Alles Gute zum 3. Geburtstag, Pokémon Go!

Die IEM Katowice startet am Donnerstag. Hier das Stadion in Katowice bei der IEM 2019. Foto: Helena Kristiansson
Pokemon Go Feld-Forschung
:

Alles Gute zum 3. Geburtstag, Pokémon Go!

Seit nun­mehr drei Jahren ist Poké­mon Go auf dem Markt. Das muss natür­lich gebührend gefeiert wer­den. Wir ver­rat­en Dir, warum Du das AR-Spiel immer noch spie­len soll­test und welche Boni Dich zum Geburt­stag erwarten.

Wahnsinn, Poké­mon Go wird bere­its drei Jahre alt. Im Jahr 2016 machte sich alle Welt wie wild auf die Suche nach Poké­mon in ihrer Umge­bung gemacht. Zum Geburt­stag beschenkt der Entwick­ler Niantic nun vor allem die Fans. Diverse Boni gilt es zu schnap­pen und auf der offiziellen Web­site Poke­mon­go­live wurde eine Danksa­gung an alle Spiel­er veröf­fentlicht. Na, wenn das mal kein guter Geburt­stag ist!

Poké­mon Go: Eine Erfol­gs­geschichte

Poké­mon Go launchte im Juli 2016 und löste einen riesi­gen Hype aus. Allein im ersten Jahr legten die Spiel­er ins­ge­samt 8,7 Mil­liar­den Kilo­me­ter zurück und fin­gen dabei mehr als 88 Mil­liar­den Poké­mon. Auch in den darauf­fol­gen­den Jahren blieb das Aug­ment­ed Real­i­ty-Game bei den Fans heiß begehrt. Wie in den klas­sis­chen Poké­mon-Games sollst Du virtuelle Poké­mon fan­gen, davon so viele wie möglich. Der Clou dabei: Du musst dafür raus in die echte Welt und Dich bewe­gen. Mith­il­fe von Aug­ment­ed Real­i­ty plop­pen über­all unter­wegs Poké­mon auf, die Du schnap­pen musst. So das grundle­gende Spiel­prinzip, das natür­lich noch weit­ere Fein­heit­en bein­hal­tet.

Für Dich als Spiel­er gilt es, Punk­te zu erre­ichen, die wiederum neue Lev­el und somit auch Bonus­ge­gen­stände freis­chal­ten. Ab Lev­el 5 entschei­dest Du Dich für eines von drei Teams und bist for­t­an auch noch damit beschäftigt, Poké­mon-Are­nen für das eigene Team zu beset­zen. Ein­fach, aber effek­tiv: Poké­mon Go ist bis heute ein äußerst beliebtes Mobile-Game.

Komm, schnapp sie Dir!

Zum Geburt­stag von Poké­mon Go gibt es für Dich bere­its seit dem 28. Juni Neues im Style-Shop, in welchem Du Dich stets mit aller­hand modis­chen Stück­en ausstat­ten kannst. Im Shop kannst Du jet­zt auch Items mit dem indi­vidu­ellen Look der Team­leit­er verse­hen. Auch soge­nan­nte Shiny-Alo­la-Poké­mon, die Du seit den tra­di­tionellen Games kennst, begeg­nen Dir Rat­tfratz, San­dan, Vulpix, Dig­da, Mauzi, Kle­in­stein, Sleima und Kokowei.

Doch damit nicht genug! Hauptbe­standteil des Geburt­stagspakets zum drei­jähri­gen Jubiläum ist eine neue Spezial­forschung, die „Forschung zum Durch­starten“ bzw. „Boost­forschung“. Bei der fügst Du einen Fre­und zu der Mis­sion hinzu. Damit zielt Niantic immer mehr auf das Social Gam­ing ab, wie auch der Raid-Bonus beweist: Wenn Du gemein­sam mit einem Fre­und die Raid-Bosse, also Poké­mon ein­er höheren Schwierigkeit­sklasse, in Are­nen angreif­st, richt­est Du mehr Schaden an. Außer­dem bekommst Du am Schluss auch zusät­zliche Pre­mier-Bälle zugeteilt. Die kannst Du nor­maler­weise nur käu­flich erwer­ben; mit ihnen fängst Du auch die Raid-Bosse. Diese Spezial­forschung gibt es aber nur diesen Som­mer und nur für Spiel­er ab Lev­el 10.

Außer­dem wur­den die Kosten für das Tauschen noch ein­mal reduziert. Mit­tler­weile zahlst Du 25 Prozent weniger Ster­nen­staub, um Poké­mon zu tauschen. Es lohnt sich also defin­i­tiv, das AR-Game auf dem Smart­phone wieder anzuschmeißen, gemein­sam mit einem Fre­und auf die Poké­mon-Jagd zu gehen und Are­nen zu erobern!

Du spielst Poké­mon Go? Erzäh­le uns in den Kom­mentaren von Deinem größten Fang!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren