Android kontakte sicher so gehts
Mann checkt die Instagram-App auf seinem Smartphone.
iPad Pro mit Stift
:

Android-Kontakte sichern: Diese Möglichkeiten hast du

Du möcht­est Dein Android-Smart­phone verkaufen oder hast Angst es zu ver­lieren? Da hil­ft es, die Kon­tak­te zu sich­ern. Dazu hast Du mehrere Möglichkeit­en, die wir Dir im Fol­gen­den vorstellen – Schritt-für-Schritt-Anleitung inklu­sive.

Diese drei Optionen hast Du für die Sicherung Deiner Android-Kontakte

Es gibt drei ver­schiedene Möglichkeit­en, wie Du die Kon­tak­te-Bib­lio­thek Deines Android-Smart­phones sich­ern kannst: Du überträgst die Dat­en in die Google-Cloud, Du legst sie auf ein­er SIM- oder SD-Karte ab oder Du sich­erst sie auf Deinem Com­put­er.

Bis zu 1000 Mbit/s für Dein Zuhause im Vodafone Kabel-Glasfasernetz

Android-Kontakte über die Google-Synchronisation sichern

Am ein­fach­sten sich­erst Du Deine Kon­tak­te über die Syn­chro­ni­sa­tion mit Deinem Google-Benutzerkon­to. Ein Vorteil dieser Meth­ode beste­ht in der Online-Ablage der Dat­en. So kannst Du sie selb­st bei einem ver­lore­nen oder zer­störten Smart­phone schnell aus der Cloud rekon­stru­ieren – immer und von über­all aus. Die einzige Voraus­set­zung dafür ist eine Inter­netverbindung. Der zweite große Vorteil ist der automa­tisierte Ablauf des Vor­gangs, sobald Du ihn ein­mal aktiviert hast. Und das geht so:

  1. Öffne die Ein­stel­lun­gen.
  2. Tippe je nach Android-Ver­sion auf „Kon­ten“ oder „Kon­ten & Syn­chro­ni­sa­tion“.
  3. Öffne das „Google“-Konto und aktiviere dort den Punkt „Kon­tak­te“. Dadurch wird die automa­tis­che Syn­chro­nisierung dieser Dat­en eingeschal­tet. Beachte aber, dass damit auss­chließlich in Google gespe­icherte Kon­tak­te gemeint sind. Auf der SIM-Karte abgelegte Kon­tak­te bleiben unberück­sichtigt.
  4. Über die Adresse https://contacts.google.com kannst Du nun jed­erzeit Deine Kon­tak­te ein­se­hen, neue importieren oder beste­hende exportieren.

Soll­test Du noch nicht über ein Google-Kon­to ver­fü­gen, kannst Du dies über die Funk­tion „Kon­to hinzufü­gen“ nach­holen.

Android-Kontakte auf SIM- oder SD-Karte speichern

Wenn Du Deine Kon­tak­te auf ein­er SIM- oder SD-Karte spe­ich­erst, ziehen diese mit um, wenn Du die Karten in ein neues Smart­phone ein­steckst. Du musst nur beacht­en, dass eine SIM-Karte über keine allzu große Spe­icherka­paz­ität ver­fügt und Du bei sehr vie­len Kon­tak­ten schnell an ihre Kapaz­itäts­gren­ze stoßen wirst. In diesem Fall wählst Du bess­er eine der hier vorgestell­ten alter­na­tiv­en Meth­o­d­en aus.

So spe­ich­erst Du Deine Kon­tak­te auf ein­er SIM- oder SD-Karte:

  1. Öffne die auf Deinem Smart­phone vorin­stal­lierte App „Kon­tak­te“.
  2. Tippe auf die drei Punk­te oben rechts.
  3. Tippe in dem neuen Auswahlfen­ster auf „Kon­tak­te importieren/exportieren“ (bei eini­gen Smart­phones musst Du unter „Kon­tak­te ver­wal­ten“ auf „Exportieren“ gehen).
  4. Wäh­le entwed­er „Nach SIM-Karte exportieren“ oder „An SD-Karte exportieren“ aus.
  5. Suche jene Kon­tak­te aus, die Du exportieren möcht­est. Willst Du sämtliche Kon­tak­te über­tra­gen, tippe zunächst auf die drei Punk­te oben rechts und dann auf „Alles auswählen“.
  6. Tippe auf „Spe­ich­ern“, um den Exportvor­gang zu starten.

Möcht­est Du die Kon­tak­t­dat­en anschließend auf ein anderes Smart­phone über­tra­gen, gehe nach dem Ein­steck­en der Sim- oder SD-Karte wie oben beschrieben vor – wäh­le aber „Importieren“ statt „Exportieren” aus. Anschließend bes­timmst Du die zu kopierende VCF-Datei sowie den Zielort (z. B. den inter­nen Spe­ich­er) auf dem neuen Smart­phone aus.

CallYa Banner neues Portfolio September 2020

Android-Kontakte auf dem Computer speichern

Ins­beson­dere bei sehr vie­len vorhan­de­nen Kon­tak­ten bietet es sich an, die Dat­en auf einem PC zu sich­ern. Für diese Meth­ode gibt es mehrere Optio­nen, von denen wir Dir vier vorstellen:

  1. Wenn Du Deine Kon­tak­te im inter­nen Spe­ich­er Deines Smart­phones oder auf ein­er SD-Karte abgelegt hast, schließe das Gerät per USB-Kabel an den PC an und suche über den Explor­er nach den gespe­icherten Kon­tak­ten.
  2. Die meis­ten Her­steller bieten eine eigene Soft­ware für ihre Smart­phones an, mit deren Hil­fe Du häu­fig auch die Kon­tak­te sich­ern kannst.
  3. Es gibt zahlre­iche alter­na­tive, kosten­lose Pro­gramme für den PC, mit denen Du Deine Kon­tak­te vom Smart­phone auf die Fest­plat­te Deines Rech­n­ers kopieren kannst. Unsere Empfehlung ist der MyPhone­Ex­plor­er (www.fjsoft.at).
  4. Du kannst die Kon­tak­t­dat­en auf Deinem Smart­phone auch ohne die Instal­la­tion ein­er zusät­zlichen Soft­ware auf Deinen PC über­tra­gen: mit der Brows­er-Anwen­dung air­more.

Falls Du von Android auf iOS wech­selst, erfährst Du hier, wie Du Deinen What­sApp-Ver­lauf auf ein iPhone überträgst.

Mit welch­er Meth­ode sich­erst Du die Kon­tak­t­dat­en auf Deinem Smart­phone? Ver­rate es uns in den Kom­mentaren!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren