Einige der Helden in Raid: Shadow Legends
Die verschiedenen Gegner in Archero
: :

Singen lernen per App: Das sind die besten Helfer

Du woll­test schon immer das Sin­gen erler­nen? Mit der richti­gen App ist das kein Prob­lem. Wir haben für Dich die besten Anwen­dun­gen zusam­mengestellt, die Dir dabei helfen, den richti­gen Ton zu tre­f­fen. Das Beste daran: Die meis­ten dieser Apps sind sog­ar kosten­los, Du musst Dich also nicht in Unkosten stürzen.

Sich­er trällerst Du auch hin und wieder ein Lied­chen unter der Dusche, während eines Spazier­gangs oder beim Werkeln daheim. Vielle­icht hast Du dabei ent­deckt, dass Du die eige­nen Gesangskün­ste noch weit­er verbessern möcht­est – ohne dabei auf zeitaufwändi­gen und kosten­in­ten­siv­en Gesang­sun­ter­richt zurück­zu­greifen. Prak­tis­cher­weise gibt es etliche Apps, mit denen Du spielerisch Deinen Gesang weit­er verbesserst.

Vox Tools - Learn to Sing

Aller Anfang ist schw­er: Daher ver­sucht die für iOS erhältliche App Vox Tools, Dir den Ein­stieg so leicht wie möglich zu machen. Um Anfänger nicht zu über­fordern, ste­hen so erst mal eine ganze Menge prak­tis­ch­er Stimm- und Atemübun­gen auf dem Plan. Dabei bietet Dir die App jede Menge Möglichkeit­en, um sich Deinen Fähigkeit­en anzu­passen. So gibt es Übun­gen für Frauen und Män­ner, die sich zudem noch an Dein Erfahrungslev­el anpassen, damit auch Fort­geschrit­tene mit Vox Tools Spaß haben. Wer möchte, kann sich beim Sin­gen von einem virtuellen Piano begleit­en lassen. Zudem gibt es in der Apps viele nüt­zliche Tipps von Profis, die Dich bei den Übun­gen unter­stützen.

Mann singt im Zug in sein Handy

Sin­gen geht via App eigentlich über­all.

Stimmbildung - Die App für Einsteiger

Neben speziellen Atemübun­gen und Train­ing für die Lip­pen­musku­latur ist es eben­so wichtig, sich nach und nach an das Tre­f­fen von bes­timmten Tönen her­anzu­tas­ten. Dafür soll­test Du die App „Stimm­bil­dung” ein­mal aus­pro­bieren. Hier wird Dir beispiel­sweise ein bes­timmter Ton vorge­spielt, und Du musst ver­suchen, ihn möglichst genau zu tre­f­fen. Allerd­ings gibt es auch Modi wie „Freies Sin­gen” oder einen spielerischen Ler­nansatz mit dem „Sing Phrasen Test”-Spiel. Zwis­chen­durch lässt sich Dein Fortschritt bequem über die App über­prüfen. Zudem lässt sich sog­ar die Vokal-Beweglichkeit trainieren, damit Deine Stimm­bän­der flex­i­bler wer­den und Du Deine Lieblingssongs vielle­icht schon bald überzeu­gend selb­st schmettern kannst.Die App gibt es kosten­los für iOS und Android.

Sing! - Die optimale Spaß- und Party-App

Auch wenn Du noch nicht so ganz stimm­sich­er bist, wirst Du mit Sing! Karaoke by Smule Deinen Spaß haben. Im Gegen­satz zu den anderen hier vorgestell­ten Apps zielt diese Anwen­dung eher darauf ab, für gute Laune zu sor­gen. Mit Sing! hast Du näm­lich die Möglichkeit, Dein Tal­ent als Karaoke-Sänger unter Beweis zu stellen. Dabei kannst Du Deine Auf­nah­men sog­ar mit ein­er Videoauf­nahme verbinden, oder über die App mit anderen ein Duett sin­gen. Um zu sehen, ob Du den Ton triff­st, zeigt Dir die App, ähn­lich wie bei den berühmten Singstar-Spie­len, eine Ton­lin­ie an, die Du ver­suchen soll­test möglichst gut zu tre­f­fen. Aber auch, wenn Dir das nicht gelingt: Spaß ist mit der App trotz­dem garantiert. Sing! ist kosten­los im Google Play Store zum Down­load ver­füg­bar.

Video: YouTube / Smule

Wo singst Du per­sön­lich am lieb­sten? Hast Du vielle­icht auch schon mal eine App ver­wen­det, die Dir beim Sin­gen ler­nen geholfen hat? Lass uns Deine Mei­n­ung doch über die Kom­men­tar­funk­tion wis­sen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren