Jetzt will Apple Recycling effektiver gestalten.
Verschiedene Modelle des iPhone 11
Junge Frau mit iPhone in der Hand

Apple: Recycling-Roboter Daisy sorgt für noch mehr Nachhaltigkeit

Pünk­tlich zum „Earth Day“ hat Apple im Rah­men seines Umwelt­bericht­es konkrete Details zum Recy­cling ihrer Smart­phone-Teile bekan­nt gegeben. Ein Robot­er namens „Daisy“ soll die Wiederver­w­er­tung deut­lich effizien­ter machen.

Die einzige Auf­gabe von Daisy ist es, alte Apple-Geräte in ihre Einzel­teile zu zer­legen, um wiederver­w­ert­bare Rohstoffe zu extrahieren und sortieren. Laut Unternehmen­sangaben ist der Robot­er in der Lage, bis zu 200 iPhones pro Stunde zu zer­legen. Damit reagiert der Konz­ern auf ein bekan­ntes Prob­lem, das die gesamte Tech-Branche und ins­beson­dere die Smart­phone-Indus­trie bet­rifft: Geräte, die den Kon­sumenten bin­nen weniger Jahre nicht mehr aktuell genug sind, sor­gen für eine ras­ant wach­sende Menge an Schrott. Das soll sich in Zukun­ft ändern.

Goldschätze in alten iPhones

Der Robot­er Daisy ist der Nach­fol­ger des bish­eri­gen Recy­cling-Helfers Liam. Die Mas­chine sam­melt pro 100.000 zer­legte iPhones rund 710 Kilo­gramm Kupfer, 1,9 Ton­nen Alu­mini­um, 770 Kilo­gramm Kobalt, und 42 Kilo­gramm Zinn. Auch wertvolle Edel­met­alle kön­nen aus den Geräten gewon­nen wer­den – darunter Pal­la­di­um und Gold. Ein ganzes Kilo­gramm Gold im Wert von 35.000 Euro kommt auf 100.000 iPhones.

Apple set­zt seit etwa zwei Jahren Sortier­ro­bot­er ein, um das hau­seigene Recy­cling zu opti­mieren. Dabei geht es sich sowohl um den Umweltaspekt, aber wohl auch um eine effizien­tere Nutzung der Rohstoffe zur langfristi­gen Kosten­erspar­nis. Außer­dem ergibt sich durch nach­haltige Maß­nah­men eine pos­i­tiv­er Effekt auf das öffentliche Image des Konz­erns.

Was hältst Du von Apples automa­tisiert­er Recy­cling-Strate­gie? Würdest Du Dir weit­ere Maß­nah­men wün­schen? Schreib uns Deine Antwort gerne in die Kom­mentare.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren