iPhone mit iOS 15 und Apple-Logo im Hintergrund
© picture alliance / NurPhoto | Lorenzo Di Cola
Smartphones Xperia 1 IV und iPhone 13 Pro Max von vorne und hinten nebeneinander vor rotem Hintergrund
Frau mit gelbem Pullover hält iPad Pro 2021 im herbstlichen Park
:

iOS 16: Das wünschen wir uns vom großen iPhone-Update

Welche Fea­tures sollte iOS 16 auf das iPhone brin­gen? Im Som­mer 2022 wird Apple voraus­sichtlich die näch­ste Ver­sion seines Betrieb­ssys­tems offiziell vorstellen. Legt das Unternehmen wieder einen starken Fokus auf das The­ma Sicher­heit? Oder gibt es endlich ein grundle­gend neues Design? Wir haben in dieser Über­sicht ein paar Wün­sche und Ideen für neue Funk­tio­nen gesam­melt.

Designsprache

Neben den Funk­tio­nen fra­gen wir uns vor allem, wie iOS 16 ausse­hen wird. Sollte Apple tat­säch­lich das Design verän­dern, wün­schen wir uns unter anderem neue App-Icons. Einige der Sym­bole, die wir tagtäglich auf dem iPhone-Dis­play sehen, kön­nten ein Design-Update gut ver­tra­gen.

iPhone 13 vorgestellt: Die wichtig­sten Infos der Apple Keynote

Denn Apple hat das aktuelle Design tat­säch­lich bere­its mit iOS 7 einge­führt. Zwar gab es in der Zwis­chen­zeit zahlre­iche kleine Anpas­sun­gen – aber die grundle­gende Design­sprache ist damit seit 2013 gle­ich geblieben.

Startbildschirm und Farben

Eine weit­ere Möglichkeit für Design-Änderun­gen beste­ht zum Beispiel darin, Dich selb­st bes­tim­men zu lassen, wie der Start­bild­schirm aussieht. Hier kön­nte sich Apple zum Beispiel von Android 12 inspiri­eren lassen. Dort kannst Du etwa für Dein Hin­ter­grund­bild die Far­bge­bung bes­tim­men – und das restliche Erschei­n­ungs­bild des OS ori­en­tiert sich daran. Wie das aussieht, zeigt Dir das fol­gende Video:

Widgets individualisieren

Doch Apple kön­nte Dir noch mehr Möglichkeit­en bieten, iOS 16 zu indi­vid­u­al­isieren. So sind zum Beispiel kon­fig­urier­bare oder inter­ak­tive Wid­gets denkbar. Mit einem inter­ak­tiv­en Wid­get kön­ntest Du etwa vom Start­bild­schirm aus ohne Umwege eine Sprach­nachricht aufnehmen. Wenn die Größe der Wid­gets auf dem Bild­schirm anpass­bar wäre, kön­ntest Du beispiel­sweise häu­fig benutzte Wid­gets größer machen und den Platz ins­ge­samt effizien­ter nutzen.

Steuerung: Gesten sind nicht alles

Sehr prak­tisch wäre es, wenn Apple es ermöglichen würde, Inhalte zwis­chen Geräten über Siri auszu­tauschen. Wenn Du beispiel­sweise ger­ade auf Deinem iPhone Musik hörst, kön­ntest Du Siri anweisen, die Wieder­gabe auf Deinen Air­Pods Pro fortzuset­zen.

Oder Du siehst auf Deinem iPhone ein Bild in der Fotos-App. Nun müsstest Du lediglich sagen „Siri, zeig dieses Foto auf dem Apple TV”. Oder Du hast einen inter­es­san­ten Zeitungsar­tikel auf dem iPhone gefun­den und müsstest nur sagen „Siri, zeig dies auf meinem Mac” – und schon sendet Dein iPhone den Link an den Rech­n­er.

Bis zu 1000 Mbit/s für Dein Zuhause im Vodafone Kabel-Glasfasernetz

iOS 16 Features: Sperrbildschirm und Split-Screen?

Ein kreatives Konzept verdeut­licht uns, wie Apple durch kleine Änderun­gen in iOS 16 die Nutzer­fre­undlichkeit des iPhones verbessern kön­nte. Die Konzeptdesigner:innen vom YouTube-Kanal „Tech Blood” haben dabei kreative Ideen. So zeigen sie uns einen Sper­rbild­schirm, der durch eine kleine Ani­ma­tion zeigt, von welchem Dein­er Kon­tak­te eine neue Nachricht einge­gan­gen ist:

Sehr ansprechend find­en wir außer­dem die im Video gezeigten Optio­nen für einen Splitscreen (Sekunde 38). Dabei stellt sich das Design­team iOS 16 so vor: Nutzer:innen kön­nen selb­st entschei­den, wo auf dem Dis­play die par­al­lel genutzten Apps getren­nt wer­den.

Auch ein anderes Konzept zu iOS 16 beschäftigt sich mit dem Sper­rbild­schirm (über diesem Absatz). Hier wird gezeigt, wie es ausse­hen kön­nte, wenn Apple mehr Funk­tio­nen für den „Lockscreen” zulässt. Die Designer:innen der Konzepte stellen sich ein kleines Icon in der linken unteren Ecke vor: Über das kannst Du ver­schiedene Fea­tures aus dem Schnell­start­menü aufrufen, zum Beispiel die Taschen­lampe.

Wann ist mit iOS 16 zu rechnen?

Wenn Apple sein­er gewohn­ten Release-Strate­gie treu bleibt, bekom­men wir iOS 16 im Som­mer 2022 erst­mals offiziell zu sehen. Ver­mut­lich wird das Unternehmen die neue Ver­sion des iPhone-Betrieb­ssys­tems wieder im Rah­men der Entwick­lerkon­ferenz WWDC vorstellen. Die „World Wide Devel­op­er Con­fer­ence” find­et üblicher­weise Anfang oder Mitte Juni statt.

Mit dem Release des großen Updates auf iOS 16 rech­nen wir im Herb­st. Die neue iOS-Ver­sion erscheint in der Regel zusam­men mit den neuen iPhone-Mod­ellen.

Was hältst Du von unseren Ideen zu iOS 16? Welche Fea­tures wün­schst Du Dir für das näch­ste große iPhone-Update? Schreibe uns Deine Mei­n­ung gerne in einem Kom­men­tar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren