Trackpad unter iOS
Ein iPhone-Bildschirm
: :

Trackpad unter iOS: Auf iPhone & iPad das Touchpad freischalten

Was nur die Wenig­sten wis­sen: Auf dem iPhone und iPad ste­ht Dir eine Track­pad-Funk­tion zur Ver­fü­gung. In unserem Rat­ge­ber erk­lären wir Dir, wie Du das Touch­pad-Fea­ture auf Deinem iOS-Gerät aktivieren kannst.

Das Track­pad auf dem iPad oder iPhone zu aktivieren, ist ganz ein­fach. Allerd­ings ste­ht es Dir nur dort zur Ver­fü­gung, wo Du Zugriff auf die Soft­ware-Tas­tatur von iOS hast. Das ist über­all der Fall, wo Du Texte eingeben kannst – also etwa in der Noti­zen-App, in Textver­ar­beitung­spro­gram­men, im Brows­er oder in Mes­sen­gern wie What­sApp. Das Track­pad-Fea­ture von iOS dient in erster Lin­ie dazu, den Cur­sor schnell an der von Dir gewün­scht­en Stelle zu platzieren.

Trackpad auf dem iPhone aktivieren

Dazu tippst Du zunächst an eine Stelle, die Text- oder Zahleneingaben ermöglicht. Dadurch ruf­st Du die Soft­ware-Tas­tatur von iOS auf. Nun hältst Du auf dem iPhone die Leer­taste lange gedrückt, bis die Buch­staben auf dem Key­board ver­schwinden, und schon kannst Du den Cur­sor steuern wie den Mauszeiger auf einem Com­put­er. Das ist beson­ders bei län­geren Tex­ten von Vorteil und in der Regel deut­lich weniger müh­sam, als pix­el­ge­nau auf die Stelle zu tip­pen, an der Du weit­er­schreiben willst. Der lange Druck auf die Leer­taste funk­tion­iert allerd­ings erst ab iOS 12. In älteren Ver­sio­nen des Betrieb­ssys­tems, aber auch in iOS 12, kön­nt ihr das Track­pad über einen fes­ten Druck auf die Tas­tatur aktivieren. Dazu benötigt ihr allerd­ings ein iPhone mit 3D Touch.

Trackpad auf dem iPad nutzen

Um das Track­pad auf dem iPad zu aktivieren, musst Du eben­falls das Key­board von iOS aufrufen. Statt lange auf der Leer­taste zu bleiben, legst Du ein­fach zwei Fin­ger auf die Tas­tatur, um in den Touch­pad-Modus zu wech­seln. Darüber hin­aus gibt es eine alter­na­tive Aktivierungsmöglichkeit, die Du dann ver­wen­den musst, wenn Du eine Hard­ware-Tas­tatur an Dein iPad angeschlossen hast: Du legst zwei Fin­ger in den Textbere­ich statt auf das Key­board. Diese Vari­ante funk­tion­iert aber auch ohne angeschlossene Tas­tatur. In diesem Fall kannst Du Dich für den Weg entschei­den, der Dir kom­fort­abler erscheint.

GigaCube

Zusammenfassung

  • iPhones und iPads bieten ein Track­pad-Fea­ture, das die Platzierung des Cur­sors erle­ichtert.
  • Auf allen iPhones mit iOS 12 kannst Du das Touch­pad über einen lan­gen Druck auf die Leer­taste der Soft­ware-Tas­tatur aktivieren. Alter­na­tiv kannst Du das Key­board an irgen­dein­er Stelle fest drück­en, wenn Du ein iPhone mit 3D Touch besitzt. Let­zteres funk­tion­iert auch in älteren Ver­sio­nen von Apples Betrieb­ssys­tem.
  • Um das Track­pad auf dem iPad zu nutzen, legst Du ein­fach zwei Fin­ger auf die Soft­ware-Tas­tatur oder einen Textbere­ich. Mit angeschlossen­em Hard­ware-Key­board funk­tion­iert nur Let­zteres.

Hast Du das Track­pad bere­its aus­pro­biert? Welche Aktivierungsmöglichkeit ziehst Du vor? Schreib es uns in die Kom­mentare.

Titelbild: picture alliance/imageBROKER

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren