Traktor versprüht Pestizide
Der Protagonist in Sniper Elite 5
Pikachu wehrt einen Treffer von Liberlo in Pokémon Unite ab
: :

Landwirtschafts-Simulator 19: So bestellst Du das Feld

Beim Land­wirtschafts-Sim­u­la­tor 19 kannst Du richtig Gas geben und Deine Kar­riere als erfol­gre­ich­er Agrar­wirt starten. Mit den richti­gen Tipps geht das Unter­fan­gen leichter von der Hand und das Feld lässt sich bess­er bestellen.

Seit Jahren zählen die Land­wirtschafts-Sim­u­la­tor­spiele zu den erfol­gre­ich­sten Wirtschaftssim­u­la­tio­nen in ganz Deutsch­land. Die 19er-Ver­sion kommt mit eini­gen coolen Neuerun­gen um die Ecke, ver­glichen mit dem Vorgänger. So erwarten Dich über 300 detail­ge­treu nachge­bildete Land­maschi­nen führen­der Marken, unter anderem John Deere. Neben den schon aus der 18er-Ver­sion bekan­nten Aufzucht von Schweinen, Kühen und Hüh­n­ern kannst Du Dich dieses Jahr auch um Pferde küm­mern. Wir haben uns den Land­wirtschafts-Sim­u­la­tor angeschaut und ein paar hil­fre­iche Tipps mit im Gepäck.

Diese Grubber und Pflüge eignen sich

Bevor Du mit dem Aussäen beginnst, musst Du – wie in der Real­ität auch – Deine Felder pflü­gen. Lockere den Boden mit einem Grub­ber oder einem Pflug auf. Als Grub­ber sind der „Ama­zone Cenius 8003-2TX-Super“, der „Bed­nar Ter­ra­land TO 6000“ oder der „Flexi-Coil ST820“ zu empfehlen. Als Pflüge eignen sich der „Agro­masz POH 5“ oder der „Lemken Titan 18“. Wichtig: Egal, welch­er Tätigkeit Du auf dem Feld nachgehst, ver­giss nie ein Gegengewicht vorne an Deinem Trak­tor anzu­dock­en. Nur so kannst Du die schwere Last am Heck angemessen aus­gle­ichen.

Video: Youtube / Xbox

Trick: Leasen ist das neue Kaufen

Ger­ade zu Beginn des Spiels sind Deine finanziellen Mit­tel allen­falls über­schaubar. Demge­genüber ste­ht eine ganze Pha­lanx an Rech­nun­gen für Maschi­nen, Düngemit­tel, Saatgut, Nahrungsmit­tel und und und. Um Dich nicht kopfüber in die roten Zahlen zu stürzen, ist es rat­sam, anfangs die großen und teuren Maschi­nen zu leasen, anstatt sie gle­ich zu kaufen. Da Du sie ohne­hin benötigst, ist das eine schlaue Möglichkeit, um gle­ich zu Beginn über einen großen Fuhrpark zu ver­fü­gen. Das spart für den Moment enorm viel Geld und so kannst Du schon zu Beginn par­al­lel an mehreren Auf­gaben arbeit­en. Tipp: Soll­test Du später über mehr Geld ver­fü­gen, kaufe die Maschi­nen. Je nach­dem, wie lange Du den Land­wirtschafts-Sim­u­la­tor 19 betreib­st, ren­tiert sich ein Kauf nach ein­er gewis­sen Zeit.

Achte auf den Pflanzenschutz

Beim Land­wirtschafts-Sim­u­la­tor 19 haben die Mach­er wirk­lich auf jedes Detail geachtet. So auch auf das Ver­hal­ten der Pflanzen. Fährst Du etwa mit Deinem Trak­tor über ein bestelltes Feld oder reitest Du auf einem Pferd darüber, zer­störst Du damit das Gewächs. Willst Du später die Ernte ein­fahren, kommt es durch den gedanken­losen Umgang zu unge­planten und vor allem ver­mei­d­baren Aus­fällen. Der Tipp hier ist im Menü des Spiels „Pflanzen­z­er­störung“ auszustellen.

Wohin mit der Ernte?

Hast Du mit den geleas­t­en Maschi­nen eine zufrieden­stel­lende Ernte einge­fahren? Dann stellt sich die Frage: Wohin mit den Erträ­gen? Ger­ade zu Beginn ste­ht Dir noch kein eigen­er Stau­raum zur Ver­fü­gung. Nutze dafür die öffentlichen Silos. Die Karte zeigt Dir, wo Du sie find­en kannst. Oft­mals befind­en sie sich in der Nähe von Zug­gleisen. Für die Nutzung musst Du keine Gebühr zahlen, weshalb Du das ges­parte Geld in andere Bere­iche investieren kannst. Der neg­a­tive Aspekt ist allerd­ings, dass Du Deine Ernte erst dor­thin trans­portieren musst.

Video: Youtube / Gamerstime

Nicht zu viel Schädlingsbekämpfungsspray

Wie auch auf dem realen Feld kann Dich wuch­ern­des Unkraut jede Menge Geld kosten. Inter­es­sant zu wis­sen ist, dass Du Deine Pflanzen nur in der ersten und zweit­en Wach­s­tum­sphase von Wild­wuchs befreien kannst. Auch deshalb soll­test Du es so schnell wie möglich jäten, weil Dir anson­sten viel Geld durch die Lap­pen geht – bis zu 20 Prozent wenn es schlecht läuft. Statt zu jäten hast Du natür­lich auch die Möglichkeit, Pes­tizide zu nutzen. Wende diese allerd­ings nicht zu häu­fig an, da es teur­er ist und schädliche Auswirkun­gen auf die Pflanzen hat.

Bediene Dich am Feld Deines Nachbarn

In dem Spiel wer­den Deine Nach­barn von kün­stlich­er Intel­li­genz ges­teuert. Auch sie bestellen ihre Felder, melken ihre Kühe und mästen ihre Schweine. Also warum nichts ins gemachte Nest set­zen und beim Nach­barn bedi­enen? Kaufe ihnen die Felder erst dann ab, wenn diese bere­its bestellt sind. So sparst Du das Geld für Saatgut und Düngemit­tel. Zudem kannst Du nach ein­er bes­timmten Zeit die Ernte selb­st ein­fahren – und das mit geringem Aufwand. Dieser Schachzug ist beson­ders dann zu empfehlen, wenn Du auf lange Sicht Erfolg und schwarze Zahlen verze­ich­nen willst.

Profitiere doppelt von Deiner Saat

Klein­er Prof­i­tipp zum Schluss: Jedes Pro­dukt, das Du vom Feld ern­test, hin­ter­lässt eine große Anzahl von Hal­men auf den Feldern. Mit der passenden Mas­chine sind sie schnell geern­tet und kön­nen als Fut­ter für die Tiere genutzt wer­den. Alter­na­tiv kannst Du sie auch auf dem Markt verkaufen.

Zusammenfassung

  • Der Land­wirtschafts-Sim­u­la­tor 19 ist der bis­lang detail­re­ich­ste land­wirtschaftliche Sim­u­la­tor.
  • Entschei­de Dich für die richti­gen Grub­ber und Pflüge, um den Boden zu lock­ern.
  • Lease die Maschi­nen anstatt sie zu kaufen – das ist gün­stiger.
  • Schalte gegebe­nen­falls „Pflanzen­z­er­störung“ aus.
  • Nutze die kosten­freien Silos und bringe Deine Ernte anfangs dort unter.
  • Nimm nicht zu viele Pes­tizide, sie schaden Deinen Pflanzen.
  • Kaufe das Feld Deines Nach­barn, nach­dem er es bestellt hat.
  • Nutze Deine Saat dop­pelt, indem Du die übrigge­bliebe­nen Halme verkauf­st oder an Deine Tiere ver­füt­terst.

Was gefällt Dir beson­ders gut am Land­wirtschafts-Sim­u­la­tor 19? Was fehlt Dir bei der Wirtschaftssim­u­la­tion noch? Stoße in den Kom­mentaren gerne eine Diskus­sion an.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren