iPhone-X-Alternativen: Die Top-Business-Smartphones 2019

Technologie

Technologie

Datum 24.04.2019
Lesezeit 6 Min.

iPhone-X-Alternativen: Die Top-Business-Smartphones 2019

Gleich mehrere Smartphones konkurrieren im Frühjahr 2019 um die Gunst der Kunden. Dabei muss ein Top-Gerät einen idealen Kompromiss aus Bildschirmgröße, Akkulaufzeit und Handhabung bieten. Wir vergleichen das iPhone Xs Max als Vertreter der aktuellen iPhone-X-Generation mit den Android-Top-Alternativen Samsung Galaxy Note9 und Huawei P30 Pro.

Wenn Sie vor der Wahl stehen, welches Business-Smartphone Sie demnächst in Ihrem geschäftlichen Alltag begleitet, geht es um mehr als nur die Frage, ob es ein iOS- oder Android-Gerät sein soll. Immerhin gibt es bei geschäftlich genutzten Geräten andere Anforderungen als im Privatbereich. Diesen gehen wir im Folgenden näher auf den Grund. Die drei genannten Geräte punkten dabei jeweils auf ganz eigene Weise.

 

Das Top-iPhone im Vergleich: In allen Punkten der Konkurrenz überlegen?

Die iPhone-X-Reihe, allen voran das iPhone Xs Max, glänzt vor allem durch hervorragende Leistungswerte, eine ansprechende und hochwertige Optik und die intuitive Bedienoberfläche von iOS 12. Doch es kann noch mehr: Dank des verbauten A12-Bionic-Prozessors lässt sich das Gerät mit Hilfe der Gesichtserkennung Face ID zuverlässig und innerhalb von Millisekunden entsperren – ohne dass Unbefugte Zugriff auf sensible Gerätedaten bekommen.

Außerdem können Sie das iPhone Xs Max wie die anderen Vertreter der X-Reihe auch drahtlos aufladen und die „oleophobe” (also fettabweisende) Displaybeschichtung beim Xs Max sorgt dafür, dass sich nicht so leicht Fingerabdrücke auf dem Gerät bilden.

 

Video: YouTube / Vodafone Deutschland

 

Apropos Display: Das Flaggschiff aus dem Hause Apple verfügt von den getesteten Geräten über den größten Bildschirm und überzeugt im Alltagstest auf nahezu allen Ebenen. Dass ein Slot für das Nachrüsten einer microSD-Karte fehlt, dürfte bei einem internen Speicher von bis zu 512 Gigabyte beim Topmodell leicht zu verschmerzen sein.

Doch auch die Konkurrenz ist stark und versucht, neben einem günstigeren Anschaffungspreis mit ganz anderen Vorteilen zu punkten:

 

Eine Top-Alternative: Das Samsung Galaxy Note9

Auch der koreanische Smartphone-Riese Samsung hat sich einiges einfallen lassen: Das Samsung Galaxy Note9 vereint die klassischen Vorzüge eines Smartphones, was die Abmessungen angeht, mit Tablet-Elementen. So verfügt das Note9 als einziges Gerät über einen herausnehmbaren „S Pen”, also einen Eingabestift, der für besonders präzises Tippen, Zeichnen und Schreiben auf dem Smartphone-Bildschirm konzipiert wurde. Der S Pen kann via Bluetooth sogar Ihre Präsentationen steuern oder als Fernauslöser für die Kamera genutzt werden.

Im „Basemark OS II 2.0”-Benchmarktest ist das Samsung-Flaggschiff allerdings etwas langsamer als die Konkurrenz. Dafür verfügt es über einen leistungsstarken Akku mit bis zu 97 Stunden Standbyzeit, was gerade in Abwesenheit von Lademöglichkeiten auf Reisen von Vorteil ist.

Außerdem lässt sich der Speicher des Galaxy Note9 mit microSD-Karten um bis zu 512 Gigabyte erweitern, sodass auch lange Videos und viele Bilder problemlos Platz finden. Der eingebaute Iris-Scanner entsperrt das Gerät ähnlich wie das iPhone über biometrische Daten und das Display glänzt mit hervorragenden Kontrastwerten und extremer Kratzfestigkeit.

 

Video: YouTube / Valentin Möller

 

Nicht minder stark: Das Huawei P30 Pro

Das Huawei P30 Pro wiederum ist nicht nur deutlich günstiger zu haben als das iPhone Xs Max – es bietet als einziges Gerät im Vergleich mehrere Kameras mit Leica-Optik und ist von den getesteten Smartphones mit 192 Gramm trotz großem 4.200-Milliamperestunden-Akku das leichteste.

Im Leistungstest ist es etwas schneller als das Samsung Galaxy Note9 – an die Werte des Apple-Konkurrenten kommt es jedoch nicht heran. Der Gerätespeicher ist mit 128 Gigabyte für die meisten Anwender ausreichend dimensioniert – allerdings ist das Nachrüsten einer microSD-Karte bei diesem Gerät nicht möglich. Hier wird eine eventuelle Speichernachrüstung über eine sogenannte Nano-Speicherkarte realisiert.

Insgesamt kann auch das Huawei P30 Pro im Alltag überzeugen. Als Einziges im Test besitzt es einen sogenannten Infrarot-Port. Mit ihm lässt sich das Smartphone – entsprechende Apps vorausgesetzt – auch als Fernbedienung für das heimische TV-Gerät nutzen. Außerdem besitzt es als einziges Smartphone im Vergleich eine aptX-HD-Funktion via Bluetooth, die für optimalen Klang in Verbindung mit drahtlosen Kopfhörern sorgen soll.

 

Video: YouTube / Vodafone Deutschland

Der “Basemark OS II 2.0”-Test

Das finnische Unternehmen Basemark Oy hat sich auf Smartphone-Leistungstests spezialisiert. Der „Basemark OS II 2.0”-Test bietet einen Vergleich verschiedener Geräteparameter, die im Ergebnis zu einem einzelnen Wert zusammengefasst werden. Dazu zählen:

  • CPU-Geschwindigkeit im Single- und Multi-Coremodus
  • Lese- und Schreibgeschwindigkeit interner und externer Speichermedien 
  • Geschwindigkeit des XML-Parsings (Wichtig für die Analyse von Dokumenten und deren Anzeige)
  • HTML5- und CSS-Tests für die Webseitendarstellung
  • Batterieleistung

Die iPhone X-Modelle und die Alternativen: Kein klarer Sieger, aber durchaus Unterschiede

Insgesamt lässt sich beim Vergleich des iPhone Xs Max mit den wichtigsten Alternativmodellen kein klarer Favorit ausmachen. Während das Apple-Vorzeigegerät vor allem mit den besten Leistungsdaten im Test, der innovativen Face-ID-Gesichtserkennung und einem besonders großen Display punktet, liefert Samsung sein Gerät mit einem praktischen Eingabestift, langer Akkulaufzeit und erweiterbarem Speicher sowie einem Top-Display aus. Das Huawei P30 Pro wiederum glänzt mit einer hervorragenden Kamera sowohl im Front- als auch im Rückbereich und der besten Bluetooth-Integration im Test.

Sofern Sie also darauf angewiesen sind, unterwegs zügig und intuitiv arbeiten zu können, sind Sie vermutlich mit dem iPhone Xs Max am besten bedient. Das iOS-Betriebssystem ist zudem nicht nur bekannt für intuitive Bedienbarkeit, sondern auch für stabilen Betrieb. Sind Sie in der Android-Welt zu Hause, bieten sich die beiden Vergleichsgeräte für verschiedene Schwerpunkte an: Für Präsentationen und lange Akkulaufzeiten ist das Samsung Galaxy Note9 eine gute Wahl. Wenn Sie unterwegs viele Bilder und Videos machen und drahtlose Kopfhörer nutzen, stellt auch das Huawei P30 Pro eine hervorragende Alternative dar.

 

Die Vorteile im Überblick:

iPhone Xs Max

  • Schnellstes Gerät im Vergleich
  • Intuitive iOS-Bedienoberfläche
  • Bis zu 512 Gigabyte interner Speicher
  • Face-ID-Gesichtserkennung
  • Oleophobe Displaybeschichtung

 

Samsung Galaxy Note9

  • Längste Gesprächs- und Standbyzeit der getesteten Geräte
  • Eingabestift „S Pen”
  • Iris-Scanner
  • Super-AMOLED-Display mit Gorilla Glas 5
  • Via microSD-Karte bis zu 512 Gigabyte an Speicher nachrüstbar

 

Huawei P30 Pro

  • Leichtestes Gerät im Vergleich
  • Kameras mit Leica-Optik
  • Infrarot-Port
  • Bluetooth 4.2 mit aptX-HD-Unterstützung

 

Ausklappbare Informationsgrafik
Die Top-Geräte iPhone Xs Max, Samsung Galaxy Note9 und Huawei P30 Pro im Vergleich. Besondere Highlights sind in Grün markiert.

 

Das Wichtigste zu den Smartphone-Alternativen im Überblick

  • Neben dem iPhone Xs Max als Top-Vertreter der aktuellen iPhone-X-Reihe gibt es interessante Mitbewerber-Modelle von Samsung und Huawei.
  • Das iPhone Xs Max glänzt im Vergleich mit besten Leistungsdaten, einem innovativen Display und der Gesichtserkennung Face ID.
  • Samsung hält beim Galaxy Note9 mit einem Eingabestift, einer langen Standbyzeit und einem Iris-Scanner dagegen.
  • Der chinesische Hersteller Huawei spendiert seinem Gerät wiederum einen Infrarot-Port und eine aptX-HD-Bluetoothfunktion für beste drahtlose Klangqualität via Kopfhörer.
  • Welches Gerät für Sie das Richtige ist, hängt zum großen Teil von Ihren Vorlieben und dem vorwiegenden Einsatzzweck ab.

 

Welches ist aus Ihrer Sicht das aktuelle Top-Business-Smartphone und warum? Wir freuen uns auf Ihre Einschätzung.

 

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Facebook Twitter WhatsApp LinkedIn Xing E-Mail