Cate Blanchett, Leonardo DiCaprio und Jennifer Lawrence in Don't Look Up
© Netflix
:

Don’t Look Up: Alles zur brandneuen Netflix-Satire mit Leonardo DiCaprio

In der heiß erwarteten Net­flix-Satire „Don’t Look Up“ beißen sich Leonar­do DiCaprio und Jen­nifer Lawrence an der Men­schheit die Zähne aus: Ein Aster­oid rast auf die Erde zu – doch nie­mand will ihnen glauben. Alles, was Du vor­ab zum Star-Cast, der Hand­lung und dem Release von Don’t Look Up wis­sen musst, erfährst Du hier.

Die Handlung von Don’t Look Up: Pressetour gegen das Weltende

Die Men­schheit ste­ht vor der Ver­nich­tung: Ein gewaltiger Aster­oid ist auf direk­tem Kon­fronta­tion­skurs mit der Erde und wird bei seinem Auf­schlag alles Leben auf dem Plan­eten aus­löschen. Ein Glück, dass die bei­den Astronom:innen Kate (Jen­nifer Lawrence) und Ran­dall (Leonar­do DiCaprio) die Gefahr ent­deckt haben und die dro­hende Katas­tro­phe nun ver­hin­dern wollen.

Leonardo DiCaprio und Jennifer Lawrence in Don't Look Up

Ran­dall und Kate sehen eine Katas­tro­phe voraus. — Bild: Netflix/ Niko Tav­ernise

So kön­nte man zumin­d­est denken, denn es gibt ein Prob­lem. Nie­mand inter­essiert sich für die War­nun­gen der bei­den Wissenschaftler:innen oder schenkt den Beweisen für den alles zer­stören­den Gesteins­brock­en, der in diesem Moment auf die Erde zurast, Glauben.

Kate und Ran­dall sehen ihre let­zte Chance in ein­er großen Medi­en­tour, um sich auf diesem Wege doch noch Gehör zu ver­schaf­fen. Auch US-Präsi­dentin Janie Orlean (Meryl Streep) ste­ht auf der lan­gen Liste von Men­schen, die es zu überzeu­gen gilt. Die bei­den Wis­senschaftler set­zen alles daran, um das Rud­er der öffentlichen Mei­n­ung doch noch rumzureißen.

Doch reicht selb­st die Fülle an Berech­nun­gen, Prog­nosen und Fak­ten aus, um die Welt auf ihre baldige Zer­störung aufmerk­sam zu machen?

Don’t Look Up: Diese Schauspieler:innen gehören zur Besetzung

Für seinen neuen Film hat sich Regis­seur Adam McK­ay („Vice: Der zweite Mann“, „The Big Short“) wieder eine ganze Boot­sladung an hochkaräti­gen Stars und tollen Schauspieler:innen mit an Bord geholt. Hier ver­rat­en wir Dir alles zur Beset­zung von Don’t Look Up.

Leonardo DiCaprio als Dr. Randall Mindy

Leonar­do DiCaprio ist ein­er der größten Hol­ly­wood-Stars sein­er Zeit – und noch dazu ein­er der weni­gen, der sich inner­halb sein­er lan­gen Kar­riere nahezu keinen Fehlgriff erlaubt hat. Seit seinem Durch­bruch als Jack Daw­son in James Camerons Meis­ter­w­erk „Titan­ic“ gelang ihm mit „The Beach“, „Gangs of New York“, „Shut­ter Island“, „Incep­tion“ oder „Depart­ed: Unter Fein­den“ ein Hit nach dem anderen, wom­it er sich nicht nur zum Pub­likum­sliebling, son­dern auch zum Stamm­schaus­piel­er für Spitzen­regis­seure wie Mar­tin Scors­ese oder Quentin Taran­ti­no mauserte.

Leonardo DiCaprio und Jennifer Lawrence in Don't Look Up

Leonar­do DiCaprio gibt einen Wis­senschaftler. — Bild: Netflix/ Niko Tav­ernise

Seine erste Oscar-Nominierung heim­ste DiCaprio bere­its vor seinem Titan­ic-Erfolg ein. Im 1994er Dra­ma „Gilbert Grape – Irgend­wo in Iowa“ verkör­perte er den geistig beein­trächtigten Brud­er von John­ny Depp und begeis­terte die Kri­tik­er. Den­noch sollte es trotz weit­er­er Nominierun­gen für „The Avi­a­tor“, „Blood Dia­mond“ und „The Wolf of Wall Street“ noch 22 Jahre dauern, bis er für „The Revenant“ tat­säch­lich den begehrten Gold­jun­gen gewin­nen kon­nte.

Nach­dem Leonar­do DiCaprio zulet­zt noch in Quentin Taran­ti­nos „Once Upon a Time in… Hol­ly­wood” einen abge­halfterten Schaus­piel­er zur Zeit der Man­son-Morde spielte, zeigt er sich jet­zt für Don’t Look Up bei Net­flix als Wis­senschaftler Ran­dall. Dieser will die Welt vor ein­er gewalti­gen Bedro­hung war­nen – auch wenn nie­mand auf seine Worte hören will.

Jennifer Lawrence als Kate Dibiasky

Die zweite Haup­trol­le in Don’t Look Up übern­immt der „Trib­ute von Panem“-Star Jen­nifer Lawrence. Auch die heute 31-Jährige wusste sich schon als Jungschaus­pielerin zu beweisen und begeis­terte in her­aus­fordern­den Rollen in Sozial-Dra­men wie „The Pok­er House“ und „Winter’s Bone“. Let­zteres brachte ihr dann sog­ar schon ihre erste Oscar-Nominierung ein.

Leonardo DiCaprio und Jennifer Lawrence in Don't Look Up

Jen­nifer Lawrence kämpft als Kate darum, dass ihnen jemand glaubt. — Bild: Netflix/ Niko Tav­ernise

Als Raven in der beliebten Mar­vel-Ver­fil­mung „X-Men: Erste Entschei­dung“ und deren Fort­set­zun­gen gelang Lawrence dann auch der Ein­stieg ins große Hol­ly­wood-Geschäft. Filme wie „Sil­ver Lin­ings“, „Amer­i­can Hus­tle“ und „Joy“ bracht­en neue Oscar-Nominierun­gen, ihre Haup­trol­le in der Die Trib­ute von Panem-Rei­he machte sie zum Welt­star und zur Jugendikone.

Nach so unter­schiedlichen Fil­men wie dem meta­ph­ysis­chen Hor­ror-Trip „moth­er!“ und dem Agen­ten-Thriller „Red Spar­row“ kann Jen­nifer Lawrence nun in Don’t Look Up wieder eine gän­zlich andere Seite von sich zeigen. Hier spielt sie näm­lich die Astronomin Kate Dib­i­asky, die gemein­sam mit ihrem Kol­le­gen Ran­dall den dro­hen­den Unter­gang der Men­schheit voraussieht.

Meryl Streep als Präsidentin Janie Orlean

Dass Meryl Streep mächtige Frauen spie­len kann, daran beste­ht schon längst kein Zweifel mehr. Schließlich hat die Grande Dame von Hol­ly­wood schon die ehe­ma­lige britis­che Pre­mier­min­is­terin Mar­garet Thatch­er und die Ver­legerin der Wash­ing­ton Post Katharine Gra­ham gespielt.

Meryl Streep in Don't Look Up

Präsi­dentin Janie Orlean denkt nicht daran, sich ihre Amt­szeit durch einen Aster­oiden ver­mas­seln zu lassen. — Bild: Netflix/ Niko Tav­ernise

Auch in ihrem neuesten Film Don’t Look Up spielt Streep wieder eine Frau von Rang und Namen – wenn auch eine fik­tive – näm­lich die Präsi­dentin der Vere­inigten Staat­en Janie Orlean. Nach­dem sie zulet­zt in „Lit­tle Women“ mal ihre ern­ste, in „Mam­ma Mia 2: Here We Go Again“ ihre gesan­gliche Seite zeigen durfte, kann sie dies­mal wieder voll auf ihren gewitzten Charme und ihre komö­di­antis­chen Tal­ente set­zen. So unsym­pa­thisch ihre Fig­ur auch sein mag.

Denn hier spielt sie die Karikatur ein­er Präsi­dentin, der die eige­nen Umfragew­erte und die Erhal­tung der eige­nen Macht wichtiger sind als im wahrsten Sinne des Wortes das Schick­sal der Erde.

Der restliche Cast: Wer spielt sonst noch mit?

Auch neben dieser starken Darsteller:innen-Front kann sich die Beset­zung von Don’t Look Up wirk­lich sehen lassen. Als Sohn der Präsi­dentin Orlean ist Jon­ah Hill („War Dogs“) dabei, der seinem großen Durch­bruch als hor­mon­ges­teuert­er Teenag­er in dem Com­e­dy-Hit „Super­bad“ schon längst entwach­sen ist.

Jonah Hill in Don't Look Up

Jon­ah Hill spielt den Sohn der Präsi­dentin, Jason Orlean. — Bild: Netflix/ Niko Tav­ernise

Daneben kannst Du Dich auch auf „Ocean’s 8“- und „Thor 3“-Star Cate Blanchett freuen, die auch in der kom­menden Videospiel-Ver­fil­mung „Bor­der­lands“ eine Rolle übernehmen wird. Ihre Fig­ur in Don’t Look Up heißt Brie Evan­tee. Mit dabei ist außer­dem Tim­o­th­ée Cha­la­met als Yule, der vor kurzem noch auf der großen Lein­wand in „Dune“ und im neuen Wes Ander­son „The French Dis­patch“ begeis­terte.

Und damit nicht genug: Denn auch „Hell­boy“ Ron Perl­man, Rap­per Kid Cudi („West­world“) und Pop-Ikone Ari­ana Grande sind mit von der Par­tie. Weit­ere bekan­nte Gesichter in der Net­flix-Satire sind außer­dem Rob Mor­gan („The Unfor­giv­able“) und Mul­ti­tal­ent Tyler Per­ry, der nicht nur als Schaus­piel­er („Vice: Der zweite Mann“) son­dern auch als Drehbuchau­tor und Regis­seur („Ruth­less“) bekan­nt ist.

Timothée Chalamet in Don't Look Up

Auch Tim­o­th­ée Cha­la­met ist mit dabei. — Bild: Netflix/ Niko Tav­ernise

The Witch­er, Lost in Space und mehr: Diese Filme und Serien sind im Dezem­ber 2021 neu bei Net­flix. Schon ges­pan­nt, was dich näch­stes Jahr erwartet? Wir haben für Dich auch schon die größten High­lights im Jan­u­ar 2022 bei Net­flix.

Netflix-Start: Wann ist der Release von Don’t Look Up?

Wer noch keinen passenden Film für Heili­ga­bend gefun­den hat, kann sich jet­zt entspan­nt zurück­lehnen: Don’t Look Up geht näm­lich pünk­tlich zum 24. Dezem­ber bei Net­flix an den Start. Die Laufzeit des Films beträgt 145 Minuten, mehr als genug Zeit also, um Dein Wei­h­nacht­en zu füllen.

Wie immer kannst Du Don’t Look Up auch mit Deinem Net­flix-Account über Voda­fone GigaTV anse­hen.

Mit GigaTV greif­st Du auf Free-TV, Pay-TV und sog­ar Stream­ing­di­en­ste wie Net­flix zu und kannst Sendun­gen auf Wun­sch aufnehmen. Mit dem Tarif GigaTV inklu­sive Net­flix ste­ht Dir eine riesige Auswahl an Fil­men, Serien und Doku­men­ta­tio­nen zuhause oder unter­wegs in bril­lanter HD-Qual­ität zur Ver­fü­gung. Falls Du von diesem Ange­bot noch nicht gehört hast, schau am besten hier bei unser­er Über­sicht vor­bei – dort find­est Du alle Infos.

Lust auf mehr Unter­hal­tung mit Leonar­do DiCaprio? Die besten Filme mit dem Oscar-Gewin­ner find­est Du bei uns in der prak­tis­chen Über­sicht.

Ist das der näch­ste große Hit mit Leonar­do DiCaprio? Wie hat Dir Don’t Look Up gefall­en? Sag uns Deine Mei­n­ung in den Kom­mentaren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren