Links die Apple AirPods Pro, rechts die Beats Studio Buds

Pins Collective und BEAM Button: Digitale Wearables für Deinen Hemdkragen

Du glaub­st, But­tons oder Pins sind nur was für Nos­tal­gik­er? Stimmt, aber nur fast! Ja, Gen­er­a­tio­nen haben mit ihren Ansteck-But­tons ihre poli­tis­che Gesin­nung oder ihren musikalis­chen Geschmack gezeigt. Von der Frieden­staube bis zum Smi­ley haben sich so Iko­nen der Pop­kul­tur man­i­festiert. Doch jet­zt will es das Ansteck-Acces­soire wis­sen und kommt ganz zeit­gemäß daher. Ein dig­i­tales Wear­able, dessen Design Du sel­ber bes­tim­men kannst. Und als soziales Net­zw­erk wollen die Her­steller Pin Col­lec­tive und BEAM dabei auch noch durch­starten.

Die Schwe­den haben es drauf. Vom Schwe­den-Stahl bis zum Ikea-Regal, von Abba bis Avicii – etliche schwedis­che Pro­duk­te haben schon die Welt erobert. Pins Col­lec­tive nen­nt sich das schwedis­che Start­up, das nun den dig­i­tal­en But­ton weltweit auf den Markt brin­gen will. Finanziert wird dieses Wear­able über Kick­starter. Die But­tons von BEAM Authen­tic sind denen von Pin Col­lec­tive sehr ähn­lich, haben zudem aber drei bunte Streifen am Rand, die für gemein­schaftliche Werte ste­hen: Gegen Diskri­m­inierung, für Aufgeschlossen­heit und respek­tvollen Umgang mit anderen.

87e7b11d0562903526620988a0241893_original

Buttons als Kommunikationsmittel: Verrate Deinen Freunden wo Du bist

Das blink­ende Knöpfchen wird sicher­lich schon von alleine Aufmerk­samkeit auf sich ziehen, aber er soll auch andere Träger ansprechen. Drückst Du den But­ton ein­mal, wird ein Sig­nal aus­ge­sendet, das alle anderen But­ton-Träger in der Nähe erhal­ten. Auf Wun­sch wird dabei auch die GPS-Loca­tion des Trägers ver­rat­en. Zumin­d­est für Großver­anstal­tun­gen wie Fes­ti­vals, auf denen man sich gerne mal ver­liert, kön­nte dies eine prak­tis­che Anwen­dung sein.

Wie praktisch ist der digitale Pin wirklich?

Die dig­i­tal­en Pins sind – natür­lich – rund und etwa dop­pelt so groß wie ein herkömm­lich­er, klein­er But­ton. Ein wenig volu­minös­er ist er eben­falls, denn es muss ja Platz sein für das tech­nis­che Innen­leben, die Bat­terie und einen Mini-USB-Anschluss. Ange­heftet wird der Pin jedoch ganz klas­sisch mit ein­er Nadel. Alter­na­tiv lässt sich auch ein Mag­net anbrin­gen, denn Du kannst den Pin nicht nur auf Dein­er Klei­dung anbrin­gen, son­dern auch auf Deinem Lap­top. Du kannst ihn als Schmuck an ein­er Kette tra­gen oder zum Hunde-Acces­soire machen. Auch das Motiv kannst Du beliebig oft wech­seln. Der Akku des BEAM But­tons soll das 400x400-Pix­el-Dis­play bis zu 24 Stun­den (48 Stun­den im Stromspar­modus) laufen lassen. Die Laufzeit des Pin Col­lec­tive But­tons ist mit 74 Stun­den mit einem Stand­bild und 2,5 Stun­den mit einem bewegten Bild angegeben. Kost­spielig sind die Pins allerd­ings schon: 99 Dol­lar (84 Euro) für bei­de Mod­elle sind wahrlich kein Pap­pen­stiel.

Eine Smartphone-App für Deinen Button

Mit dem dig­i­tal­en But­ton erwirb­st Du zugle­ich den Zugang zur entsprechen­den Smart­phone-App: Sie bietet für iOS und Android neben ein­er Auswahl von Motiv­en die Möglichkeit, das Design Deines Pins selb­st zu gestal­ten. Far­ben, For­men, Muster und Buch­staben lassen sich beliebig kom­binieren, aber auch eigene Bilder oder ani­mierte Gifs auf den But­ton laden. Beson­ders mit diesen kleinen filmis­chen Loops kannst Du Dein­er Fan­tasie freien Lauf lassen.

Eine eigene Button-Community?

Obwohl man sich in den sozialen Net­zw­erken mit seinen Fre­un­den aus­tauscht, bleibt es doch oft etwas, was man alleine vor dem Bild­schirm macht. Selb­st, wenn man in ein­er vollbe­set­zten Bahn von Men­schen umgeben ist. Zumin­d­est ist das die Ansicht der Entwick­ler. Der smarte But­ton soll Men­schen wieder mehr Gele­gen­heit geben, in der Öffentlichkeit miteinan­der in Kon­takt zu kom­men. Die eige­nen Designs kön­nen geteilt wer­den und Du kannst über die App immer sehen, welch­es Motiv Deine Fre­unde ger­ade zur Schau tra­gen. Ob sich dabei glob­ale But­ton-Com­mu­ni­ties entwick­eln, wie es sich die Mach­er erhof­fen, bleibt abzuwarten.

Die Kick­starter-Kam­pagne des Pin Col­lec­tive läuft schon eine ganze Weile und hat bere­its genug Sup­port für den Launch erhal­ten. Im Feb­ru­ar soll es mit der Aus­liefer­ung soweit sein. Der BEAM But­ton ist bere­its jet­zt erhältlich.

 

Wer weiß, ob der dig­i­tale But­ton nicht zum glob­alen Gold­taler der Gim­mick-Gen­er­a­tion wird? Was hältst Du vom dig­i­tal­en Pin? Mit welchem Design würdest Du Dein Exem­plar ausstat­ten?

 

Titelfoto: BEAM

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren