Mace Windu in Star Wars Episode 1: Eine dunkle Bedrohung
Eine Familie glücklich vereint in "Locke & Key"

Star Wars: Diese totgeglaubten Charaktere leben noch

Nicht alle Charak­tere aus den „Star Wars”-Filmen haben die bish­eri­gen Geschehnisse über­lebt – oder etwa doch? Wir haben einige Fig­uren her­aus­ge­sucht, die wom­öglich doch nicht das Zeitliche geseg­net haben.

Spätestens am Ende von „Die Rache der Sith” hat sich die Anzahl der Fig­uren in „Star Wars” stark dez­imiert. Hier hat der Imper­a­tor die Order 66 aus­führen lassen – den Befehl, alle Jedi auszulöschen. Zwar gin­gen die Inquisi­toren und Sturmtrup­pen dabei wohl sehr gründlich vor, doch alle Anhänger der hellen Seite der Macht haben sie wohl doch nicht erwis­cht. Auch einige Sith, die Du ver­mut­lich für tot hältst, dürften noch am Leben sein.

Imperator Palpatine

Der offen­sichtlich­ste Kan­di­dat kommt zuerst: Imper­a­tor Pal­pa­tine beziehungsweise Darth Sid­i­ous ist noch am Leben. Das hat uns schon ein Trail­er zu „Star Wars 9: Der Auf­stieg Sky­walk­ers” ver­rat­en. Was wir noch nicht genau wis­sen ist, in welch­er Form er noch am Leben ist. Klar: Er kön­nte nur als Macht­geist auftreten. Aber es gibt bish­er viele Hin­weise darauf, dass der Ober­bösewicht in Fleisch und Blut erscheint.

Es ist aber die Frage, ob er auch in seinem eige­nen Kör­p­er steckt – nach seinem Sturz in den Reak­tor des Todessterns dürfte näm­lich nicht mehr viel davon übrig sein. Ein­er The­o­rie zufolge ist der Imper­a­tor allerd­ings eine Art Macht­par­a­sit und kann den Besitz von Per­so­n­en ergreifen, die Anhänger der dun­klen Seite sind. So ist wom­öglich auch Snoke nur eine Mar­i­onette von ihm gewe­sen. Was an der The­o­rie dran ist, erfährst Du ab dem 18. Dezem­ber 2019, wenn der Kinos­tart von „Episode 9” erfol­gt.

Darth Maul

In „Episode 1: Die dun­kle Bedro­hung” sahen wir, wie Obi-Wan Keno­bi Darth Maul hal­bierte. Dessen zwei Hälften stürzten anschließend in einen tiefen Schacht. In der Serie „Star Wars: The Clone Wars” tauchte der Sith allerd­ings den­noch wieder auf – offen­bar war er seinen Ver­let­zun­gen doch nicht erlegen. Später im Film „Solo” kehrte Darth Maul auch auf die große Lein­wand zurück. Hier sahen wir ganz deut­lich, dass sein kom­plet­ter Unterkör­p­er durch ein mech­a­nis­ches Skelett erset­zt wor­den ist.

In „Star Wars: Rebels” besiegte Obi-Wan seinen alten Wider­sach­er eigentlich erneut und endgültig. Doch wir sind uns nicht ganz sich­er, ob Darth Maul vielle­icht nicht doch noch wieder auf­taucht – und sei es nur im Rah­men der geplanten Obi-Wan-Serie.

Bitte akzeptieren Sie die Nutzung von Drittanbieter-Einbindungen mit einem Klick auf den folgenden Button:

Video: Youtube / Dis­ney XD

Boba Fett

Mit Boba Fett ist auch ein Kopfgeld­jäger noch am Leben, den wir aus „Die Rück­kehr der Jedi-Rit­ter” ken­nen. Allerd­ings gehen wir nicht davon aus, dass wir den Sohn/Klon von Jan­go Fett noch ein­mal sehen. Zulet­zt stürzte er in den Schlund eines Sar­laccs. Dort befind­et er sich der Charak­ter ver­mut­lich immer noch. Somit wird Boba Fett ver­mut­lich ger­ade noch für etwas weniger als ein­tausend Jahre ver­daut und am Leben erhal­ten. Zumin­d­est, sofern sich nie­mand die Mühe gemacht hat, ihn zu befreien…

Mace Windu

Die Chan­cen ste­hen eigentlich gut, dass Mace Win­du noch am Leben ist. In „Die Rache der Sith” schlug Anakin ihm den Arm ab, anschließend feuerte Pal­pa­tine seine berühmten Macht­blitze auf Mace ab. Anschließend stürzte der mächtige Jedi-Meis­ter aus dem Fen­ster und gilt als ver­stor­ben. Win­du-Darsteller Samuel L. Jack­son glaubt allerd­ings, dass sein Charak­ter noch am Leben sein kön­nte. Ein Grund dafür sei, dass Jedi dur­chaus in der Lage sind, solch tiefe Stürze zu über­ste­hen. Offen­bar hat auch „Star Wars”-Vater George Lucas kein Prob­lem damit, wenn Mace Win­du offiziell noch am Leben wäre. Wieso sollte er auch? Mit­tler­weile hält nicht mehr Lucas, son­dern Dis­ney die Rechte am Fran­chise.

Ahsoka Tano – Anakins Padawan

Offen­bar hat ein weit­er­er Jedi die Order 66 über­standen. Ahso­ka Tano war in der Serie „The Clone Wars” der Padawan von Anakin. Sie trug zwei weiße Lichtschw­ert­er und hat­te während der Klonkriege einige Aben­teuer über­standen. Später tauchte sie auch in der Serie „Star Wars Rebels” auf – und legte sich mit ihrem ehe­ma­li­gen Meis­ter Darth Vad­er an. Ahso­ka unter­lag im Kampf, kon­nte sich aber ret­ten und fliehen. Allerd­ings kehrte sie anschließend nicht zur Rebel­lion zurück. Es ist also unklar, was mit dem ehe­ma­li­gen Padawan passierte. Gut möglich, dass Ahso­ka noch ein­mal in anderen „Star Wars”-Serien oder -Fil­men auf­taucht. „Star Wars 9”-Regisseur J. J. Abrams hat sog­ar schon in einem Inter­view angedeutet, dass wir den Jedi vielle­icht in „Der Auf­stieg Sky­walk­ers” wieder­se­hen. Es kön­nte sich aber nur um einen kleinen Auftritt han­deln – wom­öglich soll­test Du also gut auf­passen, um Ahso­ka zu ent­deck­en.

Bitte akzeptieren Sie die Nutzung von Drittanbieter-Einbindungen mit einem Klick auf den folgenden Button:

Video: Youtube / Mas­saChaus­settes

Cal Kestis

Ein weit­er­er Jedi ist noch am Leben: Cal Kestis – Pro­tag­o­nist von Star Wars Jedi: Fall­en Order. Zumin­d­est nach aktuellem Stand hat es der ein­stige Padawan geschafft, sich gegen die Inquisi­toren des Imperi­ums zur Wehr zu set­zen. Sofern sich in voraus­sichtlich noch fol­gen­den weit­eren Teilen der Spiel­erei­he nichts ändert, dürfte er sog­ar zu Zeit­en von „Episode 9: Der Auf­stieg Sky­walk­ers” noch am Leben sein. Allerd­ings wäre er wohl keine allzu große Hil­fe im Kampf gegen die bekan­nten Bösewichte des Star-Wars-Uni­ver­sums. Hier fehlt es ihm wohl doch etwas an Macht, wie uns Fall­en Order bere­its ver­mit­telt hat.

Du willst mehr Infos und Geschicht­en rund um „Episode 9: Der Auf­stieg Sky­walk­ers” und das Star-Wars-Uni­ver­sum selb­st? Dann wirf einen Blick auf unseren Über­sicht­sar­tikel zum Star-Wars-Spe­cial. Außer­dem sorgt Voda­fone dafür, dass auch Dein Inter­net sich weit­er­hin lebendig fühlt.

Ist in Star Wars noch ein weit­er­er wichtiger Charak­ter am Leben, den wir vergessen haben? Hin­ter­lasse uns einen Kom­men­tar!

Titel­bild: pic­ture alliance / kpa

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren