Das neue Google Pixel 4a frontal und rückseitig mit einem Foto im Display.
© Google
Mann der auf sein iPhone schaut
Frau nutzt ihr neues iPhone.

Google Pixel 4a, 4a 5G und 5 im Hands-on: Das sind die Unterschiede

Zwei der neuen Smart­phones von Google haben 5G, das brand­neue Android 11 und viele weit­ere Fea­tures an Bord. Doch was kön­nen das Pix­el 4a, das Pix­el 4a 5G und das Pix­el 5 wirk­lich und wie sind sie tech­nisch aus­gerüstet?

Die drei neuen Google-Smart­phones haben ganz schön ähn­lich klin­gende Namen. Da ist es kaum ver­wun­der­lich, dass sie auch bei­de eine gewisse Über­schnei­dung bei der Ausstat­tung haben. Für Dich bedeutet das: Du kannst anhand von Details entschei­den, ob und welch­es Google-Smart­phone wohl für Dich in Frage kom­men würde. In unserem Hands-on gehen wir allen weit­eren wichti­gen Fra­gen rund um das Pix­el 4a, 4a 5G und 5 auf den Grund. Das Google Pix­el 4a und 5 kannst Du ab sofort bei Voda­fone vorbestellen. Das Google Pix­el 4a 5G kannst Du ab dem 5. Novem­ber vorbestellen; am 19. Novem­ber kommt es auf den Markt. 

+++ Hier kannst Du das Google Pix­el 4a bestellen +++

+++ Hier kannst Du das Google Pix­el 5 vorbestellen +++

Google Pixel 4a, 4a 5G und 5: Der erste äußere Eindruck

Eine kleine Über­raschung gibt es äußer­lich. Denn das Pix­el 5 ist wider Erwarten klein­er als das Pix­el 4a 5G. Das hat ein 6,2 Zoll großes OLED-Dis­play mit 1.080 x 2.340 Bild­punk­ten, ein­er Punch-Hole-Fron­tkam­era und einem Seit­en­ver­hält­nis von 19,5:9. Das Pix­el 5 mit 6-Zoll-Dis­play ist in Sachen For­mat und Auflö­sung iden­tisch unter­wegs. Darüber hin­aus zeigt es seine Stärken bei der Bild­wieder­hol­rate von 90 Hertz und dem höheren Kon­trastver­hält­nis. Oder kurz gesagt: Das Pix­el 4a (5G) hat ein etwas größeres Dis­play, aber das Pix­el 5 die höhere Anzeige­qual­ität – die Gerüchte haben also ges­timmt. Das kle­in­ste Dis­play wiederum bringt das Google Pix­el 4a mit 5,81 Zoll mit.

Gut zu wis­sen: Das Pix­el 5 ist nach IEC-Norm 60529 staub- und wasserbeständig. Ein kurz­er Blick auf die Rück­seite zeigt die Dual-Haup­tkam­era, den Fin­ger­ab­druck­sen­sor und einen Unter­schied beim Mate­r­i­al. Denn während beim Pix­el 5 recyceltes Alu­mini­um von Goril­la Glass 6 abgedeckt wird, beste­hen das Pix­el 4a und das Pix­el 4a 5G aus einem (Soft-Touch-)Polycarbonat-Unibody-Gehäuse und Goril­la Glass 3.

Eine Frau mit orangem Kleid surft mit dem neuen Google Pixel 4a.

Sur­fen mit dem Google Pix­el 4a — Bild: Google

Leichte Powervorteile für das Pixel 5

Genau­so wie beim Dis­play ziehen sich die kleinen Unter­schiede durch den kom­plet­ten Ver­gle­ich der Google-Phones. Als Prozes­sor kommt näm­lich beim Google Pix­el 4a 5G und 5 ein Qual­comm Snap­drag­on 765G zum Ein­satz, dessen acht Kerne mit bis zu 2.4 Giga­hertz tak­ten. Im Pix­el 4a hinge­gen ist ein 730G-Prozes­sor ver­baut. Beim Arbeitsspe­ich­er sieht es dann wieder unter­schiedlich aus: Das Pix­el 4a 5G hat sechs Giga­byte zur Ver­fü­gung, während das Pix­el 5 es auf acht Giga­byte RAM bringt. Unser erster Ein­druck: Der Unter­schied dürfte im All­t­ag kaum spür­bar sein.

Einigkeit herrscht wiederum bei der Größe des inter­nen Spe­ich­ers mit 128 Giga­byte. Einen Unter­schied wirst Du hinge­gen beim Akku ent­deck­en. Denn das Pix­el 4a 5G hat einen rund 3.800 (üblicher­weise 3.885) Mil­liamper­estun­den großen Energiespe­ich­er ver­baut und dem Pix­el 5 ste­hen gut 4.000 (üblicher­weise 4.080) Mil­liamper­estun­den zur Ver­fü­gung. Google ver­spricht für bei­de Smart­phones aber, dass sie einen ganzen Tag lang durch­hal­ten sollen. Etwas geringer fällt die Akkuleis­tung beim 4a-Mod­ell aus, die sich auf 3.140 Mil­iamper­estun­den beläuft.

Android 11 mit intelligenten Akku-Features

Am Durch­hal­tev­er­mö­gen des Akkus arbeit­et auch das brand­neue Android 11 als Betrieb­ssys­tem aktiv mit. Denn es erken­nt automa­tisch, welche Apps Dir wichtig sind. Für nicht oder nur sel­ten benutzte Apps schränkt es deshalb die Akkunutzung ein, damit das Smart­phone länger ohne Steck­er auskommt. Apro­pos Steck­er: Genau genom­men kommt das Pix­el 5 im Gegen­satz zum Pix­el 4a und Pix­el 4a 5G kom­plett ohne Steck­er aus, denn es unter­stützt nicht nur Schnel­l­laden mit 18 Watt per USB-C-Kabel, son­dern auch Qi-kom­pat­i­bles kabel­los­es Laden.

Vodafone-Router: Kabel-Glasfasernetz mit 1000 Mbit/s für Dein Zuhause

Dieselbe Kamera-Technologie für Google Pixel 4a, 4a 5G und 5

Alle Mod­elle haben eine iden­tis­che Ausstat­tung unter der Haube. Die Gerüchte dazu stimmten fast kom­plett mit der offiziellen Ver­sion übere­in. So ver­baut Google in allen Smart­phones eine Dual-Haup­tkam­era mit 12,2 Megapix­eln (Weitwinkel). Das Pix­el 4a 5G und 5 haben zusät­zlich eine Ultra­weitwinkel-Kam­era mit 16 Megapix­eln Auflö­sung im Gepäck. Videos in 4K kannst Du mit bis zu 60 Bildern pro Sekunde aufze­ich­nen. Schraub­st Du die Auflö­sung auf 1.080p Full­HD zurück, kannst Du sog­ar 240 Bilder pro Sekunde spe­ich­ern. Die Fron­tkam­era knipst Bilder mit acht Megapix­eln und filmt Videos in 1.080p Full­HD mit bis zu 30 Bildern pro Sekunde.

Google selb­st stellt beson­ders den Nacht­modus der Kam­era her­aus. Auch ohne Blit­zlicht sollen bei schlecht­en Lichtver­hält­nis­sen echt gute Auf­nah­men entste­hen und auch bei wenig Licht noch per­fek­te Far­ben zu erken­nen sein. Aus unser­er Sicht kön­nen sich die Bilder defin­i­tiv sehen lassen und machen auch dank HDR+ in Sachen Farbe und Licht eine gute Fig­ur. Und falls es doch mal nicht Deinen Vorstel­lun­gen entspricht, kannst Du die Belich­tung für Deine Motive auch nachträglich noch reg­ulieren.

Welch­es Mod­ell hättest Du gerne und auf welche Fea­tures legst Du bei einem Smart­phone beson­ders viel Wert? Hin­ter­lasse uns Deine Mei­n­ung in den Kom­mentaren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren