GigaTV des Grauens: Schaurige Film-Highlights für Halloween 2019

© Universal Pictures
Elisabeth Moss in Der Unsichtbare
Freud im Büro
:

GigaTV des Grauens: Schaurige Film-Highlights für Halloween 2019

Zur gruselig­sten Zeit des Jahres lässt Dich GigaTV natür­lich nicht im Dunkeln allein! Wir haben durch unsere Voda­fone Videothek gestöbert und ein paar schau­rig-schöne Film-High­lights für Dich zusam­menge­fegt. Neben mod­ernem Hor­rorki­no gibt es auch ein paar echte Gruselk­las­sik­er. Mehr erfährst Du hier bei fea­tured.

Was war der erste Hor­ror­film, den Du gese­hen hast? Bei welchem Film hast Du Dich das erste Mal so richtig gegruselt? Die Geschichte dieses Gen­res ist alt. So erschien die erste Franken­stein­ver­fil­mung bere­its 1910. Der Kurzs­tumm­film Franken­stein von James Sear­le Daw­ley gehört zu den ersten Hor­ror­fil­men über­haupt. Aber keine Sorge: Für Dich haben wir etwas aktuellere Streifen am Start.

Halloween – Die Nacht des Grauens (1978)

OT: Hal­loween

An Hal­loween bricht Michael Myers aus ein­er psy­chi­a­trischen Ein­rich­tung aus, zieht sich eine weiße Maske über sein Gesicht und kehrt in seine Heimat­stadt Had­don­field zurück. Dort lässt er zahlre­iche Opfer über seine Klinge sprin­gen. Nur die Babysit­terin Lau­rie Strode (Jamie Lee Cur­tis) bietet ihm Paroli.

Das „Halloween“-Franchise gehört zu den span­nend­sten Rei­hen im Hor­ror­genre. Auch wegen sein­er kom­pliziert struk­turi­erten Lan­glebigkeit. Immer­hin umfasst das Fran­chise bish­er elf Filme. Diese erzählen, aus­ge­hend vom Orig­i­nal, drei ver­schiedene Sto­ry­lines. Zwei Filme sind Remakes und der Film Hal­loween III (1982) hat inhaltlich gar nichts mit Michael Myers zu tun. Aber den Grund­stein für das Fran­chise legte 1978 natür­lich Hal­loween – Die Nacht des Grauens. Der Hor­rormeilen­stein von John Car­pen­ter gilt heute als ein­er der Weg­bere­it­er für andere Kult-Rei­hen wie Night­mare on Elm­street oder Fre­itag, der 13.

2018 erschien mit Hal­loween eine Fort­set­zung, die alle anderen Filme, außer den ersten, ignori­ert und das Fran­chise, inklu­sive der Fig­uren des Orig­i­nal­films, in die Gegen­wart holt. In unser­er fea­tured-Filmkri­tik find­est Du auch einen kurzen Überblick zu den Time­lines der ver­schiede­nen Hal­loween-Filme.

Wir (2019)

OT: Us

Urlaub ist die schön­ste Zeit im Jahr. Aber nicht für Ade­laide Wil­son (Lupi­ta Nyong’o) und ihre Fam­i­lie. Bei einem Aus­flug nach San­ta Cruz wird sie ständig von unheim­lichen Tagträu­men geplagt. Die Sit­u­a­tion kippt vol­lends ins Groteske, als sich die Fam­i­lie plöt­zlich mit ihren Dop­pel­gängern kon­fron­tiert sieht. Diese Dop­pel­gänger haben schein­bar nicht viel übrig für ihre Orig­i­nale. Und machen Jagd auf sie.

Autor und Regis­seur Jor­dan Peele lieferte mit seinem sozialkri­tis­chen Genre-Mix Get Out (2017) einen Über­raschungser­folg ab. Wir kann da abso­lut mithal­ten und fühlt sich in let­zter Kon­se­quenz auch nicht umson­st so an wie eine Episode der Kult-Serie Twi­light Zone. In einem Exk­lu­siv-Inter­view mit dem Mag­a­zin Rolling Stone bestätigt Peele, dass die Twi­light-Zone-Episode Spiegel­bilder (Staffel 1, Episode 21) eine wesentliche Inspi­ra­tion war.

Es (2017)

OT: It – Chap­ter One

In der Kle­in­stadt Der­ry ver­schwinden mehr Kinder als irgend­wo anders in den USA. Grund dafür ist ein Mon­strum, das seine Gestalt verän­dert und als Pen­ny­wise, der tanzende Clown (Bill Skars­gard), Kinder anlockt und in seine unterirdis­che Behausung ver­schleppt, um sie zu fressen. Alle 27 Jahre kommt Es wieder. Aber dies­mal hat Pen­ny­wise die Rech­nung ohne den Club der Ver­lier­er gemacht. Die Teenag­er dieses Clubs stellen sich in ihrem Leben den schlimm­sten Alp­träu­men – zum Beispiel Mob­bing, mit Mäd­chen schwim­men gehen und eben kinder­fressenden Clowns.

Aktuell läuft der zweite Teil der Romanadap­tion in den Kinos, Es – Kapi­tel 2. Vielle­icht gönnst Du Dir auf GigaTV den ersten Teil und ver­legst Deinen Hal­loween­abend dann in ein Licht­spiel­haus.

Shining (1980)

OT: The Shin­ing

Im Hor­rork­las­sik­er Shin­ing von Regis­seur Stan­ley Kubrick übern­immt Jack Tor­rance (Jack Nichol­son) eine Stelle als Hausver­wal­ter im abgele­ge­nen Over­look Hotel. Über den Win­ter hin­weg stellt das Hotel den Betrieb ein. Nur Jack und seine Fam­i­lie leben während dieser Zeit dort. Doch das Over­look ist ein Ort des Hor­rors und treibt die Fam­i­lie zuse­hends in den Wahnsinn. Der kleine Dan­ny Tor­rance ent­deckt zunehmend eine hellse­herische Gabe an sich, die vom eben­falls übersinnlich begabten und gut­müti­gen Hotelkoch das Shin­ing genan­nt wird. Vater Jack hinge­gen wird von den Entitäten des Hotels langsam dazu aufgewiegelt, seine Fam­i­lie umzubrin­gen.

Am 21. Novem­ber startet hierzu­lande mit Doc­tor Sleeps Erwachen ein Film, der sowohl als Fort­set­zung zum Film Shin­ing von 1980 fungiert, aber auch dessen Roman­vor­lage The Shin­ing von Stephen King fort­set­zen möchte. Regis­seur Mike Flana­gan fasst das für ein Inter­view mit Cin­emablend wie fol­gt zusam­men: „Meine Strate­gie war es, Kubricks Arbeit zu ehren und das hier als ein authen­tis­ches Sequel anzuge­hen, gle­ichzeit­ig aber auch die The­men aus dem Roman The Shin­ing zu ehren, die es nicht in den Film [Shin­ing; Anm. d. Red.] geschafft haben.“

Resident Evil (2002)

Res­i­dent Evil ist nicht nur eine erfol­gre­iche Com­put­er­spiel­rei­he, son­dern hat sich auch als Film­rei­he mit Mil­la Jovovich in der Haup­trol­le etabliert.

Im Unter­grund der Kle­in­stadt Rac­coon City befind­et sich ein geheimer Forschungskom­plex, der Hive. Dort wird an biol­o­gis­chen Kampfmit­teln herum­ex­per­i­men­tiert. Bei einem Laborun­fall wird ein Virus freige­set­zt. Dieses rea­n­imiert totes Gewebe. Die Zom­bieapoka­lypse begin­nt. Eine Spezialein­heit ver­sucht, das Gegen­mit­tel für die Zom­bies aus dem Forschungskom­plex zu bergen. Schwierig, denn neben den Untoten sind auch einige der Leben­den recht garstig und machen es sich gegen­seit­ig schw­er, aus dem unterirdis­chen Forschungskom­plex zu entkom­men.

Sleepy Hollow (1999)

Ende des achtzehn­ten Jahrhun­derts wird die titel­gebende Kle­in­stadt Sleepy Hol­low von einem Schreck­ge­spenst heimge­sucht: Dem kopflosen Reit­er. Con­sta­ble Ich­a­bod Crane (John­ny Depp) nimmt sich des Fall­es an, glaubt allerd­ings so gar nicht an Übersinnlich­es. Und bis er endlich überzeugt ist, rollt ein Kopf nach dem anderen. Und nach und nach schwant Crane, dass seine eigene Geschichte enger mit der Stadt ver­woben ist, als er es möchte.

Welch­er Film ist für Dich an Hal­loween Pflicht? Wir freuen uns auf Deine Filmtipps.

Titel­bild: © Uni­ver­sal Pic­tures

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren