Huawei P30 lite: Das steckt in dem neuen lite-Modell

:

Huawei P30 lite: Das steckt in dem neuen lite-Modell

Nach dem Huawei P30 und dem P30 Pro schickt Huawei nun auch die lite-Version seines selbsternannten Fotowunders ins Rennen. Wir verraten Dir, warum das P30 lite das ideale Mittelklasse-Smartphone ist und wo die Unterschiede zu den anderen beiden Modellen liegen.

Das P30 und das P30 Pro sind zwar erst seit Kurzem auf dem Markt erhältlich, haben jedoch ihre Nutzer schon längst von sich überzeugt: Die positiven Erfahrungen zu Huaweis aktueller Flaggschiff-Generation häufen sich im Web und bestätigen, dass der chinesische Smartphone-Produzent an den Erfolg seines Vorjahres-Modells P20 anknüpfen kann. Das P30 lite stellt die preisgünstige und technisch leicht abgespeckte Alternative zum P30 und P30 Pro dar.

+++ Hier kannst Du das P30 lite vorbestellen +++

Full-HD-Display und drei verschiedene Farben

Auf den ersten Blick wirst Du womöglich gar keinen Unterschied zwischen dem P30 lite und dem P30 (Pro) erkennen, denn sie sehen sich zum Verwechseln ähnlich. Lediglich der etwas dickere Rahmen, der Fingerabdrucksensor auf der Rückseite und eine Linse weniger auf der Rückseite verraten, dass es sich um das lite-Modell handelt. Das 6,15 Zoll große Display kommt dem 6,1 Zoll Display des P30 ziemlich nahe, löst allerdings in Full HD auf und kommt anstatt OLED- mit LCD-Technik aus. Als Betriebssystem kommt das aktuelle Android 9.0 zum Einsatz.

Farblich hast Du beim P30 lite die Wahl zwischen Peacock Blue, Black und White.

Mittelklasse-Prozessor und viel Speicherplatz

Während im P30 und im P30 Pro der leistungsstarke Kirin 980 für Höchstleistung unter der Smartphone-Haube sorgt, bringt der Mittelklasse-Prozessor Kirin 710 das P30 lite auf Touren. Den Prozessor hat Huawei auch schon im Mate 20 lite verbaut, weshalb sich die beiden Geräte im gleichen Leistungsbereich befinden. Was die beiden ebenfalls gemeinsam haben: 4 Gigabyte RAM.

Aber zurück zur P30-Familie: Beim internen Speicher hält das P30 lite mit dem P30 und dem P30 Pro mit. Dir stehen also 128 Gigabyte interner Speicher und eine Erweiterung bis zu 512 Gigabyte in Form einer Micro SD zur Verfügung. Beachte dabei, dass Du den Platz für die Speicherkarte auch für eine zweite Sim-Karte verwenden kannst – hier heißt es also: Entweder-oder. Der Akku fasst mit 3.340 Milliamperestunden von allen drei Varianten der P30-Modelle am wenigsten Strom.

Vodafone Red Unlimited

Dreifache Kamera, Ultraweitwinkel und KI

Natürlich kommt die Kamera des P30 lite nicht an die Aufnahme-Qualität des Vorzeigemodells P30 Pro heran, dennoch kann sich die Ausstattung für ein Mittelklasse-Smartphone durchaus sehen lassen. Im P30 lite findet zunächst eine Frontkamera mit f/2.0 Blende Platz, die mit 24 Megapixel auflöst. Als wenn das für Selfies nicht schon ausreichen würde, perfektioniert eine künstliche Intelligenz Deine Porträtfotos zusätzlich.

Die Hauptkamera auf der Rückseite punktet mit einem 48 Megapixel Weitwinkelobjektiv und f/1.8 Blende. Unterstützend kommt ein Ultraweitwinkelobjektiv mit 8 Megapixel und ein 2 Megapixelobjektiv speziell für den beliebten Bokeh-Effekt, der Dir einen unscharfen Hintergrund zaubert, zum Einsatz. Die Qualität der Zoom-Funktion soll laut Huawei übrigens mit einem zweifach optischen Zoom vergleichbar sein.

Fazit: Top-Modell der Mittelklasse

Das P30 lite ist die abgespeckte Version des P30 und des P30 Pro. Die Unterschiede findest Du im geringer auflösenden Full-HD-LCD-Display, im schwächeren Prozessor, der geringeren Akkulaufzeit und der weniger lichtstarken Kamera. Für den normalen Alltagsgebrauch sollte die Ausstattung des P30 lite aber locker ausreichen. Auch die Kamera bietet Dir alle Funktionen, die ein aktuelles Smartphone mitbringen sollte.

Hast Du Gefallen am Huawei P30 lite gefunden, musst Du Dich nicht mehr lange gedulden. Es wird am 8. Mai für 369 Euro erhältlich sein. Ein Tipp zum Schluss: Bestellst Du Dir das P30 lite vor, erhältst Du die kabellosen Kopfhörer Freebuds lite geschenkt.

Wie gefällt Dir das P30 lite von Huawei? Reicht Dir so ein abgespecktes Smartphone-Modell oder bevorzugst Du doch eher das leistungsstarke Top-Modell? Schreib es in die Kommentare.

Bilder: Huawei

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren