Vier Freundinnen unterhalten sich am Tisch, eine hält ihr Smartphone in der Hand.
Junge Frau schaut auf ihr iPhone.
Einige der Helden in Raid: Shadow Legends
:

WhatsApp bringt Schüttelfunktion und neue Gruppen-Features

What­sApp hat ger­ade neue Beta-Ver­sio­nen seines Mes­sen­gers für Android veröf­fentlicht: Getestet wird unter anderem eine Funk­tion, bei der die App auf das Schüt­teln des Geräts reagiert. Das ist längst nicht die einzige inter­es­sante Neuerung.

Die Schüt­tel­funk­tion ist allerd­ings das auf­fäl­lig­ste neue Fea­ture: Schüt­telst Du Dein Smart­phone, während eine What­sApp-Unter­hal­tung geöffnet ist, lan­d­est Du automa­tisch im Sup­port-Modus – und kannst eine Fehler­mel­dung an den Mes­sen­ger-Dienst senden.

Videoanrufe für Gruppen

Außer­dem kön­nen dem­nächst bis zu drei User gle­ichzeit­ig über einen Videoan­ruf kom­mu­nizieren. Die Funk­tion wurde zulet­zt unter iOS ent­deckt und kommt jet­zt anscheinend auch für Android-User. Zudem ist es bald ein­fach­er, block­ierten Usern eine Nachricht zu schick­en – indem Du lediglich länger auf ihren Namen tippst. Der User wird hier­durch automa­tisch ent­blockt.

Zwei Freundinnen chatten über ihre iPhones.

Wenn Du bei geöffnetem What­sApp-Chat Dein Smart­phone schüt­telst, wech­selst Du in den Sup­port-Dienst.

Foto: Pixabay / Chepearroyo

Weiteres Feature erinnert an Telegram-Kanäle

Grup­pen-Admins wer­den in Zukun­ft fes­tle­gen kön­nen, wer in ihrem Chat Beiträge schreiben darf – ob alle Grup­pen­mit­glieder oder nur der Admin. Das Fea­ture erin­nert ein biss­chen an die Kanäle der Telegram-Mes­sen­ger-App, bei der eben­falls nur deren Admins Nachricht­en ver­schick­en kön­nen. Ob und wann die neuen Funk­tio­nen für alle Nutzer freigeschal­tet wer­den, ist noch nicht bekan­nt. Da sie sich aber ger­ade erst in der Test­phase befind­en, kön­nte es noch eine Weile dauern.

Auf welch­es neue Fea­ture freust Du Dich am meis­ten? Oder sollte das Schüt­teln des Smart­phones lieber eine andere Funk­tion aus­lösen? Wir hören gerne von Dir in den Kom­mentaren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren