Zwei Frauen freuen sich über leistungsstarke Smartphones
Junger Mann mit Bart und verwuschelten Haaren liegt auf der Couch und guckt lächelnd auf sein Smartphone
Junge Frau schaut auf ihr iPhone.
: : :

Benchmark-Apps für Android: So misst Du die Geräteleistung

In Deinem Android-Smart­phone steckt ein kleines Wun­der­w­erk an Tech­nik. Neben einem Mehrk­ern-Prozes­sor sind in ihm ein Hochleis­tungs-Akku und jede Menge Spe­ich­er ver­baut. Doch wie schnell ist Dein Gerät eigentlich tat­säch­lich? Um das her­auszufind­en, gibt es ver­schiedene Apps. Wir haben uns umge­se­hen und zeigen Dir, wie Du die Geräteleis­tung Deines mobilen Begleit­ers bes­tim­men kannst.

Einzelk­ern- und Mehrk­ern­leis­tung, RAM-Geschwindigkeit und Grafikper­for­mance: In Deinem Smart­phone steck­en zum großen Teil ähn­liche Kom­po­nen­ten wie in PC, Mac oder Lap­top. All diese Aspek­te lassen sich einzeln oder als Gesamt­paket bew­erten. Während manche Spielean­wen­dun­gen vor allem einen schnellen Grafikprozes­sor benöti­gen, ist bei vie­len gle­ichzeit­ig geöffneten Apps vor allem die Gesamtleis­tung entschei­dend.

Der gängige Standard: AnTuTu Benchmark

Bei AnTu­Tu Bench­mark han­delt es sich um eine Art Stan­dard für die Bes­tim­mung der Smart­phone-Leis­tung. Nach Angabe des Her­stellers gibt es etwa 100 Mil­lio­nen Benutzer und die App testet jede Menge Aspek­te der indi­vidu­ellen Per­for­mance. So wer­den unter anderem die Geschwindigkeit der Android-Ober­fläche (UX), des Grafikprozes­sors (GPU), des Spe­ich­ers (RAM), des Prozes­sors (CPU) und die Ein- und Aus­gabegeschwindigkeit (I/O) gemessen. Nach der Bes­tim­mung der Werte für Dein Smart­phone kannst Du die Ergeb­nisse hochladen und mit anderen Geräten ver­gle­ichen lassen.

Lade Dir AnTu­Tu Bench­mark hier für Android herunter. Es gibt auch eine iOS-Ver­sion.

AnTu­Tu Bench­mark
Video: YouTube/techloupe

In Anlehnung an die PC-Welt: PCMark für Android

Bei PCMark han­delt es sich ursprünglich um eine Soft­ware zur Über­prü­fung der Leis­tung Deines (Windows-)PCs. Die Android-Vari­ante bietet gle­ich mehrere Beson­der­heit­en und zeigt sich beson­ders prax­is­nah. Beispiel­sweise kannst Du die Leis­tung Dein­er All­t­agsauf­gaben wie Sur­fen im Web und Foto­bear­beitung, aber auch die Akkuleis­tung testen lassen. Außer­dem ist ein Test für die Bilderken­nung, das Bar­code-Scan­nen und die Geschwindigkeit Deines einge­baut­en Spe­icher­medi­ums inte­gri­ert. Die ermit­tel­ten Werte lassen sich nach der Bes­tim­mung mit ein­er Besten­liste ver­gle­ichen.

PCMark für Android ist kosten­los zum Down­load ver­füg­bar.

PCMark 3DMark
Video: YouTube/Futuremark

Auch für iOS verfügbar: Geekbench 4

Die Mes­sung bei Geek­bench 4 erfol­gt auf etwas andere Art. Der Schw­er­punkt liegt auf der CPU-Leis­tung, bei der zwis­chen Einzelk­ern- und Mehrk­ern­leis­tung unter­schieden wird. Bei­de Werte sind für die Bes­tim­mung der Leis­tung Deines Geräts wichtig. Während einige Prozesse nur auf einem einzel­nen Prozes­sork­ern laufen und dessen Leis­tung entschei­dend ist, prof­i­tiert das Gerät ins­ge­samt von einem schnellen Mehrk­ern­sys­tem. Hier­bei übernehmen einige Prozes­sork­erne Hin­ter­grun­dauf­gaben, während ger­ade geöffnete Apps beispiel­sweise in einem oder mehreren anderen Ker­nen laufen. Auch die Leis­tung des einge­baut­en Grafikprozes­sors lässt sich mit Geek­bench 4 bes­tim­men.

Du kannst Geek­bench 4 sowohl für Android als auch (kostenpflichtig) für iOS herun­ter­laden.

Geek­bench 4 Android
Video: YouTube/Stefano Giove

Schön(e) schnelle Smartphone-Welt

Mod­erne Smart­phones sind teil­weise leis­tungs­fähiger als PCs und Lap­tops noch vor eini­gen Jahren. Wenn Du wis­sen willst, wie Dein Smart­phone im Ver­gle­ich zu anderen Geräten abschnei­det, bieten die vorgestell­ten Apps einen guten Ein­druck. Dabei kön­nen die Bench­mark-Apps sowohl die reine Leis­tung der einzel­nen Kom­po­nen­ten testen als auch kom­plexe Tests der Benutze­r­ober­fläche durch­führen.

Ein Tipp noch zum Schluss: Beende vor dem Test grade nicht benötigten Hin­ter­grund­pro­gramme über „Ein­stel­lun­gen | Apps”, um die Leis­tung nicht durch par­al­lel laufende Prozesse zu senken.

Wie schnell ist Dein Android-Smart­phone? Wie hat sich Dein let­zter Gerätewech­sel bezo­gen auf die Leis­tung bemerk­bar gemacht? Ver­rate es uns doch in den Kom­mentaren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren