PDF Reader für Android: Mit diesen Apps siehst Du PDF-Dateien ein

Frau mit Handy
Junge Frau erstellt am Android-Smartphone ein PDF.
:

PDF Reader für Android: Mit diesen Apps siehst Du PDF-Dateien ein

Android bietet zwar von Haus aus einen PDF Reader für Dein Smartphone. Doch wenn Du mehr machen möchtest, als PDFs nur zu öffnen, solltest Du zu einem anderen Programm greifen. Wir haben einige für Dich herausgesucht.

Grundsätzlich hat Google die Suche nach einem passenden PDF Reader für Dich sehr erleichtert: Der Google PDF Viewer ist mittlerweile auf vielen Android-Smartphones installiert. Ansonsten findest Du die App auch im Google Play Store. Allerdings bietet Dir das Unternehmen hier nur wenige Funktionen. Darunter die PDF-Ansicht, eine Suchfunktion und die Möglichkeit, Dokumente zu drucken. Die Anwendung findest Du nach der Installation nicht auf Deinem Home-Bildschirm, da sie kein eigenes Icon besitzt. Wenn Du eine PDF öffnen willst, erscheint die Anwendung aber unter der Auswahl an Programmen, mit denen Du das Dokument einsehen kannst. Wenn Du übrigens PDFs unter Android erstellen möchtest, haben wir ebenfalls ein paar Anwendungen für Dich herausgesucht.

Adobe Acrobat Reader

Suchst Du einen PDF-Reader, bist Du natürlich auch beim Erfinder des Formates gut aufgehoben. Den bekannten Adobe Acrobat Reader gibt es nämlich mittlerweile seit geraumer Zeit auch als App – erfordert aber eine Anmeldung zur Nutzung. Zu den praktischen Extra-Features gehört eine Suchfunktion, mit der Du besonders bei sehr langen Dokumenten schnell die richtige Passage findest. Außerdem kannst Du über die Anwendung Formulare ausfüllen. Falls Dir eine bestimmte Info im Text als besonders wichtig erscheint, lässt Dich die App auch einzelne Worte markieren.

Es gibt noch weitere Funktionen vom Adobe Acrobat Reader, doch nicht alle davon sind kostenlos. Erst wenn Du Geld zahlst, kannst Du zum Beispiel andere Dateien zu einer PDF konvertieren und umgekehrt. Andere PDF-Apps bieten Dir solche Features gratis – und wären die bessere Wahl, wenn Du Texte häufig mit dem Handy konvertieren möchtest.

Video: Youtube / Adobe Document Cloud

Xodo PDF Reader

Du kannst auch dem Xodo PDF Reader eine Chance geben. Die Android-App lässt dich Dokumente nicht nur einsehen, Du kannst sie auch zum Teil editieren. Außerdem kannst Du mit Deiner Smartphone-Kamera Dokumente einscannen und diese anschließend in eine PDF konvertieren. Auch andere Textdokumente kann das Programm problemlos umwandeln. Eine Suchfunktion ist hier ebenso an Bord. Außerdem setzen die Entwickler auf einen Dark Mode, der Dokumente etwas augenschonender darstellt.

Der Xodo PDF Reader bietet Dir außerdem eine direkte Anbindung zu Cloud-Diensten wie Google Drive, Dropbox und OneDrive. So kannst Du Dokumente schnell auf Deinem Online-Speicher sichern – und beispielsweise ohne viel Aufwand auf Deinen PC übertragen und dort bearbeiten. Editierst Du eine PDF dann noch einmal auf Deinem Smartphone, wird die aktualisierte Version des Dokuments automatisch mit Deinem Online-Speicher synchronisiert.

Foxit PDF Reader

Ein ebenso nützliches Programm ist der Foxit PDF Reader, der aktuell eine Bewertung von 4,5 von 5 Sternen im Google Play Store aufweist. Die Anwendung erlaubt nicht nur die Einsicht in PDF-Dokumente. Wie bei den anderen Apps steht Dir auch eine Suchfunktion zur Verfügung. Außerdem gibt es eine Lesezeichenverwaltung zum Markieren wichtiger Stellen. Sehr praktisch ist, dass Du aus der Anwendung heraus Dokumente an Personen verschicken kannst. Außerdem kombiniert das Programm auf Wunsch mehrere PDFs zu einer einzigen PDF. Eine weitere Funktion erlaubt das Konvertieren von PDFs zu anderen Formaten – etwa Textdateien oder Microsoft Word.

Wenn Du PDFs über den Foxit PDF Reader editierst, kannst Du sogar Bilder in die Dokumente einfügen. Formulare lassen sich mit der Android-App ebenso ausfüllen und anschließend an den richtigen Empfänger versenden. Insgesamt stehen dir noch weitere Funktionen zur Verfügung, die sicherlich hilfreich für Dich sein könnten. Der Download ist wie bei den anderen Readern natürlich kostenlos.

Vodafone Red Unlimited

Welchen PDF Reader verwendest Du? Und wieso? Teile uns Deine Meinung in den Kommentaren mit.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren