Mehrere iPod Touch nebeneinander
© Apple
Ein Vater bekommt ein smartes Gadget zum Vatertag geschenkt
Eine Grafik die den Einsatz von Technologien bei der Waldbrandbekämpfung zeiigt
:

Bye Bye iPod: Apple stellt Produktion des tragbaren Musik-Players ein

Nur noch solange der Vor­rat reicht: Apple hat angekündigt, den iPod Touch einzustellen. Das Gerät ist das let­zte verbleibende Mod­ell sein­er Rei­he von trag­baren Musik-Play­ern. Soll­test Du noch einen ergat­tern wollen, gibt es allerd­ings noch eine let­zte Chance.

Der iPod ist endgültig Geschichte. Mit dem iPod Touch ver­schwindet nun auch der let­zte reine Musik-Play­er im unver­wech­sel­baren Apple-Design aus den Regalen und Online-Shops.

Ein iPod Touch

Bye Bye iPod: Aus nach 20 Jahren. — Bild: Apple

Der Apple iPod ist aus der Zeit gefallen

Wie das Unternehmen berichtet, ist das Prinzip der trag­baren Music-Library inzwis­chen in die meis­ten anderen Apple-Pro­duk­te inte­gri­ert. iPhone, Apple Watch, iPad und Mac kön­nen alle auf die hau­seigene Bib­lio­thek Apple Music mit ihren über 90 Mil­lio­nen Songs und 30.000 Playlists zugreifen. Ein Gad­get, das nicht mehr bietet, als Musik­dateien abzus­pie­len, sieht Apple offen­sichtlich als ver­al­tet und nicht mehr gewinnbrin­gend an.

„Musik war immer ein Ker­naspekt von Apple”, so der Senior Vice Pres­i­dent des World­wide Mar­ket­ing Greg Joswiak. „Dass der iPod sie zu hun­derten Mil­lio­nen Men­schen gebracht hat, hat nicht nur die Musikin­dus­trie verän­dert, son­dern auch, wie man Musik neu ent­deckt, hört und teilt.” Der Geist des iPods lebe in den anderen Pro­duk­ten weit­er.

Es ist allerd­ings noch nicht zu spät, sich einen der let­zten Mod­elle zu sich­ern. Solange der Vor­rat reicht, wer­den sie noch offiziell ver­trieben. Auf Apple.com und auch in Apple Stores und bei autorisierten Händlern kannst Du Dein Glück ver­suchen, wenn Du noch einen haben möcht­est.

Zwanzig Jahre Musik aus der Hosentasche

Dabei hat der iPod Touch vor Kurzem erst sein zwanzigjähriges Jubiläum gefeiert. Als Geburtsstunde gilt der 23. Okto­ber 2001, als Steve Jobs das kleine Wun­der­w­erk auf ein­er Pressekon­ferenz im Sil­i­con Val­ley präsen­tierte. Smart­phones mit Bre­it­band-Inter­net und hochau­flösenden Dis­plays waren damals noch Zukun­ftsmusik. Ein Gad­get, das in die Hand­fläche passte und fünf Giga­byte (GB) an MP3s und anderen Musik­dateien spe­ich­ern kon­nte, war eine echte Sen­sa­tion. Dazu faszinierte das schlichte und futur­is­tis­che Apple-Design.

25 Jahre MP3: Wie ein Audio-Codec aus Erlan­gen die Musik-Welt rev­o­lu­tion­ierte

Im Laufe der Zeit wurde der iPod immer aus­ge­feil­ter. Von Gen­er­a­tion zu Gen­er­a­tion stand mehr Spe­icher­platz zur Ver­fü­gung und das Design wurde an die Bedürfnisse der Nutzer:innen angepasst. Mit dem iPod Shuf­fle kon­ntest Du Dich von Dein­er eige­nen Musik­bib­lio­thek über­raschen lassen. Der iPod Nano war ultra­k­lein und wurde das Vor­bild zur Apple Watch.

Der iPod Touch ist die jüng­ste Vari­ante des kleinen Apple-Wun­der­w­erks. Er kam erst­mals 2007 her­aus und war das erste Mod­ell mit einem Touch­screen. Die siebte Gen­er­a­tion mit bis zu 256 GB Spe­icher­platz kam 2019 auf den Markt. Wie es aussieht, wird dies die let­zte jemals ver­füg­bare iPod-Ver­sion gewe­sen sein.

Mehr über die 20-jährige Geschichte des Apple iPods liest Du hier:

20 Jahre iPod: So hat der MP3-Play­er aus Sil­i­con Val­ley die Welt erobert

Welch­es iPod-Mod­ell war Dein Favorit? Benutzt Du Deinen vielle­icht sog­ar noch? Berichte uns von Dein­er Apple-Nos­tal­gie in den Kom­mentaren!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren