Die erste GigaCube Art Collection auf dem ADC Festival 2019

Die GigaCube Art Collection auf dem ADC Festival
Bewerbungsphase für den Innovators Pitch 2020 läuft.
Fiber Nodes für noch mehr Highspeed im Vodafone-Festnetz

Die erste GigaCube Art Collection auf dem ADC Festival 2019

Mod­erne Tech­nik und ansprechen­des Design sind längst keine Gegen­sätze mehr. Voda­fone geht einen Schritt weit­er und lässt drei GigaCubes in einzi­gar­tige Kunst­werke ver­wan­deln. Wir erzählen Dir hier, wie die Kün­stler Thier­ry Noir, Mark Gmehling und Natasha Jen auf dem ADC Fes­ti­val ihrer Kreativ­ität freien Lauf lassen.

Der Art Direc­tors Club lädt vom 21. Mai bis 2. Juni 2019 in Ham­burg zu Deutsch­lands größtem Kreativfes­ti­val ein. 1920 in New York mit dem Ziel gegrün­det, beson­ders kreative Wer­bung aufzus­püren und den Nach­wuchs zu fördern, set­zt sich der aus her­aus­ra­gen­den Mit­gliedern der Kom­mu­nika­tions­branche beste­hende Berufsver­band seit den 60er Jahren auch hierzu­lande für neue Maßstäbe ein. Fotografie, Funk und Film, Design oder dig­i­tale Medi­en – hast Du Dich für eins dieser Berufs­felder entsch­ieden, ver­di­ent das ADC Fes­ti­val unbe­d­ingt einen fes­ten Platz in Deinem Ter­minkalen­der.

GigaCube Art Collection: Vodafones schnellster GigaCube wird zum Kunstobjekt

Auch Voda­fone mis­cht auf dem ADC Fes­ti­val mit ein­er span­nen­den Kun­st-Aktion mit. Drei renom­mierte Kün­stler durften jew­eils einen GigaCube vom fes­chen Ein­rich­tungs­ge­gen­stand zum aparten Unikat umgestal­ten. Am 24. Mai ver­wan­deln die inter­na­tion­al bekan­nten Kün­stler Thier­ry Noir, Mark Gmehling und Natasha Jen drei GigaCubes in Kun­sto­b­jek­te. Und diese drei Einzel­stücke kannst Du anschließend für einen guten Zweck ersteigern. Soll­test Du eines der GigaCube-Kunst­werke ersteigern, ist ein Jahresver­trag inklu­sive.

Der GigaCube ermöglicht Dir ganze 500 Mbit/s Down­load­geschwindigkeit. Somit hast Du super schnelles High­speed-WLAN ohne langes Ein­richt­en und der GigaCube besticht dabei auch optisch durch sein beson­ders ansprechen­des, einzi­gar­tiges Design. Ein­mal mit der Steck­dose ver­bun­den, lässt er Dich in ganz Deutsch­land unbeschw­ert sur­fen. Das beste: Der GigaCube ist dop­pelt so schnell wie DSL und da Du ihn über­all hin mit­nehmen kannst, bleiben Du und Dein High­speed-Inter­net flex­i­bel.

Die GigaCube-Künstler im Überblick

Wenn drei sehr unter­schiedliche Kün­stler drei ver­schiedene GigaCubes gestal­ten, kannst Du sich­er sein, dass das Ergeb­nis für mehr als eine Über­raschung sorgt. Einen ersten Vorgeschmack aber bietet ein Blick ins Port­fo­lio:

Thier­ry Noir machte sich Anfang der 80er Jahre durch seine bun­ten Pro­file mit den markan­ten Gesicht­szü­gen einen Namen als Mauer­maler. Heute ste­hen diese als Teil der East Side Gallery unter Denkmalschutz. So ver­wun­dert es kaum, dass der Fran­zose längst nicht mehr aus der Berlin­er Graf­fi­ti-Szene wegzu­denken ist.

Mark Gmehling set­zt mit seinen in Lack gegosse­nen 3D-Fig­uren auf organ­is­che For­men und auf­fäl­lige Kon­traste. So auch auf den Fly­ern und Plakat­en der aktuellen ADC-Kam­pagne, die der deutsche Street-Artist 2019 gestal­ten durfte.

Die mehrfach aus­geze­ich­nete Designer­in Natasha Jen vere­int die Ästhetik ihres Heimat­landes Tai­wan mit der Kun­st­szene ihrer Wahlheimat New York. Damit begeis­tert sie nicht nur Kun­den wie Nike, Puma oder Chanel.

Das erwartet Dich auf dem ADC Festival 2019

Unter dem The­ma „Cre­ative Intel­li­gence“ disku­tieren in diesem Jahr mehr als 50 inter­na­tionale Branchen­führer in der ehe­ma­li­gen Maschi­nen­fab­rik Kamp­nagel über die Zukun­ft von Men­schen, Marken und Maschi­nen. Zudem wer­den beson­ders kreative Arbeit­en prämiert und anschließend eine Woche lang im Ham­burg­er Muse­um der Arbeit aus­gestellt.

Lass Dich von den Vorträ­gen auf der kosten­freien Open-Space-Bühne (23.-24. Mai, 10-17 Uhr) inspiri­eren und sei dabei, wenn Voda­fone die Gren­zen von Kun­st und Tech­nik ver­schmelzen lässt.

Während Du Gmehling und Jen auf dem ADC Fes­ti­val als Key-Speak­er erleben kannst, stellt sich Thier­ry Noir der Her­aus­forderung des kreativ­en Schaf­fens in Echtzeit. Sei dabei, wenn er am 24. Mai auf der Open-Space-Bühne vor einem begeis­terten Pub­likum seine ganz eigene Inter­pre­ta­tion des Voda­fone GigaCubes in die Tat umset­zt. Zusät­zlich geben alle drei Kün­stler ein Inter­view zu ihren Kreatio­nen. Einen Ein­druck vom Event kannst Du auf dem Insta­gram-Kanal von Voda­fone gewin­nen, denn wir nehmen Dich live mit nach Ham­burg auf das ADC Fes­ti­val.

GigaCube goes Art: Ausstellung und Versteigerung für den guten Zweck

Willst Du die Werke vor der Ver­steigerung noch ein­mal aus näch­ster Nähe betra­cht­en, bietet sich ein Besuch im Ham­burg­er Muse­um der Arbeit an. Dort näm­lich wer­den die GigaCube-Kreatio­nen bis zum 2. Juni aus­gestellt, bevor sie nach Düs­sel­dorf an den Voda­fone Cam­pus kom­men. Schon direkt nach der kün­st­lerischen Live-Aktion am 24. Mai startet die Char­i­ty-Auk­tion für die drei gestal­teten GigaCubes. Auf Ebay Char­i­ty kannst Du für Dein favorisiertes Kun­sto­b­jekt zehn Tage lang bieten. Der Erlös geht an das Wohltätigkeit­spro­jekt „Kun­st im Kinderkranken­haus“ von KRASS e.V.

Auf wessen kun­stvollen GigaCube bist Du am meis­ten ges­pan­nt? Ver­rate uns Deinen Favoriten in den Kom­mentaren!

Titelbild: Art Directors Club

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren