Die gruseligsten Monster aus Videospielen
© CAPCOM
Screenshot von "Cyberpunk 2077".
: : :

Hilfe! Die gruseligsten Monster aus Videospielen

Manche End­bosse im Hor­ror­genre sind nicht ein­mal ansatzweise so wider­lich wie ver­meintliche Durch­schnittsmon­ster. Wir haben die gruselig­sten Mon­ster aus Videospie­len zusam­menge­sucht. Jet­zt brauchen wir erst mal etwas Ther­a­pie.

Aliens, undefinier­bare Kör­perteile (die sich bewe­gen), klick­ende-Sporen-Untote (die sich schnell bewe­gen): Die Entwick­ler und Design­er aus der Spiele-Indus­trie stressen uns mit ihren Ideen teil­weise bis an die Schmerz­gren­ze. Aber das ist auch gut so! Denn nichts ist lang­weiliger als Hor­ror ohne Schreck­en.

The Last of Us: Der Clicker und die Schweißperlen

Die nor­malen Zom­bies haben in dem Top-Titel von Entwick­ler Naughty Dog für schwitzige Hände gesorgt, aber das markante „krrrk” eines Click­ers hat Hun­derte Fre­unde und Fre­undin­nen vom Sofa ver­jagt. Kein Wun­der: Der Sound ist abso­lut wider­lich und Click­er gehören zu den beson­ders gefährlichen Mon­stern, da sie Dich mit einem Hit töten kön­nen.

Diese „Dinger” aus Silent Hill: Numb Body

Ist es ein Auge mit zwei Beinen? Eine Nack­tsch­necke mit Rüs­sel? Ist auch eigentlich egal. Das Ding ren­nt auf Dich zu und will Dich umle­gen und viele Gamer bericht­en, dass sie beim ersten Encounter das Gamepad vor Angst wegge­wor­fen haben.

Hor­ror­film im Kurz­for­mat: Die 10 gruselig­sten Musikvideo

Das kann man auch nie­man­dem verü­beln, denn die Viech­er sehen aus, als wür­den sie aus einem Musikvideo von Tool stam­men (so wie die Musik im Hin­ter­grund). Deswe­gen kommt der „Numb Body” aus Silent Hill 3 in unsere Liste der gruselig­sten Videospiel-Mon­ster der Geschichte.

Die gruseligsten Monster aus Videospielen: Der Licker

Die Res­i­dent-Evil-Rei­he ist wohl das bekan­nteste Spiele-Fran­chise im Zom­bie-Uni­ver­sum. Und neben den „nor­malen” Infizierten taucht fast in jedem Teil der soge­nan­nte „Lick­er” auf. Sein Marken­ze­ichen: extrem scharfe Zähne, Klet­ter-Skills wie Spi­der-Man und eine sehr lange Zunge, die gerne Dein Gehirn auss­chlür­fen würde. Der Lick­er ist unge­fähr so appeti­tlich wie diese Beschrei­bung, aber sieh selb­st.

Dead Space: Weltraum und Zombies? Das kann nicht gut gehen

Irdis­che Zom­bies sind teil­weise so schreck­lich, dass man sich nicht vorstellen mag, was für Mon­strositäten im Wel­traum lauern kön­nten. Es sei denn, Du bist Spieleen­twick­ler von Dead Space. Dann machst Du den Alp­traum zur virtuellen Real­ität. Stell Dir vor, Du steckst auf ein­er Wel­traum­sta­tion fest, die mit Hun­derten Ten­takel-Flug-What­ev­er-Zom­bies verseucht ist. Die Tat­sache, dass Du kaum Waf­fen hast, macht die Sit­u­a­tion nicht bess­er. Wer sich dafür inter­essiert, wie solche Zom­bies entste­hen, sollte sich das fol­gende Video genauer anse­hen.

Bäh! Das Alien aus Alien

Ätzende Spucke, ver­schiedene Gebisse mit schar­fen Zäh­nen und ein Kör­p­er, so durch­trainiert wie Jean-Claude Van Damme zu sein­er besten Zeit. Hinzu kommt ein peitschenähn­lich­er Schwanz mit Mess­er an der Spitze. So ein Mon­strum kann gar nicht sym­pa­thisch sein. Das namensgebende Alien aus „Alien: Iso­la­tion”, auch bekan­nt als Xenomorph, ist eine Tötungs­mas­chine und der Alb­traum viel­er Film- und Gam­ing-Fans. Wir hof­fen, dass Aliens ausse­hen wie E.T. und nicht wie Xenomorphs.

Welch­es ist Dein Lieblingsmon­ster? Ver­rate es uns in den Kom­mentaren.

Das kön­nte Dich eben­falls inter­essieren:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren