Frau mit Smartphone nutzt eSIM-Push
Verschiedene Modelle des iPhone 11
: :

Huawei Mate 10: Die heißesten Gerüchte

Mit dem Huawei Mate 10 ste­ht ein neues Pre­mi­um-Smart­phone aus Fer­nost in den Startlöch­ern. Selb­stver­ständlich ranken sich eine Menge Speku­la­tio­nen um das Gerät. Wir haben die span­nend­sten Gerüchte und erste Fak­ten für Dich zusam­menge­tra­gen.

Am 16. Okto­ber 2017 ist es endlich soweit: Das neue Huawei Mate 10 wird im Rah­men eines Presseevents in München vorgestellt.

Bis zu drei Modellvarianten des Huawei Mate 10 geplant?

Eines scheint rel­a­tiv sich­er: Das Huawei Mate 10 wird wohl in bis zu drei ver­schiede­nen Mod­el­l­vari­anten erscheinen. Neben der „Basisver­sion“ soll es auch noch eine „Pro-Ver­sion“ sowie eine „Lite-Ver­sion“ geben, wie das Onlinepor­tal areamo­bile aus gut unter­richteten Kreisen erfahren haben will. Die Geräte sollen auf die Code­na­men Mar­cel, Blanc und Alps hören. Die Quelle legt nahe, dass das Mate 10 Pro („Blanc“) über ein 6 Zoll großes Dis­play im For­mat 18:9 ver­fü­gen soll, was einen nahezu rand­losen Bild­schirm ver­muten lässt.

Das Gerät soll 7,5 Mil­lime­ter dünn sein und über einen Akku mit 4.000 mAh ver­fü­gen. Außer­dem ist durch­gesick­ert, dass das Smart­phone 6 GB Arbeitsspe­ich­er sowie 64 GB oder 128 GB einge­baut­en Flash-Spe­ich­er haben soll. Das dritte Huawei Mate 10 („Alps“) hinge­gen soll ein kleineres 5,88-Zoll-Display im herkömm­lichen 16:9-Format haben. Zur Stan­dard­vari­ante des Gerätes hinge­gen liefert der Leak keine Infor­ma­tio­nen. Anderen Quellen zufolge soll sich diese möglicher­weise nur unwesentlich vom Vorhänger­mod­ell Mate 9 unter­schei­den.

Künstliche Intelligenz mit an Bord

Mit Span­nung erwartet wird der Prozes­sor des Huawei Mate 10. Hier­bei wird es sich um einen Kirin 970 Chip han­deln, welchen der chi­ne­sis­che Her­steller bere­its auf der IFA 2017 präsen­tierte. Dieser wird auch für Berech­nun­gen im Bere­ich der kün­stlichen Intel­li­genz geeignet sein, was nicht zulet­zt für eine verbesserte Akku­laufzeit und noch bessere Fotos sor­gen soll. Aber nicht nur kün­stliche Intel­li­genz ist mit an Bord, son­dern der Kirin 970 bringt zudem auch noch das aktuell schnell­ste auf dem Markt erhältliche LTE-Modem mit sich. Bis zu 1,2 GBit/s im Down­stream sowie 150 MBit/s im Upstream sollen damit möglich sein.

Dual-Kamera erneut von Leica

In Sachen Kam­era scheint es eine Fort­set­zung der Zusam­me­nar­beit mit dem deutschen Kulther­steller Leica zu geben. Schon beim P10 gab es eine solche Koop­er­a­tion. Ein im Netz aufge­taucht­es Teas­er-Video legt nahe, dass dies auch beim Huawei Mate 10 der Fall sein wird. Das Gerät wird aller Voraus­sicht nach über eine Dual-Kam­era ver­fü­gen, die sich durch einen 12-Megapix­el- sowie einen 20-Megapix­el-Sen­sor ausze­ich­nen dürfte. Ein wenig musst Du Dich noch gedulden, bis sämtliche Fak­ten auf dem Tisch liegen. Wir bleiben für Dich dran!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren