Filmen einer Geburtstagstorte mit dem Samsung Galaxy Note 8
Junge Frau mit iPhone in der Hand
:

Mit dem Smartphone Videos drehen: Das sind die besten Kameras

Filmst Du gerne mit dem Smart­phone? Denkst Du aktuell und pünk­tlich zum Wei­h­nachts­fest über eine Neuan­schaf­fung nach? Oder möcht­est Du ein­fach nur wis­sen, ob die Vide­o­funk­tion Deines mobilen Begleit­ers noch aktuellen Stan­dards entspricht? Dann soll­test Du hier weit­er­lesen und Dir unsere Topliste der besten Smart­phone-Vide­o­funk­tio­nen anse­hen.

Laser-Aut­o­fokus, Dual Video Record­ing und ganze 2160p an Auflö­sung bei 60 Bildern pro Sekunde – mod­erne Smart­phones ste­hen semi­pro­fes­sionellen Videokam­eras in fast nichts nach – in manchen Eigen­schaften übertr­e­f­fen sie diese sog­ar. Von Superzeitlu­pen bis hin zu 4K Record­ing und HDR ist inzwis­chen alles möglich. Zwis­chen den Her­stellern und deren Mod­ellen gibt es aber dur­chaus weit­er­hin Unter­schiede.

1. Die Flaggschiffe im Videobereich: Apple, Samsung und HTC

Den ver­di­en­ten 1. Platz teilen sich in unserem Ver­gle­ich mehrere Geräte – alles andere wäre mehr als unfair. Denn jedes dieser Top-Smart­phones hat ganz eigene Stärken, deren Gewich­tung wir gerne Dir als Leser über­lassen. Das iPhone X kommt genau wie das iPhone 8 Plus mit 2160p-Videoauf­nah­me­funk­tion bei 60 Bildern pro Sekunde daher. Die Videos sind gestochen scharf und selb­st schnellere Schwenks trüben nicht das Bild. Das Sam­sung Galaxy Note 8 schafft hier zwar „nur” 30 Bilder pro Sekunde, bietet dafür aber eine einge­baute HDR-Funk­tion und soge­nan­ntes Dual Video Record­ing. Hier kannst Du während des Fil­mens in 4K sog­ar noch Fotos mit immer­hin neun Megapix­eln schießen. Das HTC U11 wiederum glänzt mit 24-bit Stereo-Tonauf­nahme und schafft eben­falls 4K bei 30 Bildern pro Sekunde.

iPhone X und Galaxy Note 8 im Kam­er­aver­gle­ich
Video: YouTube/Danny Winget

2. Ebenfalls hervorragend: Sony, Google und Huawei

Auf einem ver­di­en­ten zweit­en Platz lan­den in diesem Ver­gle­ich die aktuellen Google Pix­el 2-Mod­elle, das Huawei Mate 10 Pro, das P10 Plus, das P10 und die Xpe­ria XZ-Mod­elle. Sowohl Sony als auch Google haben den Kam­eras dieser Smart­phones eine beson­ders hochw­er­tige Aut­o­fokus-Funk­tion spendiert und die Mod­elle schaf­fen eben­falls Auf­nah­men in 4K. Die Huawei-Geräte ver­fü­gen über ein hochw­er­tiges Leica-Objek­tiv und glänzen eben­so mit beson­ders gutem Aut­o­fokus und ein­er Dualka­m­era. Die oben erwäh­nte Dual Video Record­ing-Funk­tion und HDR sind zwar auch bei den Sam­sung Galaxy-Mod­ellen S8, S8+, S7 und S7 Edge ver­füg­bar, allerd­ings haben diese Mod­elle keine Dualka­m­era. Gle­ich­es gilt für das iPhone 8 mit anson­sten eben­falls her­vor­ra­gen­der Vide­o­funk­tion.

Sony Xpe­ria XZ Pre­mi­um vs Galaxy S8
Video: YouTube/AuthenTech - Ben Schmanke

3. Kein Sieg, aber trotzdem vorne dabei: iPhone SE und iPhone 6

Alle oben genan­nten Geräte unter­stützen das Fil­men in 4K-Auflö­sung bei unter­schiedlichen Bil­drat­en. Doch auch das iPhone SE aus März 2016 glänzt nicht nur mit 4K-Auf­nah­me­funk­tion, son­dern auch ein­er Superzeitlupe mit 240 Bildern pro Sekunde in 720p-Auflö­sung. Ähn­lich­es gilt für das iPhone 6: Es schafft zwar keine 4K-Auflö­sung, kann dafür aber in Full HD mit 60 Bildern pro Sekunde fil­men.

Wie die einzel­nen Geräte im Bere­ich der Self­ie-Kam­era abschnei­den, haben wir für Dich in einem anderen Rat­ge­ber unter­sucht.

iPhone SE im Hands-On
Video: YouTube/PC-WELT

Zusammenfassung

Das 4K-Zeital­ter ist längst ange­brochen. Viele der aktuell erhältlichen Smart­phones unter­stützen bere­its das Fil­men in der gegenüber Full HD vier­mal höheren Auflö­sung mit min­destens 30 Bildern pro Sekunde. Doch selb­st wenn Du nicht mit der vollen Auflö­sung filmst, prof­i­tierst Du bei den genan­nten Mod­ellen von immer weit­er verbessert­er Bild­ver­ar­beitung, Superzeitlu­pen und teils extrem schnellem und genauem Aut­o­fokus. Für schnelle Schwenks eignen sich die aktuellen iPhone-Mod­elle opti­mal, während Sam­sung eher auf HDR-Funk­tio­nen und die Möglichkeit set­zt, während des Fil­mens Bilder zu machen. Ein Fehlka­uf ist jeden­falls bezo­gen auf die Vide­o­funk­tion wohl keines der genan­nten Geräte.

Was ist Dir beim Fil­men mit dem Smart­phone beson­ders wichtig? Filmst du bere­its in 4K-Auflö­sung? Ver­rate es uns doch in den Kom­mentaren.

Titelbild: Samsung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren