Datenschutz - Apps

a. App Internet – Datenschutz
Vodafone bietet seinen Kunden neben den Telekommunikationsdiensten auch internetbasierte Dienste an. Hierzu zählen auch die sogenannten Apps für die Nutzung mittels Smartphone oder Tablets.

Datenschutzrechtliche Vorgaben werden bereits bei der Entwicklung der Apps durch Vodafone berücksichtigt (privacy by design).

Beispielhaft sind einige Vodafone Apps aufgeführt:
VF Adressbuch, VF Protect, VF Speedtest, VF Backup+, VF Mobile TV App, VF Music App, VF Freizeichen App, VF Secure Net, VF Call+, VF Message+, MeinVodafone.

Vodafone ist hierbei Telemediendienstleister im Sinne des Telemediengesetzes (TMG).

Bei der Nutzung der Apps können je nach Anwendung userunabhängige wie aber auch userabhängige - sog. personalisierte - Daten (Bestands- wie Nutzungsdaten gem. §§ 14 und 15 TMG) erhoben und verarbeitet werden.

Bestandsdaten nach § 14 TMG sind hierbei z.B. die Registrierungsdaten für einen Download (mitunter Kauf) im App Store (darunter E-Mail, IP-Adresse, Benutzername und Passwort). Die Daten werden hierbei zweckgebunden erhoben und sind für die Begründung, inhaltliche Ausgestaltung oder Änderung eines Vertragsverhältnisses zwischen Vodafone und dem Nutzer über die Nutzung des Telemediums erforderlich. Eine Einwilligung des Nutzers ist hierbei nicht erforderlich.

Nutzungsdaten hingegen umfassen das personenbezogene Nutzerverhalten. Diese Daten dürfen nur erhoben oder verwendet werden, soweit dies erforderlich ist, um die Inanspruchnahme von Telemedien zu ermöglichen und abzurechnen. Beispielhaft nennt das Gesetz in § 15 Abs. 1 S. 2 TMG Merkmale zur Identifikation des Nutzers, Angaben über Beginn und Ende sowie des Umfangs der jeweiligen Nutzung und Angaben über die vom Nutzer in Anspruch genommenen Telemedien. Die Erhebung von Nutzungsdaten zum Zwecke der Werbung, der Marktforschung oder der bedarfsgerechten Gestaltung der Telemedien ist nur mit Einwilligung des Nutzers oder bei pseudonymer Erfassung möglich. Bei pseudonymer Erfassung ist der Nutzer auf sein Widerspruchsrecht nach § 15 Abs. 3 TMG hinzuweisen.

Vodafone als App Betreiber ist darüber hinaus Vertragspartner des Nutzers. Inhaltsdaten, die zur Erfüllung des Kaufvertrags beim App-Kauf dienen oder Leistungen, die aus der Inanspruchnahme von Angeboten der App resultieren und notwendig sind (z.B. die Bankverbindung des Nutzers) können nach § 28 Abs. 1 S. 1 Nr. 1 BDSG erhoben werden, ohne dass es einer gesonderten Einwilligung des Nutzers bedarf.

Die Daten können vom Nutzer selbst manuell übermittelt werden (z.B. im Zusammenhang mit Anmeldungen am Shop oder an der App selbst und deren Verwendung) wie aber auch automatisch durch Daten, die das Endgerät selbst speichert (z.B. Kontaktinformationen, Geräteidentifikation und -zustand, Lokalisierungsdaten mittels GPS, WLAN oder Funkzellen).

Aufgrund des im Telemediengesetz herrschenden Grundsatzes der Datenvermeidung nach § 13 Abs. 6 TMG ist vorrangig eine anonyme oder pseudonyme Nutzung vorgesehen, es sei denn, dass die Funktionsweise der App und deren Inhalt eine personalisierte Nutzung notwendig macht. Die dabei erhobenen und genutzten Daten unterliegen dabei aber einer strengen Zweckbindung.

Die gesetzlich geforderte Unterrichtungspflicht gegenüber dem Nutzer gem. § 13 Abs. 1 TMG erfolgt innerhalb der App und noch vor der eigentlichen Nutzung der App und erstreckt sich auf Art, Umfang und Zweck der Erhebung und Verwendung der Daten.

Ist die Erhebung oder Verwendung personenbezogener Daten innerhalb der App und deren Nutzung durch den Nutzer nicht von einer Erlaubnisnorm gedeckt, so wird eine elektronische Einwilligung gemäß §§ 12 Abs. 1, 13 Abs. 2 TMG eingeholt.

b. Löschung oder Sperrung von App-Daten
Personenbezogene Daten, die innerhalb bzw. bei der Nutzung der App rechtmäßig erhoben wurden, sind nach § 35 Abs. 2 S. 2 Nr. 3 BDSG zu löschen, sobald ihre Kenntnis für die Erfüllung des Zwecks der Speicherung nicht mehr erforderlich ist. Dies ist der Fall, sobald der Vertrag zur Nutzung der App zwischen dem Nutzer und Vodafone als App-Anbieter erlischt.

Eine Ausnahme von der Löschpflicht gilt jedoch dann, wenn die erhobenen Daten Belegcharakter nach den §§ 238, 257 Abs. 1 Nr. 4, Abs. 4 HGB oder § 147 Abs. 1 Nr. 4, Abs. 3 AO aufweisen. In derartigen Fällen sind diese für einen Zeitraum von zehn Jahren aufzubewahren und nach § 35 Abs. 3 Nr. 1 BDSG zu sperren. Die Sperrung erfolgt nach § 3 Abs. 4 Nr. 4 BDSG durch Kennzeichnen, das ihre weitere Verarbeitung oder Nutzung durch Vodafone einschränkt.

c. Datensicherheit
Um Ihre Daten vor unberechtigter Einsichtnahme, Veränderung, Verlust oder der missbräuchlichen Nutzung durch Dritte zu schützen, habt Vodafone technische wie organisatorische Maßnahmen getroffen. Diese Schutzmaßnahmen wirken auf die internen Prozesse und eingesetzten Techniken, wie aber auch auf die öffentlich zugänglichen Angebote von Vodafone (z.B. Webseitenangebote, Apps).

Diese Maßnahmen werden durch das implementierte interne Kontrollsystem (IKS) innerhalb der Prozesse von Vodafone sichergestellt. Regelmäßige interne wie externe Prüfungen bestätigen deren Wirksamkeit.

Eine der Maßnahmen die Sie als Kunde unmittelbar erfahren ist beispielsweise die Nutzung standardisierter Verschlüsselungsverfahren (SSL-basierte Verfahren – https://).

a. Hinweise zur Hotspotfinder-App
Vodafone Kabel Deutschland bietet Ihnen im Rahmen des von Ihnen gewählten Tarifs mit der Nutzung der Hotspotfinder App die Möglichkeit, Hotspots/Homespots von Vodafone Kabel Deutschland auf Ihrem mobilen Endgerät anzeigen zu lassen und sich bei diesen einzuloggen. Hierfür werden je nach genutzter Funktion Nutzungsdaten, wie IP- Adresse, spezifische URL und Informationen über Ihr mobiles Endgerät an Vodafone Kabel Deutschland übertragen. Diese Daten werden außer aufgrund evtl. gesetzlicher Verpflichtungen nicht weitergegeben und für keine anderen Zwecke als die oben genannten verwendet.

Abruf der Liste der Hotspots
Bei jedem Start der App wird die aktuelle Liste der Hotspots von Vodafone Kabel Deutschland abgerufen und in der Listenansicht dargestellt. Die Listensicht ist auch offline verfügbar.

Kartendarstellung
Zur Darstellung der Karte wird die entsprechende Funktion des Betriebssystems auf Ihrem mobilen Endgerät verwendet. Passend zum aktuellen Kartenausschnitt werden jeweils die verfügbaren Hotspots/Homespots von Vodafone Kabel Deutschland abgerufen. Die angezeigten Standorte sowie die WLAN-Reichweite sind nur illustrativ. Grundsätzlich, und insbesondere bei den Homespots, besteht keine Gewähr auf tatsächliche Verfügbarkeit. Sollte der Kartendienstleister mit der Darstellung des Hotspots sonstige Informationen verknüpfen, hat Vodafone Kabel Deutschland keinen Einfluss auf diese Verknüpfung und ist hierfür nicht verantwortlich.

Anmeldung an einem Hotspot/Homespot
Die bei der Anmeldung an einem Hotspot/Homespot eingegebenen Bestandsdaten werden in der App gespeichert und bei zukünftigen Verbindungsversuchen verwendet.

Abruf von Kontakt, Impressum, Datenschutzhinweise
Kontakt, Impressum und Datenschutzhinweise werden von unserer Internet-Seite abgerufen.

Google Analytics
Um die App für Sie attraktiver zu gestalten hat Vodafone Kabel Deutschland die Google Inc. ("Google") damit beauftragt, die Nutzung der App zu analysieren. Im gesetzlich zulässigen Umfang werden pseudonyme Daten erhoben und für Zwecke der Werbung, der Marktforschung bzw. zur bedarfsgerechten Gestaltung des Angebots genutzt. Eine Rückführung auf Sie als Person erfolgt nicht. Aufgrund der Aktivierung der Option zur sog. IP-Anonymisierung durch Vodafone Kabel Deutschland wird Ihre IP-Adresse von Google innerhalb von Mitgliedstaaten der Europäischen Union oder in anderen Vertragsstaaten des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum gekürzt und somit anonymisiert. Nur in Ausnahmefällen wird die volle IP-Adresse an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gekürzt. Google Analytics setzt zur Wiedererkennung Ihres Geräts auf Ihrem Gerät ein App-spezifisches Cookie. Sie haben die Möglichkeit, der künftigen Sammlung dieser Daten zu widersprechen, indem Sie in der Hotspotfinder App auf der Seite "Datenschutz" den Schalter "Google Analytics" ausschalten.

Erforderliche Berechtigungen (nur für Android Geräte)

  • "Genauer Standort (GPS- und netzwerkbasiert)":
    Diese Berechtigung wird benötigt, damit Sie in der Kartenansicht über den Positionierungs-Knopf den Kartenausschnitt zu Ihrer aktuellen Position verschieben können.
  • "SD-Karten Inhalt ändern/löschen" / "Zugriff auf geschützten Speicher testen":
    Ermöglicht die Speicherung der abgerufenen Daten (Bsp. Liste der Hotspots) auf einer externen Speicherkarte, um den internen Speicherplatz zu schonen.
  • "Voller Netzwerkzugriff":
    Ermöglicht der App den Datenaustausch mit den Servern von Vodafone Kabel Deutschland.
  • "WLAN-Verbindungen anzeigen":
    Diese Berechtigung wird benötigt, um Information zu den WLAN-Verbindungen anzeigen zu können und sich später auf Grund dieser Informationen mit einem WLAN verbinden zu können.
  • "Netzwerkkonnektivität ändern" / "WLAN-Verbindungen herstellen und treffen":
    Die App kann nur mit dieser Berechtigung die Anmeldung an einem WLAN-Hotspot/Homespot durchführen.
  • "Netzwerkverbindungen anzeigen":
    Die App kann dadurch erkennen, ob das Gerät offline ist oder ob eine Internet-Verbindung über das WLAN-Netz oder das Mobilfunk-Netz besteht.

b. Hinweise zum TV Manager
Wenn Sie den von Vodafone Kabel Deutschland angebotenen "TV Manager" über die App oder das Webportal verwenden, werden zur Erbringung der Funktionalität (insb. für die Programmvorschau, Suchfunktion, Planung von Aufnahmen für Ihren Digital-Receiver und Änderung von Einstellungen Ihres Digital-Receivers) durch die App oder Ihren Webbrowser verschiedene Daten von der Internet-Seite von Vodafone Kabel Deutschland abgerufen.

Hierbei werden sog. Nutzungsdaten wie z.B. Ihre IP-Adresse an Vodafone Kabel Deutschland übermittelt. Diese Daten werden außer aufgrund evtl. gesetzlicher Verpflichtungen nicht weitergegeben und für keine anderen Zwecke als die oben genannten verwendet.

Anmeldung:
Die bei der Anmeldung eingegebenen Bestandsdaten werden bei jedem Start zur Authentifizierung genutzt. Damit Vodafone Kabel Deutschland Ihr mobiles Endgerät beim nächsten Start der App wiedererkennen kann und Sie so beim nächsten Start der App angemeldet bleiben, speichert Vodafone Kabel Deutschland einige Informationen in Form von sog. Cookies auf der Festplatte des mobilen Endgeräts oder Ihres Webbrowsers. Cookies sind kleine Datenpakete, die automatisch erzeugt werden und die Vodafone Kabel Deutschland bei der nächsten Verwendung unserer App oder des Webbrowsers wieder empfangen kann.

E-Mail-Erinnerungsfunktion:
Für die Nutzung der Erinnerungsfunktion zu Sendungen aus dem laufenden TV-Programm ist die Eingabe Ihrer E-Mail-Adresse erforderlich. Diese wird nur für die hier genannte Funktion verwendet.

Profil:
Um Daten zwischen TV Manager App, Webportal und Digital-Receiver austauschen und über alle Ihre Geräte synchronisieren zu können, ist die Erstellung eines Profils auf unseren Servern erforderlich. Dieses Profil wird bei der Anmeldung über die App oder das Webportal oder der Aktivierung der Internet-Verbindung des Digital-Receivers erstellt. Im Profil werden sowohl die für die Benutzung des TV Managers erforderlichen Daten über Ihren Vertrag, wie Kundennummer, Smartcard- und Digitalreceiver-Seriennummer, individuelle Bezeichnung Ihrer Smartcard und Informationen zu Produktfreischaltungen, die von Ihnen eingegebene E-Mail-Adresse, als auch zu synchronisierende Gerätedaten und Aufnahmeprogrammierungen, wie Ihre persönliche Senderliste, Aufnahmen, Merkliste, geplante Aufnahmen, E-Mail-Erinnerungen und Einstellungen, sowie technische Informationen, wie z.B. die Information, ob ein Hinweisfenster bereits angezeigt wurde, gespeichert. Sie können das Profil jederzeit über den Menüpunkt 'Einstellungen' in der App bzw. im Webportal löschen.

Suchverlauf:
In Ihrem Profil werden die zuletzt eingegebenen Suchbegriffe als Verlauf gespeichert. Sie können einzelne Einträge aus dem Suchverlauf oder den kompletten Suchverlauf in den Einstellungen jederzeit löschen.

Erforderliche Berechtigungen (nur für Android Geräte):

  • "Uneingeschränkter Internet-Zugriff":
    Ermöglicht der App den Datenaustausch mit den Servern von Vodafone Kabel Deutschland.
  • "Netzwerkstatus anzeigen":
    Die App kann dadurch erkennen, ob das Gerät offline ist.
  • "Zugriff auf externe Speichermedien":
    Die App hat einen Zwischenspeicher für heruntergeladene Daten (Bsp. Bilder) und speichert diese Daten auf der externen Speicherkarte, um den internen Speicherplatz zu schonen.
  • "Vibrationsalarm steuern":
    Durch den Vibrationsalarm wird eine Rückmeldung bei der Texteingabe gegeben.

c. Hinweise zur TV Control App
Wenn Sie die von Vodafone Kabel Deutschland angebotene "TV Control App" auf Ihrem mobilen Endgerät verwenden, werden im Allgemeinen keine personenbezogenen Daten von der App an übertragen. Ähnlich wie eine normale Fernbedienung überträgt die Fernbedienungs-App nur die Steuerbefehle im lokalen WLAN an Ihren Digital-Receiver. Für eine etwaige Datenverarbeitung des Digital-Receivers gelten separate Datenschutz-Hinweise (siehe oben).

Verknüpfung der App mit dem Digital-Receiver:
Die Fernbedienungs-App setzt beim ersten Start eine Verknüpfung ("Pairing") mit Ihrem Digital-Receiver. Danach kann die Fernbedienungs-App den Digital-Receiver steuern. Die Verknüpfung wird nur auf den lokalen Endgeräten gespeichert, eine Übermittlung von Daten an Vodafone Kabel Deutschland erfolgt nicht.

Kontaktformular in der App:
Sie können Vodafone Kabel Deutschland über ein Kontaktformular in der App Feedback zusenden, damit Vodafone Kabel Deutschland die Fernbedienungs-App für Sie attraktiver gestalten können. In der E-Mail ist als Text das Modell Ihres Endgeräts, die Versionsnummer des Betriebssystems und der Fernbedienungs-App eingefügt. Wenn Sie Vodafone Kabel Deutschland hierbei Ihre E-Mail-Adresse mitteilen, wird Vodafone Kabel Deutschland diese nur für eine etwaige Beantwortung Ihres Feedbacks verwenden.

d. Hinweise zur TV App
Wenn Sie die von Vodafone Kabel Deutschland angebotene "TV App" auf Ihrem mobilen Endgerät verwenden, werden zur Erbringung der Funktionalität, insb. für die Anzeige der Senderliste, der TV-Programminformationen oder der FAQ oder bei der Auswahl eines TV-Kanals oder für das Fernsehen verschiedene Daten von der Internet-Seite von Vodafone Kabel Deutschland abgerufen.

Hierbei werden sog. Nutzungsdaten wie z.B. Ihre IP-Adresse an Vodafone Kabel Deutschland übermittelt. Diese Daten werden außer aufgrund evtl. gesetzlicher Verpflichtungen nicht weitergegeben und für keine anderen Zwecke als die oben genannten verwendet.

Anmeldung:
Die bei der Anmeldung eingegebenen Bestandsdaten werden bei jedem Start zur Authentifizierung genutzt. Um die Anzahl der zulässigen Geräte auf das vertraglich vereinbarte Limit zu begrenzen, wird eine von Ihrem Gerät einmalig generierte Zufallszahl erhoben, an Vodafone Kabel Deutschland übermittelt mit Ihrer Vodafone Kabel Deutschland Kundennummer verknüpft und für weitere Anmeldungen verwendet.

Gewährleistung der Signalqualität:
Um die Signalqualität des Fernsehsignals zu gewährleisten und technische Fehler und Störungen zu erkennen und zu beheben, werden technische Daten der Verbindung (wie der Zeitrahmen des Abrufs, betroffener Netzwerk-Stream, verwendetes Vodafone Kabel Deutschland Rechenzentrum (CDN), Gerätetyp und -version, Verbindungs- oder Signalqualität, übertragene Datenmenge, Bitrate, Zugriffsstatus und -methode) an Vodafone Kabel Deutschland übertragen. Die zur Erkennung von Behebung von technischen Störungen und Fehlern erhobenen Daten werden längstens 7 Tage gespeichert.

Synchronisierung der Favoriten:
Um Ihre Sender-Favoriten über alle Ihre Geräte zu synchronisieren werden Ihre Favoriten an Vodafone Kabel Deutschland übertragen und dort gespeichert.

Google Analytics:
Um die App für Sie attraktiver zu gestalten habt Vodafone Kabel Deutschland die Google Inc. ("Google") damit beauftragt, die Nutzung der App zu analysieren. Im gesetzlich zulässigen Umfang werden pseudonyme Daten erhoben und für Zwecke der Werbung, der Marktforschung bzw. zur bedarfsgerechten Gestaltung des Angebots genutzt. Eine Rückführung auf Sie als Person erfolgt nicht. Aufgrund der Aktivierung der Option zur sog. IP-Anonymisierung durch Vodafone Kabel Deutschland wird Ihre IP-Adresse von Google innerhalb von Mitgliedstaaten der Europäischen Union oder in anderen Vertragsstaaten des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum gekürzt und somit anonymisiert. Nur in Ausnahmefällen wird die volle IP-Adresse an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gekürzt. Google Analytics setzt zur Wiedererkennung Ihres Geräts auf Ihrem Gerät ein App-spezifisches Cookie. Sie haben die Möglichkeit, der künftigen Sammlung dieser Daten zu widersprechen in dem Sie in der TV App auf der Seite "Datenschutz" den Schalter "Statistik mit Google Analytics" ausschalten.

Störungsunterstützung
Um Ihnen bei einer Störung der App weiterhelfen zu können, speichert und übermittelt die App an Vodafone Kabel Deutschland URL, Kanalname und Vorgangsbeschreibung. Diese Daten werden ausschließlich im Fehlerfall ausgewertet und längstens 60 Tage mit Personenbezug gespeichert.

Erforderliche Berechtigungen (nur für Android Geräte):

  • "WLAN-Verbindungsinformationen":
    Die App kann dadurch erkennen, ob Sie eine WLAN-Verbindung aufgebaut haben.

e. Hinweise zur Smart-TV-App
Wenn Sie die von Vodafone Kabel Deutschland angebotene "Smart-TV App" auf Ihrem Fernseher verwenden, werden zur Erbringung der Funktionalität verschiedene Daten von der Internet-Seite von Vodafone Kabel Deutschland abgerufen.

Hierbei werden sog. Nutzungsdaten wie z.B. Ihre IP-Adresse an Vodafone Kabel Deutschland übermittelt. Diese Daten werden außer aufgrund evtl. gesetzlicher Verpflichtungen nicht weitergegeben und für keine anderen Zwecke als die oben genannten verwendet.

Anmeldung
Die bei der Anmeldung eingegebenen Bestandsdaten werden für die Dauer des Nutzungsvorgangs zur Authentifizierung genutzt und an Vodafone Kabel Deutschland übermittelt. Sofern Sie einen PIN-Code vergeben haben, werden die für die Authentifizierung notwendigen Daten in einem Token auf dem Gerät gespeichert.

Nutzung der Komfort Cloud
Damit die Daten Ihrer Komfort Cloud abgerufen und auf Ihrem Gerät dargestellt werden können, werden Nutzungsdaten wie z.B. Ihre IP-Adresse an Vodafone Kabel Deutschland übermittelt. Die allgemeinen Datenschutzhinweise zum Dienst "Komfort Cloud" von Vodafone Kabel Deutschland können Sie unter folgender Adresse abrufen:
http://www.vodafone.de/datenschutz-dienste.html

Google Analytics
Um die App für Sie attraktiver zu gestalten, hat Vodafone Kabel Deutschland die Google Inc. ("Google") damit beauftragt, die Nutzung der App zu analysieren. Im gesetzlich zulässigen Umfang werden pseudonyme Daten erhoben und für Zwecke der Werbung, der Marktforschung bzw. zur bedarfsgerechten Gestaltung des Angebots genutzt. Eine Rückführung auf Sie als Person erfolgt nicht. Aufgrund der Aktivierung der Option zur sog. IP-Anonymisierung durch Vodafone Kabel Deutschland wird Ihre IP-Adresse von Google innerhalb von Mitgliedstaaten der Europäischen Union oder in anderen Vertragsstaaten des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum gekürzt und somit anonymisiert. Nur in Ausnahmefällen wird die volle IP-Adresse an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gekürzt. Google Analytics setzt zur Wiedererkennung Ihres Geräts auf Ihrem Gerät ein App-spezifisches Cookie.

Sie haben die Möglichkeit, der künftigen Sammlung dieser Daten zu widersprechen in dem Sie in der TV App auf der Seite "Datenschutz" den Schalter "Statistik mit Google Analytics" ausschalten.

f. Kontakt
Sollten Sie Fragen zum Thema Datenschutz bei Vodafone Kabel Deutschland haben, wenden Sie sich bitte an:

Vodafone Kabel Deutschland GmbH
Kundenservice / Konzerndatenschutz
99116 Erfurt
Telefon: 0800 - 27 87 000
http://www.vodafone.de/kabelkontakt