Für das iPhone gibt es neben iTunes auch andere Musik-App-Alternativen.
Hand hält iPhone 5 vor bunt gestreifter Wand
Trauernde Frau schaut aus dem Fenster

Kostenlose Musik-Apps fürs iPhone: Die besten Programme zum Streamen von Songs

Musik hören, ohne zu bezahlen? Das kannst Du mit ein­er kosten­losen Musik-App fürs iPhone – teil­weise sog­ar offline. Wir stellen fünf Apps vor, die sich lohnen.

Beim Sport, in der Bahn oder im Park Alben und Songs hören, ohne ein Abo abzuschließen: Das ist auch auf Apple-Geräten möglich. Alles, was Du dafür brauchst, ist eine kosten­lose Musik-App fürs iPhone. Dafür eignen sich haupt­säch­lich die Gratisver­sio­nen von Stream­ing-Apps. Du musst zwar jew­eils mit ein paar Ein­schränkun­gen leben, kannst aber trotz­dem immer und über­all Lieder abspie­len.

Spotify Free: Kostenlose Musik-App fürs iPhone mit 80 Millionen Songs

Die Playlist der Woche, aktuelle Lieblingssongs oder Mix­tapes, die auf dem eige­nen Geschmack basieren: Der Stream­ing­di­enst Spo­ti­fy gener­iert automa­tisch ver­schiedene Kom­bi­na­tio­nen von Musik­stück­en, die Du Dir anhören kannst. Das sorgt für Abwech­slung und Du kannst immer neue Titel und Bands ent­deck­en. Du erstellst eigene Playlists und fol­gst denen von anderen.

Spo­ti­fy Sleep­ti­mer: So stellst Du ihn für Android und iOS ein

Spo­ti­fy als bekan­ntester und größter Stream­ing-Anbi­eter punk­tet mit einem bre­it­en Ange­bot von 80 Mil­lio­nen Songs. Damit gehört die kosten­lose Musik-App fürs iPhone zu den beliebtesten Anwen­dun­gen. Du find­est dort aber nicht nur Songs, son­dern auch Pod­casts und Hör­büch­er.

Allerd­ings musst Du ohne Bezahlabo hin­nehmen, dass Du nicht offline hören kannst und Wer­bung auf dem iPhone abge­spielt wird. Außer­dem wer­den Titel nur im Shuf­fle­modus wiedergegeben und Du kannst nicht beliebig oft skip­pen. Willst Du Spo­ti­fy ohne die Restrik­tio­nen nutzen, benötigst Du ein Abo, das ab 9,99 Euro pro Monat kostet. In der Gratis­vari­ante kannst Du aber immer­hin Pod­casts herun­ter­laden.

Deezer: Alternative Musik-App fürs iPhone

90 Mil­lio­nen Songs umfasst die Musik­bib­lio­thek von Deez­er – und damit mehr als bei Platzhirsch Spo­ti­fy. Der Stream­ing­di­enst funk­tion­iert auf dem iPhone ähn­lich wie Spo­ti­fy: Du spielst Alben oder einzelne Titel, Pod­casts und Hör­büch­er ab und stellst Playlists zusam­men.

Eine Beson­der­heit bei Deez­er ist Flow, eine unendliche Samm­lung Dein­er Lieblingslieder und ähn­lich­er Songs. Zudem bastelt der Dienst eigen­ständig Playlists für Dich, zum Beispiel mit Neuheit­en Dein­er favorisierten Bands oder Deinen meist­ge­hörten Titel in einem bes­timmten Zeitraum. Deez­er kannst Du auch mit Siri-Kurzbe­fehlen ver­wen­den.

Deez­er oder Spo­ti­fy – welch­er Musik­stream­ing­di­enst passt zu Dir?

Beim Grati­sange­bot kannst Du auf dem iPhone nicht offline zuhören und musst Wer­bung in Kauf nehmen. Oben­drein wer­den Songs nur per Zufall­swieder­gabe gespielt. Stört Dich das, zahlst Du für das Pre­mi­um­abo 10,99 Euro pro Monat.

Musik-Apps für das iPhone untermalen Dein Fitnesstraining.

Spo­ti­fy und Deez­er spie­len den passenden Sound­track zu Dein­er Jog­gin­grunde.

eSound Music: Offline Musik hören mit Gratis-App

Der Dienst eSound Music bietet eine prak­tis­che Funk­tion, die Spo­ti­fy und Deez­er fehlt: Mit der Musik-App fürs iPhone kannst Du Musik ohne Inter­net hören – kosten­los. Eine riesige Bib­lio­thek mit 150 Mil­lio­nen Titeln ste­ht zur Ver­fü­gung. Die Songs stam­men von YouTube, über den Play­er streamst Du sie. Alter­na­tiv lädst Du darin Lieder herunter und kannst sie so offline hören.

Auch mit eSound Music erstellst Du Playlists. Zusät­zlich erhältst Du Empfehlun­gen, die auf Deinem Geschmack basieren. Enthal­ten in der App ist auch ein Sleep Timer. Zwar wird regelmäßig Wer­bung einge­blendet. Aber eSound Music ist eine der weni­gen guten Musik-Apps fürs iPhone, mit denen Du offline hören kannst.

Soundcloud Free: Unbekannte Musik entdecken

Zu den kosten­losen Musik-Apps fürs iPhone gehört Sound­cloud. In der Gratisver­sion des Dien­stes hast Du Zugriff auf 120 Mil­lio­nen Songs. Darunter sind neben bekan­nten Bands vor allem viele Newcomer:innen oder Geheimtipps. Es gibt also viel zu ent­deck­en.

Du kannst mit Sound­cloud Free Playlists erstellen, Dich mit Künstler:innen ver­net­zen, Charts abrufen und Dir Titel empfehlen lassen, die Deinem Geschmack entsprechen. Das Abspie­len ohne Inter­net ist aber nicht möglich, außer­dem wird Wer­bung einge­blendet.

Willst Du bei Sound­cloud offline lauschen und nicht von Wer­bung unter­brochen wer­den, schließt Du das Abo Sound­cloud Go ab. Dafür zahlst Du 7,99 Euro pro Monat.

Soundcloud ist die etwas andere Alternative zu iTunes.

Bei Sound­cloud ent­deckst Du die Bands der Zukun­ft.

Amazon Music Free: Playlists und Radiosender hören

Ama­zon bietet ver­schiedene Bezahla­bos für das Musik-Stream­ing an. Du kannst aber auch Ama­zon Music Free als kosten­lose Musik-App fürs iPhone ver­wen­den. Dann streamst Du vorgegebene Playlists, Pod­casts und Songs, ohne dafür zu bezahlen. Außer­dem hast Du Zugriff auf Tausende Radiosender, die auf Gen­res oder Künstler:innen basieren. Wie viele Titel genau ver­füg­bar sind, ver­rät der Anbi­eter nicht.

Ama­zon Music auf mehreren Geräten strea­men? Was geht – und was nicht

Ein paar Beschränkun­gen gibt es bei dem Gratis­di­enst: Du kannst nichts offline abspie­len und wirst von Wer­bung unter­brochen. Auch eigene Playlists kannst Du nicht erstellen. Stören Dich die Beschränkun­gen, benötigst Du ein Bezahlabo. Für Ama­zon Music Unlim­it­ed mit 90 Mil­lio­nen Songs zahlst Du 9,99 Euro pro Monat.

Nutzt Du eine andere kosten­lose Musik-App fürs iPhone? Ver­rate es uns in den Kom­mentaren! 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren