#VRob: A Fisherman’s Tale – Ein Traum in einem Traum in einem Traum

:

#VRob: A Fisherman’s Tale – Ein Traum in einem Traum in einem Traum

Du hast Deine VR-Brille oft auf dem Kopf und durchforstest täglich das Netz nach Apps und Games aus der virtuellen Realität? In meiner kleinen VR-Kolumne entdeckst Du regelmäßig neue VR-Highlights für Dein Smartphone und spannende News aus der Branche. Heute: A Fisherman’s Tale.

Der Virtual-Reality-Puzzlespaß liefert ein originelles inhaltliches Konzept und lässt Dich eventuell mit einem verträumten Stirnrunzeln zurück.

Gefangen in einer unendlichen Kopie

Du bist ein Fischer auf einem Boot. Das heißt, eigentlich bist Du ein Fischer auf einem Boot, der sich selbst als Marionette auf einem Miniatur-Boot steuert. Das heißt, eigentlich bist Du ein Fischer auf einem Boot, der sich selbst als Marionette auf einem Miniatur-Boot steuert, die wiederum sich selbst als Marionette auf einem Miniatur-Boot steuert. Soweit zur Prämisse von A Fisherman’s Tale, einem Drei-Ebenen-Puzzlespiel, entwickelt von Innerspace VR, veröffentlicht durch Vertigo Games und ab jetzt erhältlich für Playstation VR, Oculus Rift, HTC Vive und Windows-VR-Brillen.

Wenn Puppen mit Puppen spielen

Die Steuerung erfolgt über die jeweiligen Handcontroller Deiner Plattform, also beispielsweise Oculus Touch oder bei Playstation Move Motion. Der Erzähler (praktischerweise bei Bedarf übrigens auch in deutscher Sprache) geleitet Dich durch das Spiel indem er Dir eine, nein, indem er Dir Deine Geschichte erzählt. Darin sind oft indirekte, manchmal auch sehr direkte Hinweise auf Deine nächste Aktion untergebracht. Wenn Du vor dem Spiegel stehst und der Erzähler beschreibt, wie der Fischer seine Zähne putzt – dann versuche doch einfach mal Deine Zähne zu putzen.

Im Verlauf der Handlung löst Du verschiedene Puzzle, befreist mal einen Dekofisch von der Wand, indem Du Deine Umgebung flutest oder musst hier und da auch einfach nur mal einen Schlüssel finden. Manche Rätsel lassen sich auch nur lösen, indem Du die Miniaturumgebungen beeinflusst – hier kommt wieder das oben erwähnte Konzept zur Anwendung – und somit auch Deine eigene Umgebung.

Beispiel: Ein riesiger Anker ist zu schwer für Dich. Hebst Du ihn aber in der Miniaturwelt an, tut Dein riesiges Über-Ich das Gleiche in Deiner Umgebung. Philosophisch interessant und in puncto Inneneinrichtung eröffnen sich ganz neue Möglichkeiten. Stell Dir vor, Du müsstest nur mit einem Besen durch Deine kleine Miniaturwohnung wuscheln und Dein Über-Ich würde parallel Deine echte Wohnung besenrein halten – ein Traum in einem Traum!

Wenn Du auf unterhaltsame Puzzle-Games stehst, ist A Fisherman’s Tale sicherlich einen Blick wert. Mit knapp 13 Euro ist es aber auch kein Schnäppchen.

Firebird: Eine virtuelle Theatererfahrung

Wenn Du mit A Fisherman’s Tale Deine helle Freude hast, dann solltest Du vielleicht noch einen Blick auf die vorherige Produktion des Studios Innerspace VR werfen. In Firebird entdeckst Du eine virtuelle, verzauberte Theaterbühne, mitsamt fantastischer Kreaturen, Musik, Erzähler und unzähligen Möglichkeiten mit diesen Elementen zu interagieren.

Hast Du A Fisherman’s Tale schon gespielt? Was hältst Du von dem abgefahrenen VR-Game? Wir freuen uns auf Deine Meinung.

Titelbild: © 2018 Inner Space and Vertigo Games B.V.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren