Vodafone Radio

E-Mail: kontakt@vodafone.com

Huawei Mate 10: Die heißesten Gerüchte

von

Mit dem Huawei Mate 10 steht ein neues Premium-Smartphone aus Fernost in den Startlöchern. Selbstverständlich ranken sich eine Menge Spekulationen um das Gerät. Wir haben die spannendsten Gerüchte und erste Fakten für Dich zusammengetragen.

Am 16. Oktober 2017 ist es endlich soweit: Das neue Huawei Mate 10 wird im Rahmen eines Presseevents in München vorgestellt.

Bis zu drei Modellvarianten des Huawei Mate 10 geplant?

Eines scheint relativ sicher: Das Huawei Mate 10 wird wohl in bis zu drei verschiedenen Modellvarianten erscheinen. Neben der „Basisversion“ soll es auch noch eine „Pro-Version“ sowie eine „Lite-Version“ geben, wie das Onlineportal areamobile aus gut unterrichteten Kreisen erfahren haben will. Die Geräte sollen auf die Codenamen Marcel, Blanc und Alps hören. Die Quelle legt nahe, dass das Mate 10 Pro („Blanc“) über ein 6 Zoll großes Display im Format 18:9 verfügen soll, was einen nahezu randlosen Bildschirm vermuten lässt.

Das Gerät soll 7,5 Millimeter dünn sein und über einen Akku mit 4.000 mAh verfügen. Außerdem ist durchgesickert, dass das Smartphone 6 GB Arbeitsspeicher sowie 64 GB oder 128 GB eingebauten Flash-Speicher haben soll. Das dritte Huawei Mate 10 („Alps“) hingegen soll ein kleineres 5,88-Zoll-Display im herkömmlichen 16:9-Format haben. Zur Standardvariante des Gerätes hingegen liefert der Leak keine Informationen. Anderen Quellen zufolge soll sich diese möglicherweise nur unwesentlich vom Vorhängermodell Mate 9 unterscheiden.

 

 

Künstliche Intelligenz mit an Bord

Mit Spannung erwartet wird der Prozessor des Huawei Mate 10. Hierbei wird es sich um einen Kirin 970 Chip handeln, welchen der chinesische Hersteller bereits auf der IFA 2017 präsentierte. Dieser wird auch für Berechnungen im Bereich der künstlichen Intelligenz geeignet sein, was nicht zuletzt für eine verbesserte Akkulaufzeit und noch bessere Fotos sorgen soll. Aber nicht nur künstliche Intelligenz ist mit an Bord, sondern der Kirin 970 bringt zudem auch noch das aktuell schnellste auf dem Markt erhältliche LTE-Modem mit sich. Bis zu 1,2 GBit/s im Downstream sowie 150 MBit/s im Upstream sollen damit möglich sein.

 

Dual-Kamera erneut von Leica

In Sachen Kamera scheint es eine Fortsetzung der Zusammenarbeit mit dem deutschen Kulthersteller Leica zu geben. Schon beim P10 gab es eine solche Kooperation. Ein im Netz aufgetauchtes Teaser-Video legt nahe, dass dies auch beim Huawei Mate 10 der Fall sein wird. Das Gerät wird aller Voraussicht nach über eine Dual-Kamera verfügen, die sich durch einen 12-Megapixel- sowie einen 20-Megapixel-Sensor auszeichnen dürfte. Ein wenig musst Du Dich noch gedulden, bis sämtliche Fakten auf dem Tisch liegen. Wir bleiben für Dich dran!

 

 

Alle Kommentare ausblenden (1)
Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

×