Das Connected Car für jeden – Mit TankTaler immer alles im Blick

Digitales Business

Digitales Business

Datum 03.04.2017
Lesezeit 3 Min.

Das Connected Car für jeden – Mit TankTaler immer alles im Blick

Mit dem Internet vernetzte Autos sind nicht mehr nur eine  Vision, sondern schon jetzt auf der Straße. Vernetzt wird dabei vieles. System- und Diagnosetools bieten nützliche Services in Echtzeit – für den Fahrer, aber auch Unternehmen mit eigenem Fuhrpark. Das Münchner Start-up ThinkxNet hat mit einer IoT-vernetzten Telematik-Box und der App „TankTaler“ eine Lösung geschaffen, die jedes Auto zum Connected Car macht. 

Derzeit sind 45 Millionen Fahrzeuge auf deutschen Straßen unterwegs, viele davon tauschen bereits über das Mobilfunknetz sicherheits- und servicerelevante Fahrzeuginformationen aus. Das Auto entwickelt sich damit immer stärker zur mobilen digitalen Schnittstelle. Davon profitieren auch Unternehmen. Mit dem digitalen Fahrtenbuch lässt sich zum Beispiel die Tourenplanung in der Logistik optimieren. Telematik-Systeme, die über das Internet of Things (IoT) verbunden sind, ermöglichen Kosteneinsparungen von bis zu 20 Prozent und steigern die Sicherheit.

TankTaler macht jedes Auto zum Connected Car

Ein schnell wachsender Zukunftsmarkt formiert sich, der neue innovative Lösungsanbieter auf den Plan ruft. Wie das Münchener Start-up ThinkxNet, das mit „TankTaler“ nahezu jedes Auto vernetzt. So können selbst alte Wagen über das Fahrzeug-Infos auf ein Smartphone übertragen. Bei der Fahrzeugvernetzung ist Vodafone schon seit Jahren bevorzugter Partner der großen Automobilhersteller und einziger Telekommunikationskonzern, der mit Konnektivität, Soft- und Hardware sowie Services aus einer Hand Komplettlösungen anbietet.

Vodafone-Technologie im TankTaler

Der TankTaler-Stecker wird dafür an die sogenannte OBD-2 Diagnose-Schnittstelle des Autos angeschlossen. Er kann über www.tanktaler.de kostenlos bezogen werden. Die Daten aus dem Fahrzeug werden sicher über die fest im Stecker verbaute IoT-SIM von Vodafone übermittelt. Die TankTaler-App informiert den Fahrzeughalter über den Durchschnittsverbrauch, den Füllstand des Tanks oder den aktuellen Kilometerstand. Und sorgt auch für mehr Sicherheit: Kommt es zu einem Umfall, setzt der Stecker über die Vodafone SIM-Karte einen automatischen Notruf ab.

Mit TankTaler wird jedes Auto zum Connected Car

Die Zukunft des Fahrens ist vernetzt

Dank GPS kann der Standort des Autos jederzeit abgerufen, zurückgelegte Strecken im Fahrtenbuch erfasst und statistisch ausgewertet werden. Und noch ein cleverer Zusatznutzen steht bereit: Mit FastLane können Kunden an ersten Zapfsäulen in Köln und München per App bezahlen – viele hundert Tankstellen deutschlandweit folgen noch in diesem Jahr. Nebenbei hilft der Dienst auch beim Sparen: Denn für jeden getankten Liter sammeln Kunden 20 TankTaler und bis zu zwei Cent pro Liter an jeder Tankstelle in ganz Deutschland. Die Taler können anschließend gegen Gutscheine – zum Beispiel bei Amazon – eingetauscht werden.

Die Zukunft des Fahrens ist vernetzt und sorgt dafür, dass Autos sicherer, effizienter und ökologischer unterwegs sind.

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Facebook Twitter WhatsApp LinkedIn Xing E-Mail