Zum Start von Discovery: 4 galaktische Star Trek-Spinoffs

Star Trek Discovery
Freud im Büro
Witcher Geralt und Yennefer

Zum Start von Discovery: 4 galaktische Star Trek-Spinoffs

Trekkies aufgepasst: „Star Trek: Dis­cov­ery“ mag das neue High­light der Star Trek-Fam­i­lie sein, wird es aber nicht leicht haben, diesen Serien­hits um Picard, Sisko & Co. den Rang abzu­laufen. Welch­es Spin­off ist Dein Favorit?

Der Wel­traum, unendliche Weit­en – und auch unendliche viele Star Trek-For­mate. Was 1966 als Geschichte um das Raum­schiff Enter­prise begann, entwick­elte sich zum weltweit­en Kult-Phänomen. Sechs Serien und 13 Filme später startet mit „Dis­cov­ery“ ger­ade das neueste Kapi­tel im Fernse­hen. Zeit, einen Blick zurück auf die Geschichte des Star Trek-Uni­ver­sums zu wer­fen: Hier kommt eine Auswahl der besten Spin­offs.

Wie alles begann: „Star Trek: Raumschiff Enterprise” (1966 – 1969)

Mit der Star Trek-Serie „Raum­schiff Enter­prise” begann die Erfol­gs­geschichte um Serien­schöpfer Gene Rod­den­ber­ry. Sein For­mat über eine mul­ti­eth­nis­che Crew, die das Uni­ver­sum bereist, war in manch­er Hin­sicht ger­adezu rev­o­lu­tionär: Die Tech­nik der Enter­prise faszinierte dutzende Inge­nieure und Wis­senschaftler. Zudem ließ sich Rod­den­ber­ry bei seinen Geschicht­en von der Frauen- und Bürg­er­rechts­be­we­gung inspiri­eren. Obwohl die Serie nach drei Jahren abge­set­zt wurde, entwick­elte sie sich über die näch­sten Jahrzehnte zum Zuschauer­liebling. Das löste anschließend eine ganze Rei­he an coolen Spin­offs aus.

Video: YouTube / diefilmfabrik

Der 90er-Jahre-Hit: „Raumschiff Enterprise: Das nächste Jahrhundert“ (1987-1994)

Mit der Fort­set­zung „Raum­schiff Enter­prise: Das näch­ste Jahrhun­dert“ gelang den Mach­ern dann gle­ich eine der erfol­gre­ich­sten Sci­ence-Fic­tion-Serien aller Zeit­en: Die Geschichte um das neue Raum­schiff Enter­prise, das im Uni­ver­sum bei poli­tis­chen und kul­turellen Prob­le­men ver­mit­telt, kon­nte im Durch­schnitt zehn Mil­lio­nen US-Zuschauer begeis­tern. Dazu zeich­nete man das For­mat mit Patrick Stew­art in der Haup­trol­le mit 18 Emmy-Awards aus. Heute gilt die Serie als absoluter Klas­sik­er und begeis­tert weit­er­hin Jung und Alt.

Die Sternenflotte im Krieg: „Star Trek: Deep Space Nine“ (1993-1999)

Aus­ge­hend vom Erfolg der Vorgänger kam es in den 1990er-Jahren zu weit­eren Spin­offs, inklu­sive „Star Trek: Deep Space Nine“. Die span­nende Serie stellt die Bewohn­er ein­er fernab gele­ge­nen Raum­sta­tion in den Mit­telpunkt und han­delt vom sich auswei­t­en­den Kon­flikt mit dem Domin­ion-Imperi­um, an dessen Spitze mächtige Formwan­dler ste­hen. Anders als bei eini­gen Vorgängern herrschte in „Deep Space Nine“ eine weitaus düsterere Atmo­sphäre. Auch Par­al­le­len zu real­his­torischen Ereignis­sen (z.B. total­itäre Macht­sys­teme) wur­den inner­halb der Serie gezo­gen.

via GIPHY

Am Ende der Galaxie: „Star Trek: Raumschiff Voyager“ (1995-2001)

Die USS Voy­ager ist durch einen schreck­lichen Zwis­chen­fall am anderen Ende der Galax­ie gelandet, tausende Licht­jahre von Zuhause ent­fer­nt. Damit begin­nt die Geschichte von „Star Trek: Raum­schiff Voy­ager“: Mit Kate Mul­grew als Kathryn Janeway war erst­mals eine Frau in der Haup­trol­le des Cap­tains zuse­hen. Wie auch die Vorgänger kon­nte das Spin­off einige Preise ein­heim­sen, darunter sieben der begehrten Emmy-Awards.

Das neue Küken: „Star Trek: Discovery“ (ab 2017)

Mit „Star Trek: Dis­cov­ery“ geht die galak­tis­che Reise seit kurzem weit­er: Das neue For­mat spielt unge­fähr 10 Jahre vor dem Kult-Klas­sik­er mit Cap­tain Kirk und Spock und stellt die Föder­a­tion auf eine harte Bewährung­sprobe. Zumal ein Krieg dro­ht, das Gle­ichgewicht der Mächte im Uni­ver­sum zu erschüt­tern. Das For­mat läuft hierzu­lande auf Net­flix zunächst bis Anfang Novem­ber. In 2018 soll dann die zweite Hälfte der ersten Staffel zu sehen sein.

Video: YouTube / Netflix Deutschland, Österreich und Schweiz

Noch nicht das Ende

Weit­ere Star Trek-Kapi­tel sind in Arbeit: Laut neuen Gerücht­en arbeit­en Pro­duzen­ten ger­ade an einem Spin­off zum zweit­en (und für viele Fans immer noch besten) Film „Der Zorn des Khan“ – bestätigt wurde dies jedoch bis­lang nicht.

Welch­es Star Trek-For­mat ist Dein Favorit? Was hältst Du von der neuen Serie? Schreib uns Deine Mei­n­ung gerne in den Kom­mentaren.

Titelbild: Netflix

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren