Star Wars 9: Identität von Reys Eltern endgültig geklärt

Poster von Star Wars 9
© Disney
Lisa Vicari und Dennis Mojen in Isi & Ossi
Elisabeth Moss in Der Unsichtbare
: : :

Star Wars 9: Identität von Reys Eltern endgültig geklärt

Star Wars 9: Der Auf­stieg Sky­walk­ers startet endlich in den Kinos und feuert ein finales, galak­tis­ches Gewit­ter aus tollen Effek­te, pack­enden Schlacht­en und schock­ieren­den Wen­dun­gen auf uns ab. Ins­beson­dere eine Enthül­lung wurde von den Fans sehn­lichst erwartet: Wer sind die Eltern von Rey? Ist sie wirk­lich ein Nie­mand? Oder am Ende doch eine Sky­walk­er? Jet­zt wis­sen wir die ganze Wahrheit!

ACHTUNG: Der fol­gende Text enthält entschei­dende Spoil­er zu Star Wars 9: Der Auf­stieg Sky­walk­ers.

Schon seit dem Beginn der neuen Star Wars-Trilo­gie schwebte eine Frage immer im Raum: Wer ist Rey (Daisy Rid­ley) wirk­lich? Wer sind ihre Eltern und was bewog sie dazu, ihre kleine Tochter mut­tersee­le­nallein auf dem tris­ten Wüsten­plan­eten Jakku zurück­zu­lassen?

Daisy Ridley und Oscar Issac in Star Wars 9

Rey (Daisy Rid­ley) auf Spuren­suche über ihre Ver­gan­gen­heit | © Dis­ney

Dass diese Frage nicht nur Rey selb­st, son­dern auch die gesamte Star Wars-Fange­meinde beschäftigte, ist eigentlich kein Wun­der. Iden­tität, Fam­i­lie und das damit ver­bun­dene Erbe spie­len seit den Anfän­gen von George Lucas’ Saga eine zen­trale Rolle in dieser weit, weit ent­fer­n­ten Galax­ie.

Nach­dem Kylo Ren (Adam Dri­ver) in Star Wars 8: Die let­zten Jedi noch für viele über­raschend verkün­dete, dass Reys Eltern sprich­wörtliche Nie­mande gewe­sen sein sollen, bringt Star Wars 9: Der Auf­stieg Sky­walk­ers nun endlich die Wahrheit ans Licht.

Rey stammt in Wirk­lichkeit näm­lich nicht nur von ein­er der bekan­ntesten Fig­uren des Star Wars-Uni­ver­sums ab, ihr Fam­i­li­en­name ist auch noch in der ganzen Galax­ie berühmt – und gefürchtet. Er lautet Pal­pa­tine.

Rey Palpatine: Die Enkelin des Imperators

Wer darauf geset­zt hat, dass Rey in Wirk­lichkeit eine Sky­walk­er ist, hat die Wette lei­der ver­loren. Tat­säch­lich erfährt die junge Jedi von Kylo nicht nur, dass er sie beim ersten Mal angel­o­gen hat, son­dern auch, dass sie die Enkel­tochter vom Imper­a­tor Pal­pa­tine (Ian McDi­armid) höch­st­selb­st ist.

Ian McDiarmid in Star Wars 6

Ver­wandt mit dem größten Tyran­nen der Galax­ie: dem Imper­a­tor | © Lucas­films

Sheev Pal­pa­tine, der auch als Sith-Lord Darth Sid­i­ous bekan­nt ist, begann seine Kar­riere nach bekan­nten Ereignis­sen als Sen­a­tor von Naboo, bevor er sich zum Kan­zler des Sen­ats und schlussendlich zum dik­ta­torischen Imper­a­tor emporschwang. Mit Order 66 besiegelte er den Unter­gang der Jedi.

Dass er auch schon lange vor sein­er Posi­tion auf Naboo gelebt und seine fin­steren Ränke geschmiedet haben kön­nte, ist nach den Enthül­lun­gen von Der Auf­stieg Sky­walk­ers dur­chaus möglich. Schon gegenüber Anakin Sky­walk­er sprach er einst von den Möglichkeit­en der Sith, die Sterblichkeit mith­il­fe der dun­klen Seite der Macht zu über­winden.

Doch wie passen da eigentlich Reys Eltern ins Bild?

Wer waren Reys Eltern laut Star Wars 9?

Auch nach Star Wars 9 sind die Infor­ma­tio­nen über Reys Eltern rar gesät. Von bei­den erfahren wir nie den vollen Namen, fest ste­ht aber, dass ihr Vater der Sohn von Imper­a­tor Pal­pa­tine war und wohl nicht die beste Beziehung zu seinem Vater hat­te.

Daisy Ridley in Star Wars 9

Nun wis­sen wir es: Rey ist eine Pal­pa­tine | © Dis­ney

Die Iden­tität von Reys Mut­ter bleibt dage­gen bis zum Schluss ungek­lärt. Es gibt wed­er Anhalt­spunk­te woher sie stammt, noch irgendwelche Hin­weise, dass sie mit ein­er bekan­nten Fig­ur oder Fam­i­lie ver­wandt sein kön­nte.

Nur in Bild­fet­zen aus den Visio­nen und Erin­nerungs­frag­menten Reys bekom­men wir das Eltern­paar ein­mal zu Gesicht.

Hatte Imperator Palpatine eine Frau?

Wer die Mut­ter von Reys Vater gewe­sen sein kön­nte, bleibt in Der Auf­stieg Sky­walk­ers eben­falls ein Rät­sel. Von ein­er Frau an Pal­patines Seite war näm­lich bish­er nie die Rede.

Wenn man jedoch die Zeitlin­ie der Star Wars-Filme betra­chtet und sie mit dem groben Alter von Rey und dem geschätzten Alter ihrer Eltern (anhand von Reys Visio­nen) ver­gle­icht, müsste die Zeu­gung und Geburt von Reys Vater noch in die Zeit vor der Aus­ru­fung des Imperi­ums und dem Galak­tis­chen Bürg­erkrieg und somit auch vor den Zeitraum der Orig­inal­trilo­gie fall­en.

Daisy Ridley in Star Wars 9

Wer Reys Groß­mut­ter war, wis­sen wir auch nach Star Wars 9 nicht | © Walt Dis­ney

Pal­pa­tine war also ver­mut­lich noch ein respek­tiert­er Sen­a­tor oder sog­ar schon Kan­zler, als er die Mut­ter von Reys Vater ken­nen­lernte. Die konkreten Umstände ihrer Beziehung oder wie auch immer es zu der Empfäng­nis des gemein­samen Sohnes kam, sind jedoch nochmal eine ganz andere Frage.

Wenn du mehr über Der Auf­stieg Sky­walk­ers wis­sen willst, find­est du hier alle Infos, Hin­ter­gründe und The­o­rien zu Star Wars 9.

Warum ließen Reys Eltern ihre Tochter auf Jakku zurück?

Dass Reys Vater und Groß­vater nicht unbe­d­ingt auf dem besten Fuß zueinan­der standen, haben wir zuvor schon fest­gestellt. Schließlich befan­den sich die Eltern von Rey auf der Flucht vor Pal­pa­tine. Doch warum ließen sie ihre Tochter gän­zlich alleine auf Jakku zurück?

Daisy Ridley in Star Wars 7

Leben und Über­leben auf Jakku | © Dis­ney

Das hat einen ein­fachen Grund: Reys Eltern sahen in ihrer eige­nen Anwe­sen­heit die größte Gefahr für ihr Kind. Schließlich waren ihnen die Häsch­er des Imper­a­tors bere­its auf den Fersen. Auf dem unbe­deu­ten­den Plan­eten Jakku und ohne ihre Eltern hat­te Groß­vater Pal­pa­tine aber kaum eine Chance, Rey zu find­en.

Wenn er zu diesem Zeit­punkt über­haupt schon von ihr wusste.

Es war eine gute Entschei­dung, denn wie wir in Star Wars 9 erfahren, entka­men Reys Eltern den Agen­ten des Imper­a­tors nicht. Als Rey den Sith­dolch berührt, sehen wir in ein­er Vision, wie die Eltern mit ebendiesem getötet wer­den. Rey über­lebte ver­steckt auf Jakku, auch wenn das eine harte und ein­same Kind­heit bedeutete.

Zweifel ausgeschlossen? Ist Rey wirklich die Enkeltochter von Palpatine?

Dass Rey wirk­lich die Enke­lin von Pal­pa­tine ist, kann nach dem Trilo­gie-Finale Star Wars 9: Der Auf­stieg Sky­walk­ers get­rost als Tat­sache betra­chtet wer­den. Die Enthül­lun­gen von Kylo Ren wird im Laufe des Films durch ver­schiedene Quellen bestätigt.

Mark Hamill in Star Wars 8

Luke wusste, wer Reys Groß­vater ist | © Dis­ney

So erk­lärt nicht nur der Imper­a­tor Rey von Angesicht zu Angesicht zu seinem Fleisch und Blut und will sie sog­ar als seine Thron­fol­gerin ein­set­zen. Auch Luke (Mark Hamill) ver­rät sein­er jun­gen Schü­lerin als Macht­geist, dass nicht nur er selb­st son­dern auch seine Schwest­er Leia (Car­rie Fish­er) von dem Ver­wand­schaftsver­hält­nis wussten.

An Reys nun gelüfteter, wahrer Iden­tität kann es also kaum Zweifel geben.

Du bist ein Serien­f­reak? Dann erfahre hier alles zu der gefeierten Star Wars-Serie The Man­dalo­ri­an.

„Rey Skywalker”: Warum nennt sie am Ende diesen Namen?

Als Rey in der let­zten Szene den alten Wohn­sitz von Owen Lars, dem (Stief-)Onkel von Luke Sky­walk­er besucht, bei dem dieser auch aufwuchs, begeg­net sie ein­er alten Frau. Diese fragt Rey nach ihrem vollen Namen, worauf sie mit „Rey Sky­walk­er” antwortet.

Wie wir aus Der Auf­stieg Sky­walk­ers gel­ernt haben, ist dies natür­lich nicht ihr echter Name. Der lautet schließlich Pal­pa­tine. Warum nen­nt sie sich also Sky­walk­er?

Daisy Ridley in Star Wars 8

Rey: Eine Sky­walk­er im Geiste? | © Dis­ney

Der Grund dafür kann vor allem in ihrer engen Bindung zu den Sky­walk­ers – namentlich Luke, Leia und schlussendlich auch Kylo Ren alias Ben Solo – gese­hen wer­den. Jed­er von ihnen nahm einen wichti­gen Platz in ihrem Leben ein und half ihr zu der Frau zu wer­den, die sie am Ende von Star Wars 9 ist.

Sowohl Luke als auch Leia waren für die frischge­back­ene Jedi nicht nur Men­toren, son­dern durch ihre Ide­ale, Für­sorge und Liebe auch jew­eils eine Vater- beziehungsweise Mut­ter­fig­ur. Ben wiederum hat­te ein kom­pliziertes Ver­hält­nis zu Rey, zeigte sich zum Schluss aber nicht nur als let­zter Anker und Ret­tung, son­dern vielle­icht auch als erste Liebe.

Adam Driver in Star Wars 9

Zum Schluss war er doch mehr als „nur” Kylo Ren: Ben Solo | © Dis­ney

Jed­er der drei wurde für die junge Waise auf gän­zlich eigene Art und unter ver­schiede­nen Umstän­den zur Fam­i­lie und Bezugsper­son. Und Reys Wahl, ihren Namen fortzu­tra­gen und sich for­t­an „Rey Sky­walk­er” zu nen­nen, ehrt diese Tat­sache und ihr Andenken.

Mit Ben und Leia mögen zwar die let­zten Mit­glieder der Sky­walk­er gestor­ben sein, doch in Rey leben die Ide­ale der Fam­i­lie weit­er…

Du bist schon ganz aufgeregt auf die näch­sten Kino­hits? Hier find­est du die span­nend­sten Filme des Kino­jahres 2020.

Wann startet Star Wars 9: Der Aufstieg Skywalkers im Kino?

Fre­unde der Macht kön­nen sich freuen, denn Star Wars 9: Der Auf­stieg Sky­walk­ers läuft seit dem 18. Dezem­ber 2019 in den deutschen Kinos. Wer sich seit Star Wars 8: Die let­zten Jedi schon fragt, wie es mit Rey, Finn und Kylo weit­erge­ht, kann sich also jet­zt schon in das spek­takuläre Finale der Ster­nen­saga wer­fen.

2020 wird auch ein großes Jahr für Fans von Serienun­ter­hal­tung: Lest in unseren großen Über­sicht­en alles zu den besten Serien und neuen Staffeln 2020 bei Net­flix und den größten Serien­high­lights 2020 bei Ama­zon Prime.

Das könnte Dich auch interessieren