Android 11: Die ersten Funktionen sind nun offiziell

Junge Frau sieht auf Smartphone
iPad Pro 2020 AR Spiel
Apple iPadPro Apple Pencil Smart Keyboard

Android 11: Die ersten Funktionen sind nun offiziell

Google hat die ersten Entwick­ler-Pre­views zu Android 11 veröf­fentlicht. Dadurch kön­nen wir einen ersten Blick auf die neue Ver­sion des mobilen Betrieb­ssys­tems wer­fen – und ihre Funk­tio­nen.

Das finale Android 11 will Google im Herb­st (wahrschein­lich Ende Sep­tem­ber) 2020 aus­rollen. Inzwis­chen hat der Konz­ern auch die ersten Pre­views für Entwick­ler bere­it­gestellt, die uns einen ersten Blick auf kom­mende Android-Funk­tio­nen wer­fen lassen:

Unterstützung für 5G-Mobilfunk & spezielle Display-Formate

Android 11 führt die Kom­pat­i­bil­ität mit 5G-Mobil­funknet­zen sowie weit­eren Dis­play-For­mat­en ein. Damit reagiert Google auf zwei wichtige Verän­derun­gen: zum einen die wach­sende Bedeu­tung von 5G, zum anderen der Release spezieller Dis­plays. Neben mod­er­nen Klapp-Smart­phones wie dem Sam­sung Galaxy Z Flip gibt es zum Beispiel immer mehr Geräte, deren Kam­era direkt im Bild­schirm ver­baut ist.

Das Smart Home über den Power-Button steuern

Eine weit­ere inter­es­sante Neuerung: Der Pow­er-But­ton kön­nte unter Android 11 eine neue Funk­tion erhal­ten. In der Entwick­lerver­sion wur­den Hin­weise auf eine Smart-Home-Steuerung gefun­den. So kannst Du Deine smarten Geräte wom­öglich bald über den Pow­er-But­ton ein- oder auss­chal­ten. Das Fea­ture befind­et sich aber in einem frühen Entwick­lungssta­di­um. Bis es die Funk­tion in eine finale Android-Ver­sion schafft, dauert es wohl noch eine ganze Weile.

Neue Privatsphäre-Funktionen unter Android 11

Auch in Bezug auf die Pri­vat­sphäre gibt es Neuigkeit­en: So sollst Du unter Android 11 in der Lage sein, App-Berech­ti­gun­gen für Stan­dort, Kam­era & Co. tem­porär zu vergeben. Apps dür­fen auf die Infor­ma­tio­nen dann nur zugreifen, solange sie geöffnet sind. Sobald Du die App schließt, ist die Berech­ti­gung deak­tiviert.

Apro­pos Stan­dort­freiga­be: Entwick­ler müssen kün­ftig eine spezielle Erlaub­nis beantra­gen, wenn ihre Apps nicht nur im Vorder­grund auf Deine Posi­tion zugreifen sollen. Dazu ist die Angabe erforder­lich, wieso die Anwen­dung auch im Hin­ter­grund auf sen­si­ble GPS-Dat­en angewiesen ist. Apps für Not­fall- und Sicher­heitswar­nun­gen soll­ten keine Prob­leme haben, diese Genehmi­gung zu erhal­ten. Die GPS-Ortung stellt in solchen Fällen die Primär­funk­tion dar. Anders hinge­gen ist es bei Anwen­dun­gen, mit denen Du zum Beispiel nach Geschäften suchst: Die Ortung erfol­gt sollte nur dann erfol­gen, wenn Du die App auch offen hast.

Google Pixel 4: Entsperrung nur bei offenen Augen

Du kannst das Google Pix­el 4 auch via Gesicht­serken­nung entsper­ren. Allerd­ings sorgte es für Unruhe unter den Nutzern, dass es möglich ist, die Sperre auch mit geschlosse­nen Augen zu über­winden. Für Android 11 bere­it­et Google nun eine „Lösung” vor: So wird es unter Android 11 eine neue Option im Ein­stel­lungs­menü geben, die geöffnete Augen für die Gesicht­serken­nung voraus­set­zt.

Neuerung für den Flugmodus

Wie bere­its im Vor­feld ver­mutet wurde, kommt mit Android 11 eine wichtige Neuerung für den Flug­modus: Ist eine Blue­tooth-Audioverbindung (zum Beispiel zu Kopfhör­ern) vorhan­den, und Du schal­test den Offline-Modus ein, bleibt die Verbindung weit­er­hin beste­hen. Du musst sie also nicht manuell wieder ein­schal­ten, nach­dem Du den Flug­modus aktiviert hast.

Benachrichtigungsverlauf für Android in Arbeit

Bis­lang bot Google keinen offiziellen Mit­teilungsver­lauf für Android-Geräte an. Stattdessen mussten Nutzer in der Ver­gan­gen­heit auf alter­na­tive Lösun­gen zurück­greifen. Mit Android 11 kön­nte sich das nun ändern: Die Entwick­ler-Pre­view besitzt einen Ver­lauf, der die Mit­teilun­gen der let­zten 24 Stun­den auflis­tet. Der Hak­en: Du kannst die Benachrich­ti­gun­gen dort nur ein­se­hen – mit ihnen inter­agieren kannst Du nicht.

Eigener Bereich für Messaging-Benachrichtigungen

Google stuft die Pri­or­ität von Mes­sen­ger-Benachrich­ti­gun­gen anscheinend höher ein als die ander­er App-Mit­teilun­gen: Daher schafft es mit Android 11 ein beson­der­er Bere­ich für diese Benachrich­ti­gun­gen auf Dein Smart­phone.

Zudem kannst Du mit den Mit­teilun­gen zukün­ftig auf neue Arten inter­agieren:

  • Langes Drück­en: Ein langer Druck auf die Benachrich­ti­gung zeigt zusät­zliche Optio­nen an – zum Beispiel das Pausieren oder Stumm­schal­ten der Benachrich­ti­gun­gen.
  • Chat-Bub­bles: Die Bub­bles gibt es unter Android 10 bish­er nur für Tele­fonate. Mit Android 11 sollen sie endlich auch für Chats aus­gerollt wer­den. Bedeutet: What­sApp-Kon­ver­sa­tio­nen & Co. sind auf dem Dis­play zukün­ftig in Blasen­form zu sehen. Einzige Bedin­gung ist, dass Entwick­ler ihre Apps auch dementsprechend angepasst haben.
  • Pri­or­ität erhöhen: Du kannst Mit­teilun­gen in ihrer Wichtigkeit höher ein­stufen – und den betr­e­f­fend­en Chat zum Beispiel als Short­cut auf Deinem Start­bild­schirm hin­ter­legen.

Android 11 kommt mit nativem Bildschirmrekorder

Sam­sung und andere Her­steller bieten bere­its länger Screen­recorder-Funk­tio­nen für ihre Smart­phones an. Bei Googles Android-Ver­sion gab es dieses Fea­ture bis­lang nicht. Das soll sich mit Android 11 ändern.

Automatischer Dark Mode

Seit Android 10 gibt es endlich einen sys­temweit­en Dark Mode für kom­pat­i­ble Smart­phones. Für Android 11 verbessern die Entwick­ler dieses Fea­ture nun und liefern eine Zeit­s­teuerung. Das dun­kle Design kannst Du damit so ein­stellen, dass es zu ein­er bes­timmten Uhrzeit automa­tisch aktiv wird.

Der bisherige Zeitplan für Android 11

Zusam­men mit der ersten Devel­op­er-Pre­view hat Google auch seinen Zeit­plan für Android 11 bekan­nt­gegeben:

  • März 2020: zweite Devel­op­er-Pre­view von Android 11
  • April 2020: dritte Devel­op­er-Pre­view von Android 11
  • Mai 2020: erste Beta von Android 11
  • Juni 2020: zweite Beta von Android 11
  • Juli/August 2020: dritte Beta von Android 11
  • Sep­tem­ber 2020: finale Ver­sion von Android 11

Auf welch­es angekündigte Fea­ture bist Du beson­ders ges­pan­nt? Teile es uns gerne in einem Kom­men­tar mit.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren