Freunde chatten via WhatsApp am Smartphone.
Junge Frau schaut auf ihr iPhone.
Einige der Helden in Raid: Shadow Legends
:

WhatsApp: Admins können jetzt Gruppenteilnehmer stumm schalten

Wenn in Deinem What­sApp-Grup­pen­chat die Nutzer ständig durcheinan­derre­den und Du mit der Zeit die Über­sicht ver­lierst, kannst Du jet­zt dank ein­er neuen Funk­tion für Ord­nung sor­gen. Wir ver­rat­en Dir alle Details.

Bist Du Admin, kannst Du in What­sApp zukün­ftig fes­tle­gen, welche Teil­nehmer in Dein­er Grup­penkon­ver­sa­tion Nachricht­en ver­schick­en dür­fen. Du hast dabei die Wahl zwis­chen zwei Optio­nen: Entwed­er dür­fen nur Admin­is­tra­toren Mit­teilun­gen versenden oder gle­ich alle Teil­nehmer.

Das entsprechende Update soll laut What­sApp ab sofort für alle Nutzer bere­it­ste­hen: Du find­est die neue Funk­tion, wenn Du im What­sApp-Chat erst oben auf die Grup­pen­in­fo und dann auf „Grup­pene­in­stel­lung“ tippst. Im Anschluss kannst Du unter „Nachricht­en senden“ die Option „Nur Admin­is­tra­toren“ auswählen.

WhatsApp möchte das Erlebnis in Gruppenchats verbessern

Schon in den Wochen zuvor hat­te der Mes­sen­ger Funk­tio­nen aus­gerollt, um das Benutzer­erleb­nis in Grup­pen­chats zu verbessern: Admins kön­nen nun zum Beispiel fes­tle­gen, welche Teil­nehmer Beschrei­bung, Bild und Namen der Kon­ver­sa­tion anpassen dür­fen. Zudem kön­nen Mit­glieder den Nutzer, der den Chat erstellt hat, nicht mehr ein­fach so aus der Gruppe ent­fer­nen. What­sApp möchte außer­dem Spam einen Riegel vorschieben: Ein Mech­a­nis­mus soll dafür sor­gen, dass Dich andere Nutzer nicht mehrmals hin­tere­inan­der in densel­ben Grup­pen­chat ein­laden kön­nen.

Was kön­nte What­sApp noch tun, um das Erleb­nis in Grup­pen­chats zu verbessern? Wir freuen uns auf Deine Rück­mel­dung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren