Ein Screenshot aus dem Spiel New World
© Amazon Games
Die Charaktere in Tales of Arise
Ein Basketballspiel in NBA 2K22
: :

Closed Beta von New World angespielt: Ein MMORPG auf Kurswechsel

Noch bis zum 2. August befind­et sich das Mehrspiel­er-Online-Rol­len­spiel (MMO) „New World“ von Ama­zon Games in der let­zten Beta-Test­phase vor dem Release. Wir haben die aktuelle Ver­sion ange­spielt und ver­rat­en Dir, ob das mit­te­lal­ter­liche Fan­ta­sy-Spek­takel hält, was es ver­spricht und wo noch Verbesserungspoten­zial herrscht.

Vor rund einem Jahr kündigte Ama­zon Games die Arbeit an ihrem ersten Online-Rol­len­spiel New World an. Nach mehrfachen Release-Ver­schiebun­gen und der Trans­for­ma­tion vom Sur­vival-Titel hin zu einem riesi­gen Open-World-MMO, startet nun mit der Closed Beta die let­zte Test­phase vor dem Release am 31. August. Viele Entwick­ler­stu­dios nutzen solche Test­phasen, um ihr Spiel noch vor dem Release einem Qual­itätscheck zu unterziehen. Seit­dem die Beta am 20. Juli ges­tartet ist, ern­tet New World unter Spieler:innen bis­lang eben­so Lob wie Kri­tik. Wir haben einen Blick in die Beta von New World gewor­fen und ver­rat­en Dir, welchen Ein­druck sie bei uns hin­ter­lassen hat.

Der Editor: Die Geburtsstunde der Helden:innen

New World spielt in ein­er Fan­ta­sy-Welt und ver­frachtet Dich ins 17. Jahrhun­dert auf die Insel Aeter­num, welche inmit­ten des Atlantiks liegt. Deine erste Auf­gabe beste­ht darin, Dir Deine Spielfig­ur via Charak­tered­i­tor zu erstellen. Dieser fällt jedoch nicht nur uns, son­dern auch zahlre­ichen weit­eren Spieler:innen neg­a­tiv ins Auge. Der Grund: Bish­er bietet der Edi­tor nur sehr wenig Anpas­sungsmöglichkeit­en. Außer­dem unter­schei­den sich viele Optio­nen nur ger­ingfügig voneinan­der. Von ein­er indi­vidu­ell erstell­ten Fig­ur kann hier aktuell nur im Ent­fer­n­testen gesprochen wer­den. Da bis zum Release noch etwas Zeit ist, kann es aber gut sein, dass der Edi­tor noch den notwendi­gen Fein­schliff erhält.

Die Anfänge auf Aeternum

Ist Deine Spielfig­ur erstellt, set­zt Du den ersten Fuß auf die Insel und kannst nach dem Tuto­r­i­al gegen über­natür­liche Wesen wie untote Pirat­en oder mutierte Sprösslinge von Mut­ter Natur kämpfen. Anders als bei vie­len anderen MMOs gibt es bei New World jedoch keine Klassen. Stattdessen for­men Deine Waf­fen und die entsprechen­den Fähigkeit­en Deine Kampfkun­st. Jede Waffe besitzt lediglich drei Fähigkeit­en, sodass das Kampf­sys­tem beson­deren Wert auf tak­tis­ches Game­play und Reak­tion­szeit set­zt. Block­en, Auswe­ichen, den richti­gen Moment abwarten und zuschla­gen. So sim­pel das klin­gen mag, aber in dieser Hin­sicht funk­tion­iert das Game­play ein­wand­frei.

Ein Kampf im Spiel New World

Bünd­nis, Mar­o­deure oder Syn­dikat: Welch­er Frak­tion schließt Du Dich an? — Bild: Ama­zon Games

Kämpfe gegen Mensch und Natur

Gekämpft wird allerd­ings nicht nur gegen die Umwelt, son­dern auch gegen andere Spieler:innen. Mit drei Frak­tio­nen set­zt New World einen starken Fokus auf Player-vs.-Player-Kämpfe. Sobald Du Lev­el 10 erre­icht hast, stellt Dich das Spiel vor die Wahl: Welch­er Frak­tion möcht­est Du Dich anschließen? Zur Auswahl ste­hen die strahlen­den Ritter:innen aus dem Bünd­nis, die freibeu­ter­ischen Mar­o­deure und das aus Magier:innen und Alchemist:innen beste­hende Syn­dikat. Hast Du Dich ein­er Frak­tion angeschlossen und triff­st beim Questen auf feindliche Spieler:innen, so kannst Du Deine Waffe zück­en und der Frak­tion ordentlich ein­heizen.

Jede Frak­tion gewährt dabei gewisse Vorzüge. Während Bündnis-Anhänger:innen vor allem mit Rüs­tun­gen aus­ges­tat­tet wer­den, erhal­ten die Alchemist:innen bessere Items für das Her­stellen von Tränken, die kleine Buffs gewähren. Zwar kannst Du erst nach 120 Tagen die Frak­tion wech­seln, doch let­z­tendlich erweist sich die Wahl als weniger entschei­dend als gedacht. Denn die besten Items erhältst Du durch das Craft­ing – selb­st im Endgame. So nen­nt man das Ver­ar­beit­en von Rohstof­fen zu benutzbaren Gegen­stän­den.

Jagen, Kochen, Craften

Mit gesam­melten Ressourcen kannst Du Gegen­stände craften, die Dir im Kampf gewisse Vorzüge bieten. Deine Gesund­heit beispiel­sweise regener­iert sich nicht automa­tisch, son­dern durch den Verzehr von gekocht­en Mahlzeit­en und gebraut­en Tränken. Craft­ing ist bei New World im Gegen­satz zu vie­len anderen MMORPGs dem­nach keine Nebe­nak­tiv­ität, son­dern ein ele­mentar­er Bestandteil des Game­plays. Mit dem passenden Werkzeug kannst Du Holz, Stein und weit­ere Ressourcen abbauen und dann in der näch­sten Sied­lung zu Waf­fen, Rüs­tun­gen oder Items ver­ar­beit­en. Mit der Zeit verbesserst Du auch Deine Craft­ing-Skills, sodass Du mit auf­steigen­dem Lev­el hochw­er­tigere Items craften kannst. Ein nettes Fea­ture, das für ruhige Pas­sagen zwis­chen den action­ge­lade­nen Kämpfen sorgt.

Verwaltungs- und Belagerungsschlachten

Auf Deinem Weg bis an die Lev­elka­paz­ität von 60 musst Du natür­lich eine ordentliche Summe an Quests absolvieren. Dabei durch­querst Du Gebi­ete wie die Piraten­stadt Reek­wa­ter, den schau­ri­gen Gipfel von Shat­tered Moun­tain oder die asi­atisch ange­hauchte Metro­pole Eben­scale Reach. Als Mit­glied ein­er Frak­tion kannst Du zudem ein­er Kom­panie – so wer­den die Gilden in New World genan­nt – beitreten oder selb­st eine grün­den. Als Stützpunkt Dein­er Kom­panie wählst Du eine Sied­lung aus. Anschließend kann die Kom­panie eine:n Gouverneur:in bes­tim­men, der oder die zum Beispiel den Steuer­satz oder Baupro­jek­te ver­wal­tet, an denen sich andere Spieler:innen beteili­gen kön­nen. So entste­ht im Han­dum­drehen ein ansehn­lich­es Dör­fchen.

Besitzt eine Kom­panie einen der­ar­ti­gen Rück­zugspunkt, wird dieser natür­lich ein attrak­tives Angriff­sziel. Die Sied­lung kann Dir allerd­ings nicht ein­fach aus dem Nichts wieder abgenom­men wer­den. Erst müssen die Her­aus­fordern­den eine soge­nan­nte Belagerungss­chlacht anmelden. So verabre­den sich bei­de Kom­panien zu einem Kampf, in dem 50 Spieler:innen pro Seite antreten kön­nen und im vorgegebe­nen Zeitlim­it alle Außen­posten erobern müssen. Gelingt dieses Vorhaben, wird die Sied­lung an die Gegner:innen abge­treten. Die Verteidiger:innen hinge­gen müssen schlichtweg über das Zeitlim­it hin­aus stand­hal­ten und die Angreifer:innen von ihrem Ziel abhal­ten. Ein chao­tis­ches, aber defin­i­tiv schaulustiges und spielerisch unter­halt­sames Spek­takel.

Hohe Auslastungen der Technik

Zum Schluss möcht­en wir Dir noch einen nicht zu ver­nach­läs­si­gen­den Hin­weis geben. Denn zahlre­iche Spieler:innen bericht­en momen­tan von Per­for­mance-Prob­le­men ihrer Treiber, wie GameS­tar berichtet. Es kommt vor, dass das Spiel in eini­gen Fällen Prozes­sor und Grafikkarte in die Knie zwingt oder sog­ar schädigt. In unserem Testzeitraum kon­nten wir der­ar­tige Prob­leme zwar nicht fest­stellen, doch je nach Hard­ware kann das unter­schiedlich aus­fall­en. Für entsprechende Infos rat­en wir Dir daher, vor­ab einen Blick in das offizielle New-World-Forum oder  die Red­dit-Foren  zu wer­fen.

Unser Fazit zur New World Beta

Alles in allem ent­pup­pt sich New World trotz zahlre­ich­er Kur­swech­sel als vorzeig­bares MMORPG, das zum aktuellen Zeit­punkt jedoch noch mit ein­er Vielzahl an kleinen Mack­en zu kämpfen hat. Dazu gehören unter anderem das Fehlen ein­er Mindmap, ein aus­gear­beit­etes Loot-Menü oder die lästige Tat­sache, dass Du beim Öff­nen des Inven­tars ste­hen bleiben musst. Soll­ten die Entwickler:innen diese Faux­pas über­ar­beit­en und dem Titel einen let­zten Fein­schliff spendieren, erhal­ten MMO-Fans mit New World ein frisches und dur­chaus abwech­slungsre­ich­es Mul­ti­play­er-Erleb­nis.

New World  
Plat­tform: PC
Release-Datum: 31. August 2021
Kosten: ca. 40 Euro
Pub­lish­er: Ama­zon Games
Entwick­ler­stu­dio: Ama­zon Games Orange Coun­ty

Was für Game­play-Ele­mente wün­scht Du Dir für Ama­zons kom­mendes Fan­ta­sy-MMO? Ver­rate uns Deine Erwartun­gen in den Kom­mentaren!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren