© Vodafone

Digitaler Schutz für Bienen aus dem Vodafone IoT Future Lab

Erfreuliche Nachricht­en: Nach Schätzun­gen des Deutschen Imker­bun­des gibt es in Deutsch­land wieder mehr als eine Mil­lion Bienen­völk­er. Voda­fone hat mit Giga­BeeP­ro­tect eine smarte Tech­nolo­gie für Bienen­stöcke entwick­elt, um die wertvollen Haut­flü­gler zu schützen und deren Imker:innen bestens zu informieren.

Ein san­ftes Sum­men liegt in der Luft, Bienen fliegen ein und aus: Wenn Du Dir diese Szene vorstellen kannst, kennst Du auch den Ein­sat­zort von Voda­fones Giga­BeeP­ro­tect. Die Tech­nolo­gie aus dem Voda­fone IoT Future Lab befind­et sich näm­lich direkt am Bienen­stock und soll diesen sowohl vor Dieb­stahl und Van­dal­is­mus schützen als auch Auf­schluss über das Bienen-Wohl geben.

GigaBeeProtect: Digitaler Schutz vor Bienen-Diebstahl

Von außen sieht der smarte Bienen­stock fast ganz nor­mal aus. Bloß ein klein­er Kas­ten und eine Waage deuten darauf hin, dass die unzäh­li­gen Bewohn­er in einem tierischen Smart Home leben.

Der kleine Kas­ten beherbergt näm­lich unter anderem ein Inter­net-of-Things-Mod­ul (IoT), das den Stan­dort beson­ders energieef­fizient über­tra­gen kann. Sobald der Bienen­stock sich näm­lich bewegt – oder bewegt wird, wird automa­tisch ein Track­er aktiviert und sendet den aktuellen Stan­dort. Dank Bat­teriebe­trieb bis zu einem Jahr lang. Die Tech­nolo­gie funk­tion­iert selb­st in Fahrzeu­gen oder in Lager­hallen. Wer einen smarten Bienen­stock stiehlt, kommt also nicht weit.

Giga­BeeP­ro­tect: Die smarte IoT Anti­dieb­stahl-Lösung ver­net­zt Bienen­völk­er per IoT. — Bild: Voda­fone

IoT für mehr Nachhaltigkeit beim Imkern

Der dig­i­tale Schutz für Bienen geht aber noch viel weit­er. Denn zum Schutz gehört auch die opti­male Ver­sorgung der nüt­zlichen Insek­ten. Deshalb misst Giga­BeeP­ro­tect auch den aktuellen und zu erwartenden Honig-Ertrag, den Fut­ter­ver­brauch, das Wet­ter am Bienen­stock und außer­dem, wie aktiv die Bienen sind und wie sie sich inner­halb des Bienen­stocks bewe­gen. Als Imker:in hast Du somit alle rel­e­van­ten Dat­en über Dein Bienen­volk immer im Blick – auch wenn Du nicht per­sön­lich vor Ort bist.

 

So funktioniert GigaBeeProtect

Die IoT-Sen­soren aus dem Voda­fone IoT Future Lab sind mit ein­er speziell für Bienen­stöcke entwick­el­ten Waage von cXc GmbH ver­bun­den. Darüber hin­aus kom­men auch Kam­eras zum Ein­satz, die den Ein­gang fil­men. KI-Algo­rith­men analysieren die Auf­nah­men anschließend, um genau zu iden­ti­fizieren, was im Bienen­stock ger­ade passiert. Die erfassten Dat­en gelan­gen über das Nar­row­band-IoT-Maschi­nen-Netz zu einem Voda­fone-Serv­er und lan­den von dort auf dem Giga­BeeP­ro­tect-Dash­board auf Deinem Smart­phone oder Tablet. Die Datenüber­tra­gung find­et in Echtzeit statt, sodass Du als Imker:in jed­erzeit aktuell informiert bist und zum Beispiel den Fut­terbe­darf flex­i­bel anpassen kannst.

Bienen spie­len eine wichtige Rolle für den Erhalt der Vielfalt in unser­er Natur. Deshalb ist es wichtig, den fleißi­gen Bestäu­bern best­mögliche Voraus­set­zun­gen zu geben, damit sie ihre wichtige Rolle für den Erhalt der Vielfalt in unser­er Natur sich­er ein­nehmen kön­nen. Voda­fone möchte aktiv dazu beitra­gen und leis­tet mit dem Gemein­schaft­spro­jekt Giga­BeeP­ro­tect einen Beitrag zum Schutz von Bienen und dem Erhalt der Bio­di­ver­sität in Deutsch­land.

Hast Du weit­ere Ideen, wie Bienen nach­haltig geschützt wer­den kön­nen? Schreib es uns in die Kom­mentare.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren