Screenshots aus verschiedenen Musik-Apps
Junge Frau mit iPhone in der Hand
: : :

Ein Instrument lernen via App – so geht’s

Hat­test Du schon immer vor, ein Instru­ment zu erler­nen, aber keinen Plan, wie Du vorge­hen sollst? Jedes Musikin­stru­ment hat ganz eigene Beson­der­heit­en, aber fast alle haben eines gemein: Es geht um Noten, Akko­rde und Har­monien. Wir klären auf, was Du beacht­en musst – und welche Apps Dir beim Ein­stieg in die Welt der selb­st gemacht­en Musik helfen kön­nen.

Klavier, Gitarre oder doch lieber Schlagzeug? Entschei­dend für Deine Wahl sind per­sön­liche Vor­lieben, Inter­essen und Prä­gun­gen. In jedem Fall ist ein musikalis­ches Grund­ver­ständ­nis von Vorteil. Wie gut, dass es elek­tro­n­is­che Helfer gibt, die Dich mit Basiswis­sen, Ref­eren­zk­län­gen, Auf­nah­me­funk­tio­nen und speziellen Tipps für bes­timmte Instru­mente ver­sor­gen.

Grundlagen-Apps: Von Harmonien, Akkorden und Noten

Wie kön­nen Apps auf Deinem Smart­phone oder Tablet dabei helfen, ein besseres Grund­ver­ständ­nis für Har­monien, Akko­rde und Noten zu erlan­gen? Dafür musst Du ver­ste­hen, worum es in der Musik eigentlich geht: Im Grunde basieren sämtliche Har­monien (also Klänge, die vom men­schlichen Ohr als angenehm emp­fun­den wer­den) auf der Kom­bi­na­tion von Tönen aus der soge­nan­nten (Dur- oder Moll-)Tonleiter. Grund­lage der Ton­leit­er ist der Kam­mer­ton A (440 Hertz). Ein soge­nan­nter Akko­rd beste­ht nor­maler­weise aus mehreren (meist drei) gle­ichzeit­ig gespiel­ten Noten der Ton­leit­er (C-D-E-F-G-A-H-C).

Das ist beson­ders beim Gitarre und Klavier spie­len wichtig, da hier die eigentliche Melodie (eine Abfolge von Tönen aus eben dieser Ton­leit­er) meist von Akko­r­den begleit­et wird. Genaueres zu diesem The­ma ver­rät Dir unter anderem die Noten Ler­nen PRO-App für Android. Hier erfährst Du auch, wie die einzel­nen Töne und Halbtöne auf ein­er Klavier­tas­tatur ange­ord­net sind. Ger­ade für Ein­steiger sind die App-Helfer daher ide­al.

Lade Dir die Noten Ler­nen PRO-App hier aus dem Play Store oder die Noten­profi-App für iOS herunter.

Noten ler­nen - Lek­tion 1
Video: YouTube/Klavier lernen (werdemusiker.de)

Mehr Taktgefühl mit Metronom-Apps

Tak­t­ge­fühl ist in der Musik das A und O. Um Spie­len zu ler­nen und den vorgegebe­nen Takt zuver­läs­sig ein­hal­ten zu kön­nen, kannst Du auch ein soge­nan­ntes Metronom ver­wen­den. Stelle die gewün­schte Geschwindigkeit ein und das Metronom gibt in gle­ich­mäßi­gen Abstän­den Knack­geräusche wieder, auf denen Du die Noten spie­len soll­test. Ein Metronom kannst du aber auch ganz leicht via App mit Deinem Smart­phone simulieren.

Lade Dir die Metronom Beats-App aus dem Play Store herunter. Für iOS-Nutzer gibt es eben­falls ein Metronom zum Down­load.

Ebenso wichtig für ein gelungenes Stück: Der Rhythmus

Unter dem Rhyth­mus eines Liedes ver­ste­ht man wiederum das, was inner­halb der Tak­tvor­gabe passiert. Hier wer­den bes­timmte Tak­tan­teile betont oder sog­ar Zwis­chen­tak­te einge­fügt, um gewisse Stim­mungen zu erzeu­gen. Auch die Ton­län­gen wer­den hier­bei vari­iert oder Pausen einge­fügt, was auf Noten­blät­tern durch entsprechende Sym­bole dargestellt ist. Auch für diesen wichti­gen Aspekt beim Spie­len von Instru­menten gibt es passende Apps.

In der Rhythm Train­er-App sind zum Beispiel tägliche Inter­vall-Übun­gen enthal­ten, mit denen Du Deine Fähigkeit­en aus­baust. Die App spielt einen Rhyth­mus ab, den Du anschließend nach­spie­len musst. Für iOS-Nutzer gibt es eben­falls einen Rhyth­mus­train­er.

Musik mit All­t­ags­ge­gen­stän­den
Video: YouTube/Vanessa Peter

Die beliebtesten Instrumente: Gitarre, Klavier, Schlagzeug und Co.

Die meis­ten, die ein (neues) Instru­ment ler­nen möcht­en, entschei­den sich für Gitarre, Klavier oder Schlagzeug. Für diese Instru­mente haben wir jew­eils eigene Tipps zusam­mengestellt. Erfahre hier, wie Du zum Star-Pianis­ten wirst. Alter­na­tiv gelingt der Ein­stieg in das Gitarre spie­len mit diesem Rat­ge­ber. Auch für wer­dende Schlagzeuger haben wir einige Apps und Hin­weise zusam­mengestellt.

No roots acoustic cov­er von Nicole Milik
Video: YouTube/Nicole Milik

Zusammenfassung

  • Um ein Instru­ment zu erler­nen, benötigst Du gewisse Grund­ken­nt­nisse im Bere­ich der Musik.
  • Dabei greifen Dir die hier genan­nten Apps unter die Arme, die unter­schiedliche Bere­iche wie Takt und Rhyth­mus behan­deln.
  • Für Klavier, Gitarre und Schlagzeug haben wir in unserem Blog für Dich jew­eils eigene Artikel zusam­mengestellt.

Welch­es Instru­ment möcht­est Du erler­nen? Spielst Du lieber nach Noten oder „nach Gehör und Gefühl”? Ver­rate es uns doch in den Kom­mentaren.

Titelbild: Eigenkreation: MARTINs / Stonekick / Demax / Samsung / Pixabay

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren