junge Frau mit Kopfhörern lauscht Youtube Music
Einige der Helden in Raid: Shadow Legends
Die verschiedenen Gegner in Archero
:

Youtube Music: So lädst Du eigene Musik hoch

Schon lange ist bekan­nt, dass Youtube Music den Dienst Google Play Music ablösen soll. Youtube Music ist auf neuen Geräten mit Android 9 und Android 10 bere­its vorin­stal­liert. Bish­er hat der Youtube-Ser­vice weniger Fea­tures als Google Play Music, aber nun ist zumin­d­est bekan­nt, dass der Upload eigen­er Musik vorge­se­hen ist. Wir erk­lären Dir schon jet­zt, wie Du Deine Lieblingstracks für unter­wegs hochladen kannst.

Musik hochladen am Computer

Youtube Music kann ver­schiedene Audio-For­mate ver­ar­beit­en, und zwar fol­gende: FLAC, M4A, MP3, OGG und WMA. Stelle also sich­er, dass die Tracks, die Du importieren möcht­est, in einem dieser For­mate vor­liegen.

Der Upload Dein­er Lieblingsstücke in Youtube Music funk­tion­iert auf dem Com­put­er zukün­ftig fol­gen­der­maßen:

  • Öffne im Brows­er die Seite music.youtube.com und logge Dich gegebe­nen­falls mit Deinen Details ein.
  • Ziehe die Dateien Dein­er Songs auf eine beliebige Stelle auf der Seite
    oder
  • klicke auf Dein Pro­fil­bild und wäh­le dann den Menüpunkt „Musik hochladen”.

Eine Fortschrittsanzeige sig­nal­isiert Dir dann, dass der Upload Dein­er Musik läuft. Die Google-Hil­fe­seit­en weisen darauf hin, dass es eine Weile dauern kann, bis der erfol­gre­iche Upload bestätigt wird. Mobil funk­tion­iert der Musik-Upload übri­gens zunächst nicht.

Internet überall, wo Du es brauchst mit dem Vodafone GigaCube

Eigene Musik verwalten und durchsuchen

Du kannst Deine Musik zwar nicht vom Smart­phone hochladen, aber ver­wal­ten: Die mobile Youtube-App muss dafür allerd­ings in Ver­sion 3.51 oder höher vor­liegen. Dann kannst Du unter „Mediathek | Songs | Uploads” oder unter „Mediathek | Alben | Uploads Deine Musik” ver­wal­ten und durch­suchen.

Was wir sonst über den Wechsel zu Youtube Music wissen

Google ver­spricht auf sein­er entsprechen­den Sup­port-Seite, Nutzer frühzeit­ig zu informieren, wenn Youtube Music Google Play Music kom­plett erset­zt. Es soll dann auch die Möglichkeit geben, die eigene Mediathek naht­los und ohne Prob­leme in den neuen Dienst zu übernehmen. Dop­pelte Ver­sio­nen Dein­er hochge­lade­nen Tracks wer­den automa­tisch aus Dein­er Mediathek ent­fer­nt, wenn Du das­selbe Stück vielle­icht aus Verse­hen dop­pelt hochlädst.

Zudem sollen Uploads keinen Ein­fluss auf die Empfehlun­gen haben, die Du bei Youtube Music bekommst. Und natür­lich ver­spricht Google, dass Du Deine hochge­ladene Musik ohne Wer­beanzeigen und auch offline anhören kannst. Dazu musst Du kein Pre­mi­um-Abon­nement für Youtube Music abgeschlossen haben.

Youtube Music stellt sich­er, dass Deine Musik auch nur von Dir abge­spielt wer­den kann. Du kannst zwar Playlists mit anderen teilen, diese haben aber keinen Zugriff auf Deine Musik. Auch nicht, wenn Sie zu Deinem Google Play Musik- oder Youtube-Fam­i­lien­tarif gehören.

Nutzt Du Youtube Music oder lieber Google Play Music? Was denkst Du über die Zusam­men­le­gung der bei­den Dien­ste? Sag uns Deine Mei­n­ung gern in einem Kom­men­tar. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren