Crystal Clear statt HD Voice – kristallklare Sprachqualität für Ihr Business

Technologie

Technologie

Datum 12.01.2020
Lesezeit 3 Min.

Crystal Clear statt HD Voice – kristallklare Sprachqualität für Ihr Business

Telefonieren kann jeder. Grundsätzlich ist das richtig. Doch von der Qualität eines Telefonats mit Geschäftspartnern hängt oftmals das Ergebnis ab. HD Voice heißt die Technik, die die Sprachqualität im Mobilfunk bislang besonders klar und gut verständlich machte. Aber mit der aktuellen Technologie Crystal Clear Voice können Business-Kunden im Vodafone-Netz inzwischen wirklich kristallklar kommunizieren.

Ihr Gesprächspartner am anderen Ende der Leitung kann Sie bei wichtigen Telefonaten nicht sehen. Somit hängt seine Wahrnehmung zu hundert Prozent davon ab, was er hört. Ein Telefonat ist also so etwas wie die akustische Visitenkarte Ihres Unternehmens. Zudem können Störungen dazu führen, dass man sich missversteht oder dass ein Gespräch als unangenehm wahrgenommen wird. Das ist besonders ärgerlich, wenn man wichtige geschäftliche Dinge telefonisch bespricht und ein Auftrag später im schlimmsten Fall gar an der schlechten Gesprächsqualität scheitert.


So funktioniert Crystal Clear

Als Vodafone-Kunde können Sie bereits seit 2016 die sogenannte Crystal Clear-Technologie nutzen. Vodafone Crystal Clear Voice basiert auf sogenannten „Enhanced Voice Services” (EVS). Bei Telefonaten wird die Stimme der Gesprächspartner aufgezeichnet, digitalisiert und dann übertragen. Bei HD Voice beispielsweise werden Sprachdaten mit bis zu 7 kHz übertragen. Allerdings nutzt die menschliche Stimme sogar einen Frequenzbereich von teils mehr als 10 kHz. Da Crystal Clear jetzt einen Frequenzbereich von 20 kHz überträgt ist es erstmals möglich, die Stimme des Gesprächspartners in allen ihren Facetten am Telefon zu hören. Das ermöglicht Telefongespräche in echter HiFi-Qualität.

Hintergrund der Crystal-Clear-Technologie ist „Voice-over-LTE”, also die Übertragung von Gesprächsdaten über die Datenleitung. Während das herkömmliche 3G-Netz hierfür noch zu wenig Bandbreite bot, sorgt das 4G- oder LTE-Netz für Gespräche, die beinahe klingen, als stünde man sich direkt gegenüber. Selbst die Übertragung von Musik funktioniert hierdurch in guter Qualität.

Video: YouTube / Vodafone Deutschland

Welche Smartphones unterstützen die Crystal Clear-Technologie?

Als erstes Smartphone ermöglichte das Xperia XZ von Sony die kristallklare Telefonie im gesamten LTE-Netz von Vodafone sowie bei Gesprächen mit WiFi-Calling – ohne Aufwand und zusätzliche Kosten. Inzwischen sind fast alle aktuellen Smartphones in der Lage, Telefonate mit glasklarer Sprachqualität zu führen. Außerdem sind inzwischen nur noch weniger als drei Prozent der Vodafone-Kunden im 3G-Netz unterwegs. Dementsprechend profitiert die überwiegende Mehrheit der Geschäfts- und Privatkunden auch im Prepaid-Bereich ohne weiteres Zutun von schnellerem Rufaufbau und geringerer Akkubelastung während des Telefonierens.

Beste Sprachqualität noch weiter verbessert

Das bestätigen auch die großen Netztests von CHIP und der Computer Bild. Die Experten von CHIP attestieren Vodafone das beste LTE-Sprachnetz. Computer Bild meint: „Die zuverlässigsten Telefonverbindungen bietet erneut Vodafone, in diesem Netz gibt’s die wenigsten Gesprächsabbrüche.“ Mit Crystal Clear verbessert Vodafone die ohnehin schon ausgezeichnete Sprachqualität im Mobilfunknetz erneut.

Für kristallklare Gespräche sind hochmoderne und leistungsfähige Netze die Grundvoraussetzung. Mehr Infos zu unserem Netz finden Sie auf vodafone.de/ready.

 

Wie gefallen Ihnen HD Voice und Crystal Clear im Business-Alltag? Konnten Sie die Verbesserung deutlich spüren? Wir sind gespannt auf Ihren Erfahrungsbericht.

 

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Facebook Twitter WhatsApp LinkedIn Xing E-Mail