Google veröffentlicht neues AR-Feature: Safari auf Deinem Smartphone

Google veröffentlicht neues AR-Feature: Safari auf Deinem Smartphone

Wie es sich wohl anfühlen mag, im eigenen Wohnzimmer neben einem lebensgroßen Tiger zu stehen? Dank einer neuen Funktion der Google-Suche kannst Du es vielleicht schon bald herausfinden. Das neue Feature nutzt Augmented Reality und projiziert so 3D-Modelle von Tieren in die reale Welt. Die Safari startet also vielleicht bald schon bei Dir zuhause.

Google steht Dir jederzeit mit Rat und Tat zur Seite. Möchtest Du etwas wissen, zückst Du kurzerhand Dein Smartphone und fragst die farbenfrohe Suchmaschine mit Doppel-o. Ihre Datenbank scheint grenzenlos – zumindest in der digitalen Welt.

Größe, Gewicht, Aussehen: Innerhalb weniger Sekunden erhältst Du jegliche Informationen über Tiere. Für ein hautnahes Erlebnis musstest Du bis jetzt allerdings immer in den Zoo oder die freie Wildbahn gehen. Doch damit ist jetzt Schluss. Googles neues Feature holt wilde Tiere direkt zu Dir nach Hause.

Augmented Reality im neuen Google-Search-Feature

Seit Mai 2019 kannst Du als Besitzer eines Smartphones mit AR-Funktion auf Safari gehen. Immer und überall. Erinnert Dich das an etwas? Richtig, Pokémon-Go. Ein bisschen anders funktioniert die neue Such-Funktion zwar schon, die Technologie kannst Du Dir allerdings ähnlich vorstellen. Denn diese integriert 3D-Modelle direkt in Deine Umgebung. Dabei schaust Du durch Deine Kamera und kannst beispielsweise einen Weißen Hai in Deinem Garten sehen. Das Besondere dabei ist, dass das Tier in voller Lebensgröße erscheint. Also so, als ob es sich tatsächlich neben Dir befinden würde.

Es macht schon einen Unterschied, das Raubtier in seiner vollen Pracht zu sehen, anstatt nur davon zu lesen. So erhältst Du eine ganz andere Vorstellung von den Dimensionen. Ein Weißer Hai ist ein ziemlich imposantes Tier. Das wirst Du merken, wenn er direkt vor Dir erscheint.

Da wird einem fast ein bisschen mulmig, doch die Begeisterung überwiegt sicherlich. Vor allem, da Du die volle Kontrolle über das Objekt hast. Völlig frei positionierst Du es in Deiner Umgebung und drehst es um 360 Grad. So kannst Du es Dir in Ruhe aus jedem Winkel ansehen.

Vodafone Red Unlimited

Wie kannst Du das Feature ausprobieren?

Leider kannst Du die Google-Safari aktuell nur ausprobieren, wenn Du Dich in den USA befindest, denn zurzeit ist das Feature nur dort verfügbar. Wenn Du Dich also grad im Urlaub in den USA befindest, tippst Du einfach das Tier Deiner Wahl in Googles Suchmaske ein. Anschließend erscheint ein Fenster. Dort wählst Du „View in 3D“ aus und schon kannst Du das Tier persönlich treffen.

Ein weiterer Fingertipp auf den AR-Button am oberen Bildschirmrand bringt Dich in die erweitere Realität. Nachdem Du Dein Smartphone ein wenig hin und her bewegt hast, taucht Deine Verabredung dreidimensional und in Lebensgröße auf.

Sollte etwas nicht funktionieren, hast Du entweder kein iOS oder Android, kein AR-fähiges Smartphone oder – ganz wichtig – Dein Google nicht auf Englisch umgestellt. Bisher hat Google allerdings auch nur ein wenige Tiere in das Feature integriert. In Zukunft wird die Suchmaschine ihr Tool stetig erweitern. Ob Du die Google-Safari auch bald in Deutschland nutzen kannst, bleibt abzuwarten.

Wie findest Du die Funktion und welches Tier würdest Du Dir zuerst ansehen? Verrate es uns in den Kommentaren!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren