3D Touch-Funktion, um direkt aus einer Mitteilung heraus das Verhalten bei zukünftigen Mitteilungen festzulegen.
  • Ob das Feature in genau dieser Form in iOS 12 endgültig eingebaut werden wird, bleibt abzuwarten.

Wünschst Du Dir mehr Übersicht bei den Benachrichtigungen auf iPhone und iPad? Wie findest Du das neue Feature in iOS 12? Verrate uns Deine Meinung gern in den Kommentaren.

Titelbild: Pexels (Essow Kedelina)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren