A Way Out gibt es für die PS4
Ein gut ausgebauter Zoo mit einigen Besuchern und Besucherinnen in Planet Zoo
Fußballspieler jubelt
:

A Way Out für PS4 & Xbox One: Details zum neuen Koop-Abenteuer

Seit dem 23. März gibt es eine der vielver­sprechend­sten Neuer­schei­n­un­gen des Jahres 2018 auf dem Gebi­et der Mul­ti­play­er-Spiele. A Way Out ist für die PS4, die Xbox One und den PC zu haben.

In dem ras­an­ten und nicht vorherse­hbaren Koop-Aben­teuer A Way Out fliehen die bei­den Ganoven Leo und Vin­cent aus dem Gefäng­nis und erleben im Anschluss spek­takuläre Aben­teuer. Entwed­er am sel­ben Bild­schirm oder online kön­nen Du und ein Fre­und den bei­den auf der Flucht vor dem Gesetz helfen.

Storytelling – Flieht vor dem Gesetz

Du und ein Fre­und übernehmen die zwei windi­gen Ver­brech­er Leo und Vin­cent, die gezwun­gener­maßen miteinan­der auskom­men müssen. Zu Anfang müsst Ihr aus dem Gefäng­nis aus­brechen und Euch dann in ein­er offe­nen Welt auf eine atem­ber­aubende Flucht vor den Cops und falschen Fre­un­den begeben.

Immer wieder müsst Ihr gemein­sam oder alleine wichtige Entschei­dun­gen tre­f­fen, von denen Euer Fortbeste­hen abhängt. Mal müsst Ihr Eure ver­balen Kün­ste unter Beweis stellen und im näch­sten Moment wieder zeigen, was Ihr an der Waffe kön­nt. Dazu kämpft, lauft, schwimmt, klet­tert und springt Ihr qua­si per­ma­nent. Eine feste Rol­len­verteilung gibt es nicht – Ihr seid bei­de gle­ich­w­er­tig und in Euren Hand­lun­gen stets frei. Zudem ist das Spiel so aufge­baut, dass es meist nicht nur eine Möglichkeit gibt, ein­er Sit­u­a­tion Herr zu wer­den.

Lügen, betrü­gen und Men­schen hin­terge­hen ste­ht dabei im Vorder­grund – wie es sich für ein richtiges Ver­brecher­duo eben gehört.

Video: YouTube / PlayStation DACH

Split-Screen-Erlebnis

Wie bere­its erwäh­nt, kön­nt Ihr A Way Out auss­chließlich zu zweit spie­len. Es wird keine kün­stliche Intel­li­genz für den anderen Spiel­er ange­boten. Eure Geschichte wird dabei zwar zeit­gle­ich erzählt, ver­läuft aber in der Regel asym­metrisch. Somit kommt es immer mal wieder vor, dass ein Spiel­er aktiv ein­greift, während der andere ger­ade eine Videose­quenz dessen anschaut. Diese dauern aber nie beson­ders lange. Die Übergänge dieser Aktio­nen sind jed­erzeit fließend, was Län­gen im Game­play ver­hin­dert.

Ein beson­deres Fea­ture ist, dass Ihr sehr viel miteinan­der inter­agieren, kom­mu­nizieren und kooperieren müsst – andern­falls kommt Ihr nur bed­ingt voran. Beispiel­sweise müsst Ihr, wenn Ihr zu ein­er Brücke kommt, zu zweit entschei­den, ob der geeignet­ste Weg unter der Brücke hin­durch oder über die Brücke hin­weg führt. Trotz­dem wirkt die Form der Inter­ak­tion keines­falls erzwun­gen.

Da Ihr am Anfang des Spiels fes­tlegt, wer welchen Charak­ter übern­immt, kön­nt Ihr während das Game läuft, diese Auswahl nicht ändern. Lediglich vor dem Beginn eines neuen Kapi­tels kön­nt Ihr die Rollen tauschen.

Friend Pass Feature

Vor­ab: Ihr braucht nur ein Exem­plar des Spiels und kön­nt trotz­dem dop­pel­ten Spaß haben. Es ist vol­lkom­men Euch über­lassen, ob Ihr zu zweit auf dem Sofa sitzt und spielt, oder jed­er in sein­er Woh­nung. Ein zweit­er Con­troller ist allerd­ings genau­so Pflicht wie eine PS Plus- beziehungsweise eine Xbox Live Gold-Mit­glied­schaft.

Mit dem Friend Pass Fea­ture kannst Du jeman­den als Gast auswählen und er kann sich das Spiel kosten­los herun­ter­laden. Einen weit­eren Spiel­er kann er jedoch nicht hinzufü­gen. Sollte Dein Fre­und ein­mal ver­hin­dert sein, kannst Du ihm tem­porär seine Lizenz entziehen und mit jemand anderes spie­len. Wenn Fre­und A wieder Zeit hat, fügst Du ihn ein­fach wieder hinzu und weit­er geht die Reise.

Deine Fre­unde brauchen dazu nur die von Dir erstellte Ein­ladung anzunehmen und schon ste­ht dem Spielspaß nichts mehr im Wege.

Video: YouTube / GameCheck

Kein Matchmaking und kein Crossplay

A Way Out kannst Du zum einen auss­chließlich zu zweit und zum anderen nur mit Leuten aus Dein­er Fre­un­desliste spie­len. Match­mak­ing wird nicht unter­stützt, dafür kannst Du aber natür­lich in Foren nach einem geeigneten Mit­spiel­er suchen.

Unglück­licher­weise bietet das Spiel auch kein Cross­play an. Ihr müsst somit, soll­tet Ihr online miteinan­der spie­len, bei­de auf der gle­ichen Plat­tform agieren. Die Kom­bi­na­tion PS4 und PC ist also nicht möglich.

Schätzun­gen zufolge bietet Euch das Game zwis­chen sechs und acht Stun­den Spielspaß. Erweiterun­gen sind derzeit nicht in Pla­nung.

Zusammenfassung

  • Seit dem 23. März ist A Way Out für PS4, Xbox One und PC erhältlich.
  • Nach einem Gefäng­nisaus­bruch müssen ein Fre­und und Du zwei Ver­brech­er spie­len, die vor der Polizei fliehen.
  • Inter­agiert per­ma­nent miteinan­der und zeigt dem Gesetz, was eine Harke ist.
  • Spielt mit ein­er gekauften Ver­sion zu zweit.
  • Ändere nach Belieben Deine Mit­spiel­er, ohne mehr bezahlen zu müssen.

Hast Du gle­ich zugeschla­gen und Dir A Way Out geholt? Wie war für Euch das Split-Screen-Erleb­nis? Berichtet in den Kom­mentaren darüber.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren