Hochzeitsfotos: Mit diesen Apps sammelst Du Bilder der Gäste

Gäste fotografieren ein Brautpaar
Cal mit einem Lichtschwert
: : :

Hochzeitsfotos: Mit diesen Apps sammelst Du Bilder der Gäste

Du möchtest von Deiner Hochzeit möglichst viele Fotos Deiner Gäste zentral für alle anbieten? Dann solltest Du Dich nach einer Hochzeitsfoto-App umschauen. Vier solcher Angebote stellen wir Dir hier einmal vor.

Dank Smartphones hat heute jeder ständig eine Kamera griffbereit. Diese nutzen wir auch zu besonderen Anlässen – wie einer Hochzeit. Leider bleiben die Aufnahmen meist nur einem kleinen Kreis vorbehalten. Selbst die Gastgeber bekommen nie ansatzweise alle geschossenen Bilder zu sehen. Wenn Du Hochzeitsfoto-Apps nutzt, umgehst Du dieses Problem.

Allerdings haben diese Anwendung ihren Preis; zumindest dann, wenn Du alle Features nutzen möchtest. Das Preis-Leistungs-Verhältnis ist mutmaßlich aber noch immer besser als bei alternativen Lösungen (Einwegkameras verteilen oder eine Photo Booth mieten). Ein Blick auf diese Apps lohnt sich also. Zudem musst Du nach der Hochzeit nicht groß Bilder per Post oder E-Mail an Gäste verschicken, was Dir Arbeit abnimmt. Familie und Freunde können sich selbst bedienen und die Schnappschüsse herunterladen.

Wedbox: Anmelden, Einladen, teilen, herunterladen

So funktioniert Wedbox: Du erstellst Deine Hochzeit und lädst Deine Gäste ein, die App zu nutzen. Diese teilen die Fotos und Du kannst sie mit einem Klick herunterladen. Praktisch: Deine Gäste können mehr als nur ihre Bilder in die Wedbox (für Android und iOS) hochladen. Auch längere Videos sind möglich, sodass sie zum Beispiel auch die Zeremonie rasch teilen können. Deine Bilder werden bis zu zwei Monate auf einem Server gespeichert und sind für niemanden sichtbar, der nicht zu Deiner Wedbox Hochzeit eingeladen ist. Auf Wunsch kannst Du Deine Bilder aber natürlich auch bei Facebook, Instagram und Co. teilen – oder während des Events eine Bildschirmpräsentation anbieten. Die App ist kostenlos. Durch In-App-Käufe kannst Du aber Features hinzubuchen: Du kannst die Bilder und Videos zum Beispiel für 24 Monate speichern oder die Fotos in der bestmöglichen Qualität herunterladen.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Ein Beitrag geteilt von Wedbox (@wedboxapp) am

imiji: Viele Zusatzfunktionen

Bei diesem Angebot kannst Du ebenfalls alle Hochzeitsfotos teilen, sammeln und speichern – entweder in einer Online-Galerie oder App (Android und iOS). Darüber hinaus erwarten Dich aber auch noch weitere Features. Du kannst imiji zum Beispiel zu einem eigenen Programmpunkt machen. Wer sagt zum Beispiel, dass die Bilder erst nach der Hochzeit interessant sind? Stell doch einfach einen Beamer auf und zeige jedes neue Bild direkt als Livestream. Dies kannst Du mit Foto-Games verknüpfen, die Du bei imiji herunterladen kannst. Du kannst die Anwendung auch nutzen, um eine Fotoecke für coole Selfies der Gäste einzurichten. Die App ist für Familie, Freunde und Verwandte komplett kostenlos. Besondere Features und zusätzlicher Speicherplatz kosten einmalig zwischen 9,99 und 89 Euro.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Ein Beitrag geteilt von imiji.pics (@imiji.pics) am

SamSaidYes: Mit Flyer, damit jeder Bescheid weiß

Android-Smartphone oder iPhone? Egal: Auch diese App ist sowohl für Android als auch iOS verfügbar, sodass alle Gäste den Dienst nutzen können. Du kannst Dir vor Deiner Hochzeit auch einen Flyer mit QR-Code/Zahlencode und Erklärung erstellen. So wissen Deine Gäste wie die Anwendung funktioniert. Familie, Freunde und Verwandte können unbegrenzt Fotos hochladen oder in den sozialen Netzwerken teilen. Bilder bleiben ein Jahr lang gespeichert. Wenn Du als Gastgeber das Premiumpaket (einmalig 49 Euro) buchst, könnt ihr auch kurze Videos hochladen, auf hochauflösende Bilder zugreifen und eine Live-Diashow machen.

Video: Youtube / SamSaidYes

Airphoto: Die App-lose Alternative

Vielleicht sagst Du aber auch, dass Du Deinen Gästen nicht zumuten möchtest, dass sie extra eine App installieren. Airphoto.de ist da eine Alternative, die keinen Download, sondern nur ein Smartphone mit Internetzugang erfordert. Und natürlich ein Gästepasswort. Die Bilder werden alle in einer Cloud gespeichert. Als Gastgeber zahlst Du dafür einmalig 79,99 Euro. Du bekommst dann zwei Tage vor der Hochzeit Zugriff auf alle Funktionen, darunter auch die Option, dank der Du alle Bilder in Echtzeit via Live-Slideshow noch während der Hochzeit zeigen kannst. Es ist aber keine Eile geboten. Deine Gäste können bis 14 Tage nach der Veranstaltung Bilder hochladen – und als Paket auch herunterladen.

Wenn Du sowieso gerade Deine Hochzeit planst, könnten diese digitalen Wedding-Planer auch etwas für Dich sein.

GigaCube

Welche App hört sich für Dich am attraktivsten an? Schreibe uns Deine Meinung gerne in die Kommentare.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren