Szene aus "Wer einmal lügt"
© Netflix/James Stack
Der Herr der Ringe: Die Rückkehr des Königs
Harry Bosch in der Amazon-Mutterserie "Bosch"
:

Wer einmal lügt: Das Ende der spannenden Netflix-Miniserie erklärt

Nach „Ich schweige für dich” kommt „Wer ein­mal lügt”: Auf Net­flix erschien Ende 2021 die näch­ste Adap­tion eines Har­lan-Coben-Romans. Hast Du die Thriller-Minis­erie schon durch­blickt? Falls nicht, kein Prob­lem: Hier find­est Du von Wer ein­mal lügt das Ende erk­lärt. 

Vier Men­schen und unzäh­lige Geheimnisse – Wer ein­mal lügt (im Orig­i­nal: „Stay Close”) ist eine typ­is­che Har­lan-Coben-Sto­ry mit zahlre­ichen Wen­dun­gen und Twists, die schnell ver­wirren kön­nen.

Wer ein­mal lügt: Alles zu Net­flix-Start, Cast und Staffel 2

Die Minis­erie erzählt von Megan, die früher Cassie hieß und unter neuem Namen ein neues Leben begonnen hat. Als jedoch Lor­raine auf­taucht, die sie von früher ken­nt, dro­ht die Ver­gan­gen­heit sie einzu­holen.

Ein Ver­brechen an Cassies ehe­ma­ligem Arbeit­splatz bringt näm­lich auch Detec­tive Broome auf ihre Spur – und dadurch auch ein paar alte Krim­i­nalfälle wieder ans Licht. Wir erk­lären Dir hier das Ende von Wer ein­mal lügt.

Das Ende zu Wer einmal lügt erklärt: Wer hat Stewart Green ermordet?

Stew­art Greens mys­ter­iös­es Ver­schwinden liegt schon eine lange Zeit zurück. Ein Inter­esse an diesem Fall entwick­elt DI Broome erst, als er her­aus­find­et, dass regelmäßig Män­ner aus dem Nacht­club Vipers ver­schwinden.

Es stellt sich her­aus, dass Lor­raine die gesuchte Mörderin ist. Für Broome ist diese Ent­deck­ung beson­ders tragisch, da er im Ver­lauf der Serie mit ihr eine Affäre begonnen hat. Aber was ist Lor­raines Motiv? Sie war einst Opfer eines gewalt­täti­gen Mannes, der bei ihr eine Fehlge­burt verur­sachte. Daher hat sie es sich zur Auf­gabe gemacht, andere Frauen vor über­grif­fi­gen Män­nern zu beschützen.

Von Hor­ror bis His­to­ry: Diese Net­flix-Buchver­fil­mungen erscheinen 2022

Stew­art Green hat­te Cassie gestalkt und bedro­ht, als sie noch im Vipers als Tänz­erin arbeit­ete. Deshalb hat­te Lor­raine ihn umge­bracht. Anschließend lock­te sie Cassie in den Wald, damit sie die Leiche find­en und sich­er sein kon­nte, dass sie nun von ihm befre­it war.

Eben­so wie Stew­art fan­den später noch viele andere Män­ner ihren Tod durch Lor­raine, die Gewalt gegen Frauen aus dem Vipers verübt hat­ten.

Warum liegt Stewarts Leiche nicht im Massengrab im Wald?

Als Ray damals Cassie durch den Wald laufen sah und Stew­arts Leiche fand, zog er die falsche Schlussfol­gerung. Ray nahm an, dass Cassie Stew­art getötet hätte. Also zer­stück­elte er die Leiche und entsorgte sie, um Cassie Ärg­er zu ers­paren.

Später geste­ht er gegenüber Broome sog­ar den Mord an Stew­art Green, um seine große Liebe Cassie zu schützen – nicht wis­send, dass eigentlich Lor­raine hin­ter dem Mord steckt. Da Ray die Leiche zer­stück­elt hat, ist sie auch nicht unter den 15 anderen Leichen im Mas­sen­grab, in dem Lor­raine ihre Opfer entsorgt hat.

Sieh dir diesen Beitrag auf Insta­gram an

Ein Beitrag geteilt von Net­flix UK & Ire­land (@netflixuk)

Wer einmal lügt – das Ende erklärt: Wer steckt hinter den Mord an Carlton Flynn?

Carl­ton Fly­nn lockt Dav­es und Megans Tochter Kayleigh und ihre Fre­undin Bea ins Vipers, wo er ihnen trotz ihrer Min­der­jährigkeit Zutritt ver­schafft. Heim­lich ver­set­zt er Kayleighs Drink mit K.-o.-Tropfen, was Bea allerd­ings mit­bekommt. Sie ver­tauscht die Drinks und set­zt somit Carl­ton unter Dro­gen.

Kayleigh nimmt anschließend Carl­tons Autoschlüs­sel an sich, woraufhin dieser die Mäd­chen ver­fol­gt und durch den Wald jagt. Als er sie angreift, schaf­fen sie es, ihn in den Kof­fer­raum seines Autos zu sper­ren. In ihrer Not ruft Kayleigh ihren Vater Dave zu Hil­fe, der die bei­den abholt und das Auto mit Carl­ton darin ste­hen­lässt.

Kein Leben­sze­ichen: Alle Infos zur neuen Har­lan-Coben-Serie

Später erfährt Dave aus den TV-Nachricht­en, dass Carl­ton Fly­nn ver­misst wird, und sieht ein Bild seines Autos. Ohne zu ahnen, dass Fly­nn im Kof­fer­raum liegt, sucht Dave das Fahrzeug auf und versenkt es im See. Das tut er, damit Kayleigh nicht mit einem möglichen Ver­brechen in Verbindung gebracht wird.

Dave wird also aus Liebe zu sein­er Tochter unwissentlich zu Carl­tons Mörder.

Warum gesteht Lorraine den Mord an Carlton?

Lor­raine nimmt den Mord an Carl­ton auf sich, um Kayleigh zu schützen. Lor­raine hat sie auf der Flucht vor Carl­ton durch den Wald ren­nen sehen und angenom­men, dass der Teenag­er Carl­ton in Notwehr umge­bracht hat.

Zu dem Zeit­punkt weiß Broome bere­its, dass Lor­raine die gesuchte Serien­mörderin ist. Ein weit­er­er Mord auf ihrem Kon­to macht daher für sie keinen großen Unter­schied mehr, weshalb sie ihn fälschlicher­weise geste­ht.

Wie hast Du Dir das Ende von Wer ein­mal lügt erk­lärt? Und wirst Du auch bei der näch­sten Har­lan-Coben-Adap­tion wieder rein­schauen? Hin­ter­lasse uns gerne einen Kom­men­tar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren